abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

ALL-IP nur noch mit VDSL 25?

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo,

 

 

wir haben vor kurzem für unsere VDSL-Anschlüsse Informationsschreiben wegen der Umstellung auf ALL-IP bekommen. Um keine Ausfälle bei der Umstellung zu haben wurde von uns ein weiterer VDSL-Anschluss direkt mit ALL-IP bestellt.

 

Selbiger Anschluss wurde heute geschaltet.

 

Nun zu dem Problem: laut Vertrieb kann der Anschluss nur als VDSL-25 Anschluss geschaltet werden, obwohl laut Techniker, der vor Ort war VDSL-50 kein Prolbem sein sollte.

 

Weiterhin laufen die vorhandenen Anschlüsse auf dem selben Hausanschluss mit VDSL-50 (allerdings nicht ALL-IP).

 

Es wäre äußerst nett, wenn SIe sich dem Problem annehmen könnten und die Leitungen entsprechend für VDSL-50 freigeben könnten (wie ja laut Techniker möglich).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Stefan Pfetzing

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 5

@Stefan Pfetzing schrieb:

 

Es wäre äußerst nett, wenn SIe sich dem Problem annehmen könnten und die Leitungen entsprechend für VDSL-50 freigeben könnten (wie ja laut Techniker möglich).

 


Wrid nicht gehen, gerade wenn der Rest im Haus auf VDSL 50 läuft.

Der Techniker kennt nicht alle Details, daher ist er hier nicht relevant.

 

VDSL Anbindungen im selben Kabel stören sich gegenseitig.  Ab einem bestimmten Beschaltungsgrad bekommt jeder neue Anschluss einen rechnerischen Dämpfungsaufschlag. Ist dieser Wert zu hoch, wird nur noch eine kleinere Geschwindigkeit geschaltet. Würde man VDSL50 bei dir schalten, würden alle anderen Leitungen und deine instabil

 

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

4 ANTWORTEN 4
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 5

@Stefan Pfetzing schrieb:

 

Es wäre äußerst nett, wenn SIe sich dem Problem annehmen könnten und die Leitungen entsprechend für VDSL-50 freigeben könnten (wie ja laut Techniker möglich).

 


Wrid nicht gehen, gerade wenn der Rest im Haus auf VDSL 50 läuft.

Der Techniker kennt nicht alle Details, daher ist er hier nicht relevant.

 

VDSL Anbindungen im selben Kabel stören sich gegenseitig.  Ab einem bestimmten Beschaltungsgrad bekommt jeder neue Anschluss einen rechnerischen Dämpfungsaufschlag. Ist dieser Wert zu hoch, wird nur noch eine kleinere Geschwindigkeit geschaltet. Würde man VDSL50 bei dir schalten, würden alle anderen Leitungen und deine instabil

 

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 5

Tja, die lieben Techniker. Schonmal was vonTrennungsbedingungen gehört? Das interessiert die Techniker nicht. Wenn sie dann aber ständig zum Kunden müssen, weil die Anschlüsse unterbrechen, fluchen sie auf den Vertrieb, was die wieder verkauft haben.

 

Für dich zum Verständnis: xDSL-Anschlüsse stören sich gegenseitig. Und je näher sie zusammenliegen, umsomehr. Da gibt es dann Sicherheits-Dämpfungsaufschläge die zu "nur" VDSL 25 führen können.

Nein, das kann man nicht umgehen.

Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 5

Es KANN sein, dass wenn Euer aktueller Anschluss abgeschaltet wird wieder "Platz" für einen VDSL50 ist.

 

Es kann aber auch sein, dass Du dann einen Bandbreitenwechsel via Kundencenter für den jüngst geschalteten Anschluss beauftragen möchtest, aber dass jemand anders in der Nachbarschaft Dir zuvor gekommen ist. Oder dass generell wegen zu vieler VDSL-Anschlüsse derzeit generell keine VDSL50 Geschwindigkeit geschaltet werden kann.

 

Du solltest auch nicht die technischen Details mit dem umgangssprachlichen Gebrauch von VDSL50 verwechseln. Ein MagentaZuhause M ist ein "VDSL50" in dem Sinne, dass es bis max. 50 Mbit/s geht - es kann aber (wie bei Dir) auch schon vorher Ende sein.

 

Du solltest mal genau lesen, was in der schriftlichen Auftragsbestätigung (verklausuliert) drin steht und hier mal posten, was Dir zugesagt wurde. Das ist die vertragliche Leistung, so Du nicht widersprochen hast.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 5

Hallo @Stefan Pfetzing,

vielen Dank, dass Sie auf uns zukommen.

Hier haben Ihnen bereits User einige Gründe genannt, weshalb VDSL 50 nicht geschaltet werden kann. Wenn der Techniker Ihnen sagt, dass VDSL 50 bei Ihnen möglich ist, aber wir hier in unserem System dies nicht buchen können, geht es leider nicht.

Am besten schauen Sie immer wieder mal über unsere Verfügbarkeitsprüfung, ob schnelleres Internet bei Ihnen verfügbar ist.

Liebe Grüße
Behiye G.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.