Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Antworten

Abmeldung

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 6 von 28

Hallo zusammen, mich lässt das Problem einfach nicht los. Melde mich beim Telekom Kundencenter an. Danach gehe ich mit dieser Anmeldung auf T-Online. Fo(screenshot Telekom1) folgedessen gehört das zusammen.

https://telekomhilft.telekom.de/t5/user/myprofilepage/tab/personal-profile%3Aclose-account

Wenn ich in diesen Link einsteige kann ich mein Profil löschen. Komplett? Rufe ich Profil löschen auf kann ich das Profil HWM löschen. 

Melde ich mich danach auf Kundencenter kann ich T-Online Kommentare benutzen.(siehe screenshot) Steige ich direkt bei T-Online direkt ein ist die ID HWM nicht vorhanden. Was mache ich falsch?

Hoffentlich habe ich mich einigermaßen ausgedrückt.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 28

@Aventador

mir scheint, dir wäre es am liebsten, wenn die Nutzung der Seite www.t-online.de mit Nachrichten, Kommentaren etc nicht an Stroer verkauft worden wäre. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es so ist. Für den Inhalt der Seite dort ist seit wenigen Jahren die von jemand anders (in einer Antwort weiter oben) verlinkte Gesellschaft zuständig.

 

Du wirst hier viele Helfer finden, welche diese Seite wie die Pest meiden. Und dazu gehöre ich auch, obwohl ich aus eigenem Antrieb heraus viel in meiner Freizeit sozusagen "ehrenamtlich" (also ohne Bezahlung) in der Telekom-hilft-Community tätig bin. Aus dieser Aussage müsste auch klar erkennbar sein, dass die Inhalte der www.t-online.de-Seite und die Telekom-hilft-Community zweierlei Sachen sind. Wäre das nicht der Fall, so wie sich die www.t-online.de-Seite momentan präsentiert,  müsste ich mir ernsthaft überlegen, ob ich hier noch weiter dabei bin. Und das meine ich ernst. Ich bin also extrem froh, dass die Inhalte und Kommentare von www.t-online.de und die Seiten von telekomhilft.telekom.de von komplett verschiedenen Redaktionen bzw. Verantwortlichen betrieben werden. Dass wir hier in der Community mit dem Schmarrn der Inhalte von www.t-online.de auf Gut süddeutsch nichts zu tun haben.

 

Wieso schreibe ich das in dieser Deutlichkeit? Weil du anscheinend uns überzeugen möchtest, dass es anders ist als es ist. Nein, es ist aber nicht so, wie du dir das logisch erschlossen hast.

 

Und ich verrate dir in der Hinsicht noch etwas, dass mich jedes Mal nervt, wenn sich nach hierher Leute aufgrund von Ereignissen Artikeln, Kommentaren verirren, welche auf www.t-online.de gewesen sind, und dann in der Community sich darüber auskotzen. Beispielsweise weil die dortige Redaktion sie für irgendwelche Kommentare gesperrt hätte, sie dort nichts mehr schreiben könnten. Doch komisch, dass sie es dann hier können. Aber das scheint ihnen nicht aufzufallen, sondern lassen dann hier ihren Frust raus über etwas, was mit hier hinten und vorne nichts zu tun hat. Manche fluchen, manche greifen andere User hier an, ... .

 

Es kommt im Anschluss noch ein zweiter Beitrag von mir mit allgemeinen Erklärungen. Dieser diente hier nur dazu, damit du die Tatsachen, wie sie sind einfach mal akzeptierst. Auch wenn sie dir nicht gefallen mögen.

Gruß Sherlocka

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 8 von 28

Die Telekom hatte noch vor wenigen Jahren die Seite www.t-online.de selbst betrieben. Danach haben sie Verträge mit Ströer geschlossen, dass der Inhalt der Seite nun statt dessen zu Ströer gehören würde, und dass Ströer auf diese Weise beispielsweise Werbeeinnahmen erzielen kann. Seitdem sind für die Inhalt der Seite Leute von Ströer zuständig. Und dafür hat die Telekom Geld erhalten.

