abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Homepage vom Creator zum Designer wechseln

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 11 von 77
@Baugutachter

Hallo Norbert,

der Eintrag ist richtig und du musst kein .html dahinter setzen. Es reicht aus, wenn du dies in der httpd.config einfügst, es sollte alles richtig funktionieren.

Ich würde jetzt denken, dass die Trennung der Schlagworte wie im Creator vorgenommen wird - mit Komma.

Viele Grüße Nadine H.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 12 von 77

Hallo @Nadine H. @Ingo F.

ich werde fast alle Seiten aus dem Creator im Designer verschieben und habe daher im Creator im Dateimanger im Ordner etc in der httpd.conf RewriteRule gestestet, da ich dies ja für jede geänderte Seite in der httpd.conf im Designer eingeben muss.

Leider funktioniert meine Eingabe nicht. Es erscheint eine leere Seite mit der Meldung .Upstream server failed.

Was ist falsch an meiner Eingabe in der  httpd.conf? Die verschobenen Seiten sollen ja wieder gefunden werden.

 

Weitere Fragen zum Designer:

Sind die von der Telekom mitgelieferten Bilder frei verfügbar oder sind diese urheberrechtlich geschützt?

 

Wie kann man beim Designer die wichtige Sitemap.xml im Homepageverzeichnis veröffentlichen?

Ich finde kein Kästchen, wo man dies aktivieren kann.

 

Generell die Frage für die httpd.conf Datei.

muss man seine Seiten unter http oder https eintragen? Im Creator läuft noch alles unter http

 

Wenn ich mit der neuen Homepage fertig bin, muss ich dann erst auf veröffentlichen gehen oder müsst Ihr dann erst intern die Domain auf den Designer legen?

 

Ich habe versucht meine MySQL WordPress Datenbank im Creator zu sichern, um sie auf den Designer zu übertragen, habe es aber nicht geschafft. Komme nicht auf die Seite. Hatte wie empfohlen Putty heruntergeladen.

 

MfG

Norbert

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 13 von 77

Hallo @Baugutachter,

 



Was ist falsch an meiner Eingabe in der httpd.conf? Die verschobenen Seiten sollen ja wieder gefunden werden

Was genau gibst Du hier denn ein?

 



Weitere Fragen zum Designer: Sind die von der Telekom mitgelieferten Bilder frei verfügbar oder sind diese urheberrechtlich geschützt?

Die Anfrage leite ich mal weiter.

 



Wie kann man beim Designer die wichtige Sitemap.xml im Homepageverzeichnis veröffentlichen?

Das muss ich testen.

 



Generell die Frage für die httpd.conf Datei. muss man seine Seiten unter http oder https eintragen?

https wird nachher im Homepagecenter aktiviert.

 


Wenn ich mit der neuen Homepage fertig bin, muss ich dann erst auf veröffentlichen gehen oder müsst Ihr dann erst intern die Domain auf den Designer legen?

Das kann man machen wie man möchte. Ich würde erst veröffentlichen und gucken, ob alles so ist wie es sein soll und erst dann die Domain übertragen. Das sollte mittlerweile auch über das Homepagecenter gehen.

 



Ich habe versucht meine MySQL WordPress Datenbank im Creator zu sichern, um sie auf den Designer zu übertragen, habe es aber nicht geschafft.

Wie gehst Du vor und was kommt für eine Fehlermeldung?

Viele Grüße
Stephie G.

Highlighted
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 14 von 77

Hallo @Stephie G.,

vielen Dank für die Antworten.

Was ist falsch an meiner Eingabe in der httpd.conf? Die verschobenen Seiten sollen ja wieder gefunden werden

Was genau gibst Du hier denn ein?

 Hier ein Beispiel, das dann für ca. 90 Seiten funktionieren muss.

<Directory /home/www/public_html>
RewriteEngine on
RewriteRule ^ https://www.baugutachter-immobilienbewertung.de/Kontakt-Baugutachter$ /https://www.baugutachter-immobilienbewertung.de/Home/Kontaktformular [R=301,L]
</Directory>

So in der httpd.conf eingegeben kommt eine leere Seite mit der Meldung.
Upstream server failed. und wenn man WordPress aufrufen will kommt dann diese Meldung auch.


Ich habe versucht meine MySQL WordPress Datenbank im Creator zu sichern, um sie auf den Designer zu übertragen, habe es aber nicht geschafft.

Zunächst habe ich meine gesamte WordPress-Datei gestern im Designer hochgeladen. Dies hat zwar Stunden wegen meines langsamen Internets gedauert, es hat aber funktioniert.

An die SQL-Datenbank komme ich nicht heran. Wenn ich in Putty den Hostname mysql5.service eingebe, kommt eine leere, weiße Seite.

Seite dem Aufspielen der WordPress Dateien im Designer habe ich Probleme mit Links im Blog. Der Blog funktioniert nicht mehr richtig und das Login macht auch Probleme. Im Creator habe ich in WordPress das Plugin WPS Hide login aktiviert. Sollte ich dies jetzt deaktivieren und im Designer erst wieder aktivieren, wenn das Login richtig klappt, nachdem die Domain übertragen ist? Ich gebe jetzt Gas mit der Eingabe der Seiten. 45 Seiten habe ich noch zu erstellen, dann steht die Homepage.

 

Kann ich vor dem Übertrag der Domain den Stammnamen ändern und im Designer wieder aktivieren, damit WordPress gleich wieder auf der gleichen Stammadresse funktioniert, damit die die WP-config nicht ändern muss?

 

Im Designer ist mir aufgefallen, dass in der Seitenleiste eingefügte Widgets sich nicht feststellen lassen, sondern immer wieder Ihren Abstand zum nächsten Widget vergrößern. Ich hab ein Widget unter das andere gesetzt und dann springen die Abstände nach dem Neuaufruf 3 bis 4 Zeilen auseinander. Die Seite wird so unnötig lang. Gibt es hier einen Tipp oder Trick?

 

MfG

Norbert

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 15 von 77
Hallo @Baugutachter,

hier schonmal die Meldung aus der Fachabteilung:"Die dürfen im Zusammenhang mit dem Homepage Designer verwendet werden. Er darf die nicht z.B. für seine Visitenkarten verwenden oder auf andere Homepages bei anderen Anbietern portieren."

Ich hoffe, damit ist schon mal diese Anfrage geklärt. Zwinkernd

Viele Grüße
Stephie G.