• Aktueller Hinweis
        Das Programm, mit dem unser Team arbeitet, erhält ein umfassendes Update. Daher kann es derzeit zu verlängerten Antwortzeiten kommen. Wir hoffen auf euer Verständnis.
        Wichtige Informationen zum aktuellen Update der Media Receiver 201 und 401

        CeBIT 2016 - Tag 5

        Thomas Wi. Community Manager
        Community Manager

        Tag5.JPG

         

        Die CeBIT geht heute zu Ende. Also hieß es morgens noch mal alle Kräfte zu mobilisieren und alles zu geben. Nach einem stimmungsvollen Start-Up der Geschäftsleitung, die von einem Improvisationstheater unterstützt worden, begab ich mich in eine andere, völlig virtuelle Welt.

         

        Ilias zeigte mir die Virtual Reality-Lösung von HTC. Ich wollte das natürlich sofort selbst ausprobieren. Also streifte ich mir die VR-Brille über und bekam zwei Controller in die Hand und war auf einmal in einer toll animierten Unterwasserwelt. Danach ging es in eine Büroküche, wo ich einen (virtuellen) Kaffee trinken und ein paar (leider ebenfalls virtuelle) Donuts essen konnte. Zum Abschluss gab es noch den Bereich für Künstler, wo ich mich kreativ austoben konnte. Es ist wirklich beeindruckend, welche Fortschritte im Bereich Virtual Reality schon gemacht wurden.

         

        Anschließend ging es direkt weiter in die Welt der Einzelhändler. Mein Kollege Christian präsentierte mir die Findbox: einen 3D-Scanner der die Produktsuche in dem Warenregal enorm vereinfacht. Außerdem führte er mir noch den ProGlove vor. Dabei handelt es sich um einen Arbeitshandschuh mit integriertem Warenscanner, der Arbeitsabläufe in Bereichen wie z.B. Logistik oder Warenwirtschaft enorm vereinfachen kann.

         

        Gegen Mittag besuchte ich noch Lena in der Content Factory. Die Content Factory war eine Woche lang das Büro unserer Unternehmenskommunikation, die live vor Ort Inhalte für die verschiedenen Kommunikationsportale der Telekom produzierten. Unser Fazit für die CeBIT: Wir haben sehr viele Eindrücke gesammelt und gute Gespräche geführt sowie ein Gespür dafür bekommen, was Digitalisierung bedeutet und wie vielfältig die Telekom dabei aufgestellt ist.

         

        Anschließend schaute ich noch einmal bei meinen Kollegen vom Magenta Service vorbei. Klaus zeigte mir unser M2M Service Portal, in dem sich Großkunden, die ab 150 SIM-Karten in Maschinen im Einsatz haben, selbst administrieren bzw. die Aktivitäten ihrer SIM-Karten im Blick halten können.  Außerdem verschaffte uns Dennis Einblick in die Computerhilfe, die jetzt auch für Geschäftskunden nutzbar ist.

         

        Das letzte vorgestellte Exponat war die Digitalisierung bei Zalando. Zalando steht längst nicht mehr nur für den Vertrieb von Schuhen, sondern ist mittlerweile ein internationaler Online-Versandhändler für Mode und Lifestyle mit mehreren Logistik-Standorten in Deutschland.

         

        Für den letzten Stream suchte ich mir ein ruhiges Plätzchen draußen vor der Halle 4, um ein kurzes Fazit zu ziehen. Die CeBIT war eine tolle Messe und mir ist noch mehr bewusst, dass wir in sehr viel mehr Feldern aktiv sind, als man gemeinhin annehmen darf. Die Mitarbeiter aber auch die Besucher haben sich auf unserem Stand sehr wohlgefühlt. Mehr als 93.000 Menschen haben während der CeBIT den Telekom-Stand besucht und haben sich dort sehr wohl gefühlt.

         

        Die nächste CeBIT kommt bestimmt.

        Kommentare
        Has 5 Sterne Mitgestalter

        Danke für die tollen Berichte von der CeBIT.

        Dem kann ich mich nur anschließen.

        Danke