abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Telefonnummern von mehreren Filialien an eine Telefonanlage (Nomadische Nutzung)

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 7
Hallo an alle.
Wir haben 8 Niederlassungen mit DT Anschlüssen. Unsere Telefonanlage (Zentrale Office) steht außerhalb dieser Filialen, und hat keine DT Anschluss, somit keine DT IP-Adresse. Wie könne wir VoIP Rufnummern der Filialen auf dieser Telefonanlage benutzen. Alle Filialen sind mit Zentrale Office per VPN verbunden. Wegen Nomadische Nutzung lassen sich die Rufnummer in der Zentrale nicht registrieren.

Frage 1: Welche Möglichkeiten haben wir zur Lösung dieses Problems?

Frage 2: Wenn wir doch ein Anschluss (Zentrale Office) von DT bekommen und Rufnummern der Filialen registrieren, stehen uns zur Verfügung nur die 2 Sprachkanäle oder komplette 16 Sprachkanäle (8 Filialen x je 2 Sprachkanäle)? Sind die Sprachkanäle mit Anschluss oder Rufnummer verbunden?
 
P.S. Seit Wochen bekommen wir keine vernünftige Antwort von der Hotline. Ich hoffe uns wird hier geholfen.

 

Danke im voraus für die Antworten.

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 7 von 7
Hallo @S.Koch,

die Rufnummern können nicht an einem Anschluss eines anderen Providers genutzt werden.
Es funktioniert nur, wie @Kalle2014 schon schrieb, über einen VPN-Tunnel. Sie benötigen in den Filialen dazu einen Router mit SIP-Server. Die Digitalisierungsboxen Smart oder Premium sind dazu geeignet.

Gruß Jörg D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
6 ANTWORTEN 6
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 7
Pauschal muss ich gerade an die Standortvernetzung der Telekom denken, damit das ganze ans Laufen kommt.

https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/cloud-it/vernetzung/standortvernetzung/300166/etherne...

Ansonsten bleibt für eingehende Anrufe eine einfache Anrufweiterschaltung.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 7

@Kugic schrieb:
Pauschal muss ich gerade an die Standortvernetzung der Telekom denken, damit das ganze ans Laufen kommt.

https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/cloud-it/vernetzung/standortvernetzung/300166/etherne...

Ansonsten bleibt für eingehende Anrufe eine einfache Anrufweiterschaltung.

Die Standortvernetzung der Telekom kommt wegen der hohen Kosten leider nicht infrage.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 7

Wenn die Bandbreite ausreicht, können Sie die Rufnummern über den VPN - Tunnel jeweils am richtigen Standort nutzen.

So löse ich das im Fall einer Urlaubsvertretung zw. zwei bintec be.IP plus - Systemen und den angeschlossenen IP-Telefonen.

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 7

Ich muss die Frage umformulieren.

Wir wollen alle 8 Niederlassungen (mit DT Anschluss) mit der Zentralle (kein DT Anschluss) verbinden. Ziel: alle Telefonnummern von DT auf einer virtuellen Telefonanlage registrieren. Alle Telefongeräte von der Zentralle aus verwalten. Zentralle hat kein DT Anschluss und somit keine DT-IP.

 

Kann die Nomadische Nutzung mit der IP-Adresse außerhalb des DT-Netzes funktionieren? Wenn Ja, wie?