 

Behalten hat die Telekom die E-Mail-Konten-Verwaltung für @t-online.de-Konten, welche sie ihren Kunden bietet. Eine Mailadresse mit @t-online.de gehört also eindeutig in den Verantwortungsbereich der Telekom. Auf der Seite www.t-online.de gibt es oben eine Einstiegsmöglichkeit in das E-Mail-Center der Telekom als Zugang zu diesen Mailkonten. Wenn dabei irgendetwas klemmt, also beim Einstieg über diesen Weg, dann kann man sich weiter an die Telekom wenden, denn es ja um die Telekom-Mail-Konten bzw. die Kundenmailkonten der Telekom. So etwas kann man hier dann in der Community melden. Die Teamies geben es an irgendwelche Kontaktstellen weiter. Und die kümmern sich dann darum, dass Ströer seinen  Vertrag erfüllt, so dass Telekomkunden über deren Seite weiter auf ihre Mailkonten kommen.

 

Halten wir also fest. @t-online.de-Mail-Konten = zugehörig zu Telekom. Einstieg auf diese Mailkonten über www.t-online.de liegt im Verantwortungsbereich der Telekom, kann hier reklamiert werden. Sonstige Inhalte auf der www.t-onlien.de-Seite keinerlei Telekom-Zuständigkeit. Kommentarfunktionen auf der www.t-online.de-Seite keinerlei Telekom-Zuständigkeit, keinerlei Eingriffmöglichkeit der Telekom.

 

Desweiteren gibt es anscheinend Verträge/Abmachungen der Telekom mit Ströer, dass man zum Einstieg die Telekom-Kunden-Accounts verwenden kann, z. B. um die Seiten zu wechseln, und dass man von Telekomseiten auf die www.t-online.de-Seite hinüberlinken kann und umgekehrt. (Genaue Details kenne ich nicht, der Wortlaut so eines Vertrag wird in der Regel nicht veröffentlicht, so wie andere Unternehmen das auch nicht machen, dass sie den Wortlaut ihrer Verträge mit anderen Unternehmen veröffentlichen. ) Wobei dann aber alles, was mit dem Kundencenteraccount zu tun hat (Login), wie die Zugangsprüfung aus datenschutzrechtlichen Gründen über spezielle Telekomseiten läuft.

 

Und es gibt anscheinend sogar eine Abmachung der Telekom mit Ströer, dass man beim Ausloggen aus dem E-Mail-Account oder aus der Magentacloudwebseite auf der Nachrichtenseite www.t-online.de von Ströer landet. Ob die Telekom dafür im Gegenzug Werbeeinnahmen erhält, keine Ahnung, ist nur eine Vermutung von mir.

 

Ströer hat für www.t-online.de irgend ein von Ströer beauftragtes Team sitzen. Und auf der dortigen Seite gibt es eine eigenständige Netiquette, falls jemand dort einen Kommentar schreiben möchten. Verstößt ein User in Kommentaren gegen die Netiquette von Ströer, kann das dortige Team (von Ströer) den User für weitere Kommentare sperren. Was aber keinerlei Auswirkung auf die Telekom-hilft-Community hat, welche auf einer anderen Plattform zuhause ist. Und für welche komplett andere Personen verantwortlich sind. Denn die Telekom-hilft-Community gehört eindeutig zur Telekom.

 

Ich gehe davon aus, dass man auf www.t-online.de für Kommentare irgendwie einen Useraccount anlegen und dessen Profil bearbeiten kann, sonst könnte man womöglich den User für Kommentare nicht sperren. Und dieser Useraccount dort wird anders gesteuert als die Seiten hier in der Community, denn irgendwelche Eingriffe durch die Verantwortlichen dort haben keine Auswirkungen auf die Plattform hier.

 

Wie man sich dort auf www.t-online.de einen Account anlegen und ihn bearbeiten, ggf ihn löschen kann, weiß ich nicht, und muss ich auch nicht. Denn das ist Ströer-Sache. Und das hat hinten und vorne nichts mit einem Telekom-hilft-Account zu tun. Bezüglich Telekom-hilft-Accounts kann ich weiter helfen, ebenso die Teamies hier. Aber nicht für Kommentar-Accounts von Ströer.

