abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

VOIP-Umstellung Rufnummernblock

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 6 von 15

Hallo @MFWK,

Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich den Tarif SIP-Trunk buchen muss und über die Tarife DeutschlandLAN IP StartVoice/Data S/M/L erst gar nicht nachdenken muss, weil ich mit diesen Tarifen meine Durchwahlnummern nicht behalten kann?

Der Tarif Sip Trunk ist der Tarif mit Rufnummernblock in der IP-basierten Welt. Wenn also alle vorhandenen Durchwahlnummern erhalten bleiben sollen, muss ein SIP Trunk Tarif gewählt werden. Wenn vorher mehr als ein ISDN Anlagenanschluss vorhanden war, braucht es auch weitere Sprachkanäle. Möglich sind, abhängig von der Bandbreite bis zu acht Sprachkanäle. Standard sind zwei Sprachkanäle.

 

Viele Grüße

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 15

Hallo zusammen,

erst einmal: Vielen Dank für die umfangreichen Antworten. Mit dem Tarif und den zuzubuchenden Sprachkanälen blicke ich jetzt durch.

Es bleibt noch die zweite Frage: Ich muss meinen derzeitigen Router (draytek vigor 2600) in jedem Fall (und leider) in Rente schicken, weil er nicht ADSL2-fähig ist, brauche also einen neuen. Muss ich einen VOIP-Router auch dann anschaffen, wenn ich die ISDN/Analog-Anschlüsse gar nicht brauche, weil eine IP-Telefonanlage angeschlossen wird?

Für Hilfe bin ich danlbar.

Viele Grüße
Michael

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 8 von 15

Es muss ein Router verwendet werden der die IP-Telefonie zuverlässig an die TK-Anlage weiter routet.

So gibt es z.B. bei der Digitalisierungsbox Smart im Konfigurationsassistenten die Option "VoIP PBX im LAN". 

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 9 von 15

Moin @MFWK,

zunächst möchte ich Dich in unserer Community herzlich willkommen heißen. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.

Deinen Anlagenanschluss könnten wir entweder auf einen SIP-Trunk, oder einen Cloud PBX Anschluss umstellen. Ich möchte jedoch gerne einen Blick auf Deinen Anschluss werfen, sodass ich mir ein Bild davon machen kann. Lass' uns anschließend gerne mal über die Möglichkeiten sprechen.

Ist das so für Dich in Ordnung? Dann bitte ich Dich einmal, Deine Daten im Profil zu hinterlegen und mir anschließend eine kurze Rückmeldung zukommen zu lassen.

Viele Grüße,
Lin J.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 15

Hallo Lin,

vielen Dank für das Hilfe-Angebot. Mit dem Profil klappt es aus irgendeinem Grund nicht: Dein Link führt zu einer Fehlermeldung und wenn ich versuche, Geräte zu meinem Profil von Hand hinzuzufügen, bekomme ich nur die Meldung, es seien noch keine Geräte vorhanden; irgendeine Möglichkeit, hier Geräte einzutragen, habe ich nicht gefunden. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ich mich mit den Daten meines Privatanschlusses angemeldet habe (die Zugangsdaten für den Business-Büroanschluss funktionieren nicht mehr; die habe ich zuletzt vor ca. 10 Jahren benutzt).

Die aktuelle Ausgangslage ist aber relativ simpel:
- Anlagenanschluss mit 2*2 ISDN-Leitungen und einem Rufnummernblock mit 100 Nummern, die ich auch brauche.
- Am Splitter hängen die Aastra 430 ISDN-Anlage und ein Draytek Vigor 2600 (an diesem hängt wiederum ein cisco der 800er-Serie, für eine getunnelte Verbindung, die ich ebenfalls zwingend benötige).

Einen Cloud PBX Anschluss möchte ich wegen rechtlicher Bedenken nicht.

Der neue Router muss eine Firewall haben, die ich detailliert einstellen kann (das Handbuch der Lancom 883 habe ich mir angesehen; das dürfte ziemlich sicher klappen).

Ich muss eigentlich nur noch wissen, welche Anforderungen ein Router erfüllen muss, damit ich hier eine IP-Telefonanlage über SIP-Trunk betreiben kann, und zwar eben mit 4 Sprachkanälen und 100 Durchwahlnummern. Die Telefonanlage wird wieder 2 Analog-Wandler (u.a. für Fax) haben, so dass ich solche Anschlüsse am Router nicht brauche.

Viele Grüße
Michael