abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Unterschied zwischen DeutschlandLAN Connect IP und DeutschlandLAN IP Voice/Data Fiber

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 9

Hallo liebe Community,

kann mir jemand kurz den Unterschied zwischen DeutschlandLAN Connect IP und DeutschlandLAN IP Voice/Data Fiber aufzeigen? Was kann der eine Anschluss, was der andere nicht kann und einen Preisunterschied von mindestens 350 EUR/Monat rechtfertigt?

Vielen Dank

Ralf

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 7 von 9
Der Unterschied ist recht einfach .. das eine Produkt ist Massenmarkt und das andere Produkt ist schon auf dem Weg in Richtung Individualmarkt.

DeutschlandLAN Connect IP ... in den kleinen Versionen mit SDSL mit den großen Versionen mit Glasfaser. In den großen Versionen ist der Faserendpunkt direkt am Kernnetz angeschlossen, mit Fiber kommt der GPON Spaß dazwischen.

Eine DeutschlandLAN IP X Fiber kannst du nur buchen, wo schon ein erschlossenes FTTH Gebiet ist.

Eine DeutschlandLAN Connect IP kannst du dir auch mitten in der Pampa buchen, auch mit den größten Bandbreiten. Dann wird dir halt - nur für dich - ne Glasfaser raus gezogen.

Weiter darfst du die DeutschlandLAN Connect verwenden um Standorte zu verbinden und Vernetzungen herzustellen. Hast garantierte Delayzeiten und noch so einige andere Spielereien, die du am Massenmarktprodukt DeutschlandLAN IP nicht bekommst.
8 ANTWORTEN 8
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 9

Also "Fiber" heißt Glasfaser und ohne "Fiber" ist es Kupferdraht/(V)DSL.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 9

Sorry ich war nicht genau genug. Der Anschluss lautet DeutschlandLAN Connect IP mit symmetrischem Bandbreitenzugang.

Kommt der immense Preisunterschied ausschließlich aus der Tatsache eines symmetrischen Zugangs und der garantierten Bandbreite, die man sonst nicht hat?

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 9

Leider legt die Telekom die Preise für die unterschiedlichen Geschäftskundenanschlüsse nicht öffentlich aus und ich kann deshalb auch nur ein wenig spekulieren. Vielleicht meldet sich ja ein Telekom Teamie hier im Thread mit konkreteren Infos.

 

Symmetrische Anschlüsse sind von vorneherein traditionell sehr teuer. Von der gebotenen Leistung her mag der hohe Preis nicht gerechtfertigt erscheinen im Vergleich zu einem asymmetrischen Anschluss, der den symmetrischen sowohl vom Download als auch vom Upload her in die Tasche steckt.

 

Aber die symmetrischen Anschlüsse haben ziemlich sicher von vorneherein eine andere Kostenstruktur alleine schon von der Geräteseite.

Und die sind u.U. auch dort verfügbar wo ein asymmetrischer nur extrem langsam ist im Upload.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 9

Vielen Dank für diese erste Einschätzung.

 

Ich bin vor allem irritiert, dass uns DeutschlandLAN IP Voice/Data Fiber nie angeboten wurde und ich erst im Internet über diesen Anschluss gestolpert bin. Dabei bin ich mir sicher, dass wir die ganze Zeit von Glasfaser gesprochen haben. Es geht hier immerhin um scheinbar monatlich 240 EUR für DeutschlandLAN IP Voice/Data Fiber 500 (laut Telekomwebseite) vs. 600 EUR für den symmetrischen 100 MBit-Anschluss.

Hier fehlen mir komplett die Relationen und ich hatte vermutet hier etwas wichtiges übersehen zu haben.