 

Wenn du den Link verwendest, den du in deinem letzten Beitrag weiter oben gepostet hast, dann greifst du auf dein Profil hier in der Telekom-hilft-Community zu. Du kannst mit dem Link somit ein Profil löschen, welches du hier in der Telekom-hilft-Community zum Schreiben und zum Empfangen von Nachrichten (z. B. PNs) verwenden konntest. Das hat aber keinerlei Auswirkung auf die Kommentarfunktionen von t-online.de oder auf einen Kommentaraccount von t-online.de . Denn die Telekom-hilft-Community sitzt auf einer komplett andere Internetplattform.

 

Löscht du deinen Account (Profil) in der Telekom-hilft-Community, und du hattest vorher in der Telekom-hilft-Community Beiträge geschrieben, dann steht nach der Profillöschung neben deinen Beiträgen nicht mehr der ursprünglich von dir gewählte Username sondern nur noch "Gelöschter Nutzer" als Autor. Man kann so eine Löschung nicht rückgängig machen, also den Beiträgen wieder den alten Namen verpassen. Was gelöscht ist, ist gelöscht, hierbei gibt es kein Zurück. Durch den Löschvorgang wird auch der Username frei, den man vorher hatte. Den kann sich im Anschluss an die Löschung jeder schnappen, wer das möchte. Hat das nach der Löschung niemand anderer gemacht, dann kann man sich den Usernamen selbst wieder schnappen. 

 

Wenn man sich wieder einen Account anlegt, und einen möglicherweise noch freien Accountnamen von vorher dazu wählt, dann ist das trotzdem ein komplett anderes Profil mit einer andere Accountnummer (Profilnummer). Deshalb steht dann weiter bei den früheren Beiträgen von dir, wenn du zwischenzeitlich eine Profillöschung gemacht hattest, "Gelöschter Nutzer" als  Autor. Das ändert sich also auch nicht, wenn man sich später nochmals ein Profil mit dem gleichen Namen nochmals anlegt: der Zugriff auf die alten Beiträgen mit dem gelöschten Nutzer sind futsch, ebenso die PNs, welche man mal selbst mit dem alten Account geschrieben oder empfangen hatte: weg.

Gruß Sherlocka

Highlighted
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 9 von 28

Hallo, ich finde das super erklärt. Vor alem auch das Ehrenamt. Ich habe von Strörer verweise auf die Community. Wie beschrieben, ich bin zwar schon seit BTX Zeiten online, aber mit dem Mischmasch habe ich Brobleme. Trotzdem vielen Dank für deine Mühe.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 10 von 28

@Aventador

den Mischmasch finde ich auch grausam.

 

Da ich www.t-online.de eindeutig ablehne, und damit auch das automatische Hinleiten nach einem Logout (vom E-Mail-Account und vom Magentacloudaccount aus), habe ich mir Umgehungstrategien zugelegt, um dies zu zuverhindern/auszuweichen, damit ich mir die Sachen der Seite nur nicht in meine Browser hole. Und das machen manch andere User, welche hier öfter aufschlagen, auch. Nur hat jeder dabei so seine eigene Strategie, wie er das macht.

 

Was mich aber wundert, ist, dass Stöer dich auf auf die Community verwiesen hat. Entweder haben die selbst noch eine eigene Community, und das war dann ein Missverständnis, oder aber die Probleme, welche du hast, haben gar nichts mit einem Kommentaraccount von Ströer zu tun.

 

Wenn es sich um einen Telekom-Kundenaccount handelt, bei dem du etwas ändern möchtest, dann bist du auch in der Telekom-hilft-Community richtig. Wir geben hier viele Tipps zu Telekom-Kundenaccounts, z. B. für die Magentacloud, für das Festnetz- und/oder Mobilfunkcenter etc.

 

Willst du etwas an einem Telekom-Kundenaccount ändern?

 

Falls nein, dann haben es sich die Ströerleute einfach gemacht, oder sie sollen dir erklären, wie sie das ganz genau gemeint hatten. Dass Ströer nach hierher verweist, das lese ich heute zum ersten Male.

 

Gruß Sherlocka