abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Umstieg von ISDN-Anlagen-Anschluss

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 4

Hallo,

 

wir stehen gerade vor der Herausforderung, dass unser bisheriger Anbieter unseren ISDN-Anlagenanschluss zu Ende August gekündigt hat. Nun suchen wir nach einer neuen Lösung. Die Konstellation sieht wie folgt aus:

 

- zwei Schwesterunternehmen, die gemeinsam mit 10 Telefonen und einem Fax die Telefonanlage nutzen. Unternehmen A hatte bislang einen Anlagenanschluss bei o2 gebucht (Rufnummernblock mit Endziffern 0-79). Der basierte auf drei ISDN-Anschlüssen (= 6 Leitungen). Dahinter eine Auerswald ISDN-Anlage und ISDN-Telefone (10 Telefone + analoges Fax)

- Unternehmen B hat parallel einen VDSL50 Anschluss bei der Telekom gebucht. Darüber läuft bislang ausschließlich die Datennutzung, Telefonie mit über den Anlagenanschluss von Unternehmen A

- Buchung weiterer VDSL Anschlüsse am Standort im Moment nicht möglich, da die "Trennungsbedingungen" nicht erfüllt sind (aus diesem Grund scheitert auch die Umstellung des bisherigen ISDN-Anlagenanschlusses auf VoIP

- Um weiter telefonieren zu können, müssten wir nun den bestehenden Rufnummernblock portieren und über den VDSL50 Anschluss entweder

a) eine neue IP-Telefonanlage anschaffen, an die sich die bestehenden ISDN-Telefone nutzen lassen oder

b) eine virtuelle Cloud-Anlage buchen und die ISDN-Telefone mit IP-Telefonen ersetzen

 

Fragen:

- Welche Lösungen bietet die Telekom hierfür an? Gibt es Miet-Optionen für Geräte? Was würde der Kauf dazu kosten?

- Der VDSL Tarif läuft ja auch Unternehmen B, der Rufnummernblock auf Unternehmen A. Wäre da eine Portierung überhaupt möglich? Oder müsste man einen der Verträge erst umschreiben, damit die Portierung klappt (selber Vertragspartner)

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

3 ANTWORTEN 3
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 4

Über welchen Tarif ist der VDSL50-Anschluss gebucht? Falls das kein DeutschlandLAN-Tarif mit Sip-Trunk ist (in den man die existierenden Nummern evtl. hineinportieren kann) würde ich da nicht dran rühren. Mir wäre einfach die Gefahr zu groß, dass beim Vertragswechsel irgendetwas schief geht und ich plötzlich ohne Internetzugang und ohne Telefon dastehe. Einen neuen Anschluss zu buchen geht dann möglicherweise auch nicht, aus dem gleichen Grund warum ihr jetzt den ISDN-Anschluss nicht auf VDSL umstellen könnt.

 

Ich würde die Rufnummern des Anlagenanschlusses zu einem Sip-Trunk-Anbieter portieren, z.B. zu Sipgate. Ein Sip-Trunk ist das VoIP-Äquivalent zum Anlagenanschluss mit Hauptrufnummer und Durchwahlen. Der Zugang dazu erfolgt dann über den existierenden Internetzugang.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 4
Es gibt auch noch die Variante c) mit einem Media Gateway.
Die bintec be.IP 4isdn hat 4 x S0 = 8 Sprachkanäle.
Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 4
Hallo @hgf_hh,

vielen Dank für das freundliche Gespräch.

Ich erfrage bei den Kollegen aus der Technik die Möglichkeiten.

Wie besprochen melde ich mich erneut bei Ihnen.

Lieben Gruß Melanie B.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.