Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Antworten

Plauderecke ab 11.11.18

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 12406 von 13.450

Guten Morgen.

 

Falls hier im Gelände ein arbeitsloser Koch rumschwirrt hätte ich da vielleicht was.

The "Royal Household" sucht für den Buckinham Palace jemanden der fehlerfrei eine Currywurst mit Pommes oder eine Erbsensuppe hinkriegt. Das Gehalt ist für eine 7-Tage-Woche mit etwa 2.500 € mtl. nicht gerade üppig, aber die Adresse macht natürlich was her.

 

Übrigens bin ich morgen (Dienstag) ebenfalls anwesend. Einige Räume des Buckinham Palace sind wie in jedem Jahr für Besucher zugänglich. Die Queen hält sich aber zur Zeit irgendwo in Schottland auf. 

 

Merkmal:

"Royal Standard" (königliche Flagge) gehisst: Queen ist da.

"Union Jack" (englische Flagge) gehisst: Queen ist weg.

 

Für die Küchen-Köche:

https://theroyalhousehold.tal.net/vx/lang-en-GB/

 

Don’t judge my journey until you’ve walked my path.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 12407 von 13.450

@Kensington 

Muß man wirklich Koch sein um die englische Küche zu beherrschen?

Für mich hat sich das immer ausgeschlossen 😛

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 12408 von 13.450

Hallo @jetztzufriednerKunde 

 

Ja, ich kenne diese Meinung und achte sie auch.

Genau so wie die Ansicht einiger Nichteuropäer daß die Deutschen zum Frühstück zu einer Portion Sauerkraut einen Liter Bier trinken.

 

Meiner unmaßgeblichen Ansicht nach sollte jeder das essen was ihm schmeckt.

Dass ein Durchschnitts-Engländer sich bei einem Saumagen oder Schweinebraten angewidert wegdreht ist seine Sache.

Ebenso dass einige indigene Völker vor dem Frühstück in den Wald eilen um sich ein paar frische Raupen zu holen.

 

Nicht nur in traditionellen englischen Restaurants gilt: Gekocht wird was nachgefragt wird.

Ich vermute, das ist in D nicht anders.

Zwinkernd

Don’t judge my journey until you’ve walked my path.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 12409 von 13.450

@Kensington  schrieb:

Hallo @jetztzufriednerKunde 

(...)

 

Nicht nur in traditionellen englischen Restaurants gilt: Gekocht wird was nachgefragt wird.

Ich vermute, das ist in D nicht anders.

Zwinkernd


Was aber nicht immer zur Zufriedenheit des Gastes gelingt!Lachend

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 12410 von 13.450

@jetztzufriednerKunde  schrieb:

Muß man wirklich Koch sein um die englische Küche zu beherrschen?


Seit wann gehört die Currywurst zur englischen Küche? Du willst Dich wohl mit ganz Berlin anlegen?

 

In "Asterix bei den Briten" gab es ja (aus meiner damaligen eingeschränkten Sicht) solch ein monströses Gericht wie Wildschwein in Pfefferminzsauce.

https://www.comedix.de/lexikon/db/pfefferminzsosse.php

 

Mittlerweile muss ich sagen, dass Pfefferminz zu insbesondere Lamm-Fleisch ganz lecker sein kann.

 

Wie ich das so schreibe und in einem anderen Tab am surfen bin... vielleicht sollte ich dieses Rezept mal probieren (auch wenn ich eigentlich nicht so auf Schwein stehe)

https://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-leben/essen-trinken/rezepte/wildschwein-in-pfefferminzsosse

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite