Aktueller Hinweis
Registriert euch auch in diesem Jahr für den Reservierungs-Service. Alle Infos gibt es in unserem Blog
Unsere Experten zum Thema Fax stellen sich euren Fragen!

Besonderheiten des aktuellen Updates der Media Receiver 201 und 401

Markus L. Community Manager
Community Manager

Derzeit wird ein größeres Update sukzessive auf die Media Receiver 201 und 401 gespielt. Ab voraussichtlich Mitte April folgt das Update auch für den Media Receiver 601. Dabei gibt es ein bisschen was zu beachten. Warum das so ist, erklären wir euch in diesem Blogbeitrag.

 

Client-Update 16zu5.jpg

 

Was beinhaltet das Update?

Neben vielen kleineren Optimierungen erwarten euch folgende Neuerungen:

  • Einführung der Erwachsenen-PIN und Freischaltung von Erwachsenenangeboten (ab 18+ Jahren). Die Verwaltung und Erstellung der Erwachsenen-PIN über die Webseite id-pass.de möglich.
  • Neue Comfort Funktion für die Benutzer-PIN: Mehrmalige PIN-Abfragen können bis 23 Uhr schon im PIN Dialog deaktiviert werden.
  • In der Suche werden die 5 letzten Sucheinträge gespeichert.
  • Im Menüpunkt Meine Aufnahmen können mehrere Aufnahmen ausgewählt und gruppiert gelöscht werden.

 

Was unterscheidet dieses Update von den sonst üblichen?

Das Update greift tief in die Grundfunktionen der Geräte-Software ein. Deshalb dauert der Update-Prozess länger, als ihr das eventuell von den letzten Updates gewohnt seid. Darüber hinaus wird sich euer Media Receiver während des Updates mehrfach neu starten.

 

Was muss ich während des Updates tun?

Ganz wichtig: Gar nichts! Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig, aber ist wirklich wichtig: Das Update muss vollständig durchgeführt werden, damit euer Media Receiver im Anschluss fehlerfrei funktioniert. Schaltet das Gerät also bitte während des Update-Prozesses keinesfalls aus und trennt es auch nicht von der Internetverbindung.

 

Es scheint etwas schiefgelaufen zu sein. Was kann ich tun?

Hat es den Anschein, dass das Update nicht fehlerfrei durchgeführt werden konnte, lasst uns das bitte wissen. Entweder in einem neuen Beitrag oder als Kommentar hier im Blog. Wir nehmen dann Kontakt mit euch auf und kümmern uns um die Behebung.

 

Ihr seid von der Dauer-Reboot-Schleife betroffen? // Update 8.April 2019

Möglicherweise hilft folgendes Vorgehen: 

  • Router ausschalten
  • Festplatte herausnehmen
  • alle LAN Kabel vom Router abklemmen (LAN 1-4)
  • nur den Media Receiver an den Router anschließen
  • Router starten und warten bis er vollständig hochgefahren ist
  • den Media Receiver über den Schalter hinten 4x Ein-/Ausschalten, um die „Desaster Recovery“ am Receiver durchzuführen
    Wichtig: Damit der Desaster Recovery Agent auch wirklich gestartet wird, muss nach dem Einschalten solange gewartet werden bis "Starten" im Display des Media Receiver erscheint. Dieses Aus- und wieder Einschalten nun 4 Mal genauso wiederholen. Sobald „Netzwerk suchen“ im Display erscheint, den Media Receiver nicht mehr ausschalten. Das ist das Zeichen, dass der Desaster Recovery Agent gestartet ist.

Sollte der Media Receiver danach immer noch nicht funktionieren, bitte als letzten Versuch, das Gerät 24 Stunden am Netz eingeschaltet lassen. Wenn das auch nicht hilft, meldet euch bei uns in der Community.

 

 

Kommentare

@Tommy151151 

Statement zu was?

@Ludwig II : ein neues Statement darüber, ob das Update nun tatsächlich wieder ausgerollt wird, ob ein manuelles Update möglich oder nicht (incl. Desaster)...-

@Tommy151151 

Das update wird, wie von @Mi C. angekündigt (Statement), seit dem 15. April wieder ausgerollt.

Allerdings ist kein manuelles laden möglich (kein Statement), sondern man muß abwarten, bis das Update automatisch aufgespielt wird.

Offenbar will man damit die Überlastung der Server (wie zu Beginn) vermeiden.

@Tommy151151  du bekommst es erst wenn es dir über die Entertain Plattform zugewiesen wird für den Mediareceiver, und kann gute 2 Wochen dauern bis es soweit ist.

@Ludwig II 

meine hingen jeweils an einer Speed Home WiFi, Update lief bei beiden sauber durch.

Danke für eure Antworten. Dann werde ich mich eben in Geduld üben 🙂. 

@kurz59 

Meine Receiver sind per LAN und über Speed Hom Bridges verbunden.

Lief auch problemlos bereits beim ersten Selbstladen, wo viele andere Geräte ausstiegen.

Powerline scheint da, wie so oft, Probleme gemacht zu haben und natürlich auch die Überlastung der Server.

Auch wenn es hier oft kolpotiert wird, hoffe ich doch sehr, dass die Überlastung der Server nicht eine Ursache für die Updateprobleme war.

Es gehört ja zum kleinen Einmaleins der Softwareentwicklung dass ich erst ein Update komplett herunterlade und prüfe bevor ich die alte Version überbügle. Wenn der Updatedownload fehlschläft darf gar nix geupdated werden.

Ich hoffe doch sehr, dass der MR401 nicht mit ner halb runtergeladenen Updatedatei schon mal auf gut Glück anfängt. Doof

@eltcomo Wenn der Updatedownload fehlschläft darf gar nix geupdated werden.

Ich hoffe doch sehr, dass der MR401 nicht mit ner halb runtergeladenen Updatedatei schon mal auf gut Glück anfängt.

 

Denke mal das die Telekom da vorgesorgt hat um solche Fehler auszuschließen. Der Download der Updatedatei wird wahrscheinlich mit einer Checksum (CRC) abgeschlossen, also Prüfsummenbildung als Verfahren zur Fehlererkennung. Zwinkernd

 

 

@a.pflug 

Das denke ich auch. Aber dann sollten überlastete Server als Ursache für die fehlgeschlagenen Updates wegfallen, darauf wollte ich heraus... Fröhlich