Aktueller Hinweis
iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5: Hier geht´s zu unserem Sammelbeitrag

Erlebt mit StreamOn sorglos mobilen Musik- und Videogenuss!

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

Streaming-Fans kommen bei der Telekom ab sofort voll auf ihre Kosten. Mit StreamOn könnt ihr die Musik- & Video-Streaming-Dienste teilnehmender Partner jetzt auch unterwegs streamen, ohne an das Datenvolumen zu denken.

 

 

Skaterin16zu5.jpg

Mit StreamOn Musik & Videos mobil erleben, ohne an euer Datenvolumen zu denken! 

Ab dem 19. April 2017 könnt ihr StreamOn kostenlos zu den seit 4. April 2017 buchbaren MagentaMobil Tarifen dazu buchen:

 

  • Im Tarif MagentaMobil M erhaltet ihr mit StreamOn Music eine kostenlose Musik-Streaming-Flat für Musikdienste teilnehmender Partner und könnt unterwegs eure Lieblingstitel sorglos streamen, ohne an das Datenvolumen eures Tarifes zu denken.
  • In den Tarifen MagentaMobil L und MagentaMobil L Plus könnt ihr StreamOn Music&Video kostenlos dazu buchen und neben Musik- auch Videodienste teilnehmender Partner streamen, ohne an euer Datenvolumen zu denken. Die Videoinhalte werden dabei in für das Smartphone mobil-optimierter Übertragungsqualität – vergleichbar mit DVD-Qualität – übertragen. Alle weiteren berechtigten Tarife findet ihr auf der Produktseite von StreamOn.
  • Für MagentaEINS Kunden gibt’s einen besonderen Vorteil: Sie erhalten bereits ab dem Tarif MagentaMobil M eine Musik- & Video-Streaming-Flat mit MagentaEINS StreamOn Music&Video Max und können Videoinhalte sogar in HD-Qualität streamen, ohne ihr Datenvolumen zu denken. 

Tarife.jpg

Die teilnehmenden Partner bei StreamOn findet ihr auf der StreamOn-Produktseite:

 

Welche weiteren Partner wünscht ihr euch noch bei StreamOn? Die Liste unserer Partner ist schon lang, aber noch lange nicht voll! Welche Partner dürfen in der Zukunft bei StreamOn nicht fehlen? Schreibt uns eure Wunschpartner einfach in die Kommentare. 

 

Mobil-optimierte Übertragungsqualität für Videos? Was bedeutet das eigentlich?

 

Mit der Option StreamOn Music&Video (kostenlos zubuchbar ab MagentaMobil L) werden sämtliche Videoinhalte in für das Smartphone mobil-optimierter Übertragungsqualität dargestellt. Technisch entspricht dies einer Datenübertragungsrate von bis zu 1,7 MBit/s. Die zu übertragende Datenmenge wird dadurch erheblich reduziert – das hat folgende positive Effekte für euch:

  1. Das Bildergebnis auf dem Smartphone ist mit einer Auflösung von 480p mit DVD-Qualität vergleichbar und reicht somit für das Smartphone komplett aus.
  2. Ihr verbraucht durch Video-Streaming in Summe weniger Datenvolumen, weil die mobil-optimierte Übertragungsqualität nicht nur für teilnehmende Partner gilt, sondern auch für nicht teilnehmende Anbieter. Das heißt konkret: wenn ihr Videoinhalte teilnehmender Partner streamt, dann verbraucht ihr gar kein Datenvolumen. Und wenn ihr Videoinhalte nicht teilnehmender Anbieter streamt, dann verbraucht ihr durch die mobil-optimierte Übertragungsqualität weniger Datenvolumen.

Und falls ihr trotzdem vorübergehend Videoinhalte in einer noch höheren Auflösung streamen möchtet, dann könnt ihr unter pass.telekom.de die mobil-optimierte Übertragungsqualität für Videodienste für bis zu 24 Stunden ausschalten und vorübergehend Videoinhalte in HD-Qualität sehen – aber Achtung: In dieser Zeit verbraucht das Video-Streaming dann das Inklusiv-Volumen eures Tarifes. Dies gilt nicht für die Audio-Streaming-Dienste teilnehmender Partner, diese werden weiterhin nicht gegen das Datenvolumen gerechnet. Natürlich habt Ihr die Möglichkeit, die mobil-optimierte Übertragungsqualität für Videodienste  auch vor Ablauf der 24 Stunden jederzeit wieder zu aktivieren - nach 24 Stunden wird diese  automatisch wieder aktiv.

 

MagentaEINS Kunden sind im Vorteil

Ein weiteres Highlight gibt es exklusiv für MagentaEINS Kunden: Mit der Option MagentaEINS StreamOn Music&Video Max erhalten Kunden bereits ab dem Tarif MagentaMobil M eine Musik- & Video-Streaming-Flat, bei der die Videoinhalte sogar mit maximaler Übertragungsqualität – vergleichbar mit HD-Qualität – dargestellt werden.   

 

Wollt Ihr StreamOn noch besser kennenlernen? Dann klickt hier.

 

 

 

Kommentare

@Saerdna-1860

 

Verstehe ich nicht so recht.

Welches Portal ist genau gemeint?

 

Ist das nicht so eigentlich, dass nur interessant, wo wir uns aufhalten, nämlich in Deutschland, wenn wir die Musik empfangen, ob der Stream angerechnet wird oder nicht?

 

Was hat das damit zu tun, wo die Musik herkommt?

 

Es geht wohl mehr darum, dass wieder KEIN Portal wie z.B. TuneIn dazugekommen ist und deshalb Webradio aus dem Ausland bei StreamOn keine Berücksichtigung findet.

Das nervt mich auch. Bei Radio.de (das ja anfangs geplant war) verstehe ich nicht, woran es scheitert. TuneIn wird halt keine Lust haben, seine Technik für Zero-Rating-Angebote zahlreicher Netzbetreiber anzupassen. Andererseits: Bei T-Mobile US ist TuneIn ja auch Partner. Da müsste die Telekom halt mal aktiv werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass TuneIn als internationaler Anbieter von sich aus auf die Telekom zugeht.

@Markus.Weidner

TuneIn kann auch kaum wissen in welchem Land welcher Anbieter welches ZeroRating-produkt anbietet.

Ich habe eher das Gefühl die Telekom will gar nicht, aus welchem Grund auch immer, dass internationale Radioportale bei StreamOn hierzulande dabei sind.

Genau das Gefühl habe ich auch - würde auch gerne TuneIn, oder radio.de in StreamOn nutzen, um in den mobilen Genuß von Radio Caroline, Seagull & Co. zu kommen, ohne Daten zu verbrauchen. Aber das scheint wohl ein ewiger Wunschtraum zu bleiben. Und der Radioplayer, als einziges "Portal" schafft es nicht, im Mobilnetz eine bessere Qualität anzubieten. Viele ÖR´s sind dann sogar nur in MONO!!!! zu hören! Naja, vielleicht hat sich das ganze Thema ja auch alsbald erledigt, wenn die BnetzA ein P davor setzt. Dann gibts überhaupt kein Zero-rating mehr...

Ich finde hier wird wieder auf hohem Niveau gejammert. Klar würde mir auch TuneIn gefallen aber die ganzen Radiobetreiber haben die Gebühr an die Telekom entrichtet, um teilnehmen zu können. Kommt jetzt ein Radioportal hätten sie für die Katz bezahlt, da keiner mehr ihre eigenen Apps nutzen würde. Von der Fairness handelt die Telekom so richtig.

Welche Gebühr?

Ich dachte Anbieter können Problemlos kostenlos teilnehmen?

Durch Kosten könnte also doch versucht werden kleine Anbieter von StreamOnS abzuhalten.

So viel zum Thema Netzneutralität.

Partnerangebote: StreamOn nimmt lediglich Partnerangebote der Telekom ins Datensparprogramm auf. Streamt man von anderen Anbietern, läuft die Datenuhr weiter. Zwar lässt die Telekom nach eigenen Angaben jeden Anbieter kostenlos ins Programm. Kunden müssen sich aber informieren, wer zu den Teilnehmern gehört.

Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article163472936/Das-steckt-wirklich-hinter-dem-Kostenlos-Stream-der-...

Das Inselradio Mallorca

gibts als APP oder www.inselradio.com

Höre ich so gerne Fröhlich

2BEB5462-838E-4940-8D63-9104899F8E6F.jpeg

 

Moin! Gibts schon eine Übersicht von den neuen StreamOn-Partnern im März 2018?