Aktueller Hinweis
Registriert euch auch in diesem Jahr für den Reservierungs-Service. Alle Infos gibt es in unserem Blog

Herzlichen Glückwunsch Microsoft Office!

DREISECHSNULL 1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied

csm_MS_Office25_576_9112951308.png

 

Geburtstage bieten sich an, kurz die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen. So machen wir es heute, mit einem allseits bekannten Jubilar – jemanden, dem wir alles anvertrauen: unsere Worte, Gedanken, Zahlen, Bilder und Post an Freunde und Geschäftspartner: Happy Birthday, Microsoft Office.

 

 

Ein gutes viertel Jahrhundert ist es her, dass die ersten „Mäuse“ über unsere Schreibtische geflitzt sind. 1983 eine Innovation, von der man sich begeistert erzählte: Ein kleiner Pfeil saust wie von Zauberhand über den Bildschirm. Damit erschien die erste Textverarbeitung, die auf eben jenes Klicken reagierte: Word 1.0. Damit nahm die Erfolgsstory ihren Lauf.

 

 

Auf Word folgte das Präsentationsprogramm PowerPoint, die Tabellenkalkulation Excel sowie das erste Mail-Programm – der Uropa von Outlook. Dann eine glänzende Idee: Die drei Komponenten, Word, Excel, PowerPoint, sollten zu einem Paket geschnürt werden. Am 1. August 1989 entstand daraufhin die erste von inzwischen 15 Versionen „The Microsoft Office“. Was zunächst nur Mac-Welt-Bewohnern gegönnt war, erlebten Nutzer von Windows-Rechnern schon ein Jahr später.

 

 MS_Office25_Karl_Klammer768.png

 

Dann ging es richtig los. Präsentationen wurden an Wände in aller Welt geworfen, Tabellen mit Zahlen und Formeln gefüttert, Buchstabe um Buchstabe in Tastaturen gehauen. Alles schien sich gut zu entwickeln, doch dann näherte sich der Jahrtausendwechsel und keiner wusste, ob die Elektronik dafür bereit war. Doch erhobenen Hauptes startete sie mit Office XP ins Jahr 2000.

Mit ihr auch Clippy, zu dem Zeitpunkt bereits drei Jahre alt. Die Büroklammer kam einfach zu jeder Gelegenheit aus der rechten Bildschirmecke geklettert – und hatte immer einen Tipp parat. Die wollte gar nicht nerven. Trotzdem erlebt sie den Geburtstag heute nicht mit. Clippy ist schon im Jahr 2007 bei einem Launch von uns gegangen.

 

 

Seit 2010 ist Office in Richtung Cloud unterwegs. Ein Blick in den Himmel lohnt sich daher aus zwei Gründen: Mit Office 365 gibt es dort – in der Datenwolke – die komplette Server-Infrastruktur für Unternehmen. Und die Version Office 2013 legt sogar noch einen drauf: Plattformen, Tablets, Telefone und Computer können immer besser miteinander verbunden werden. Auch privat. Und wenn Sie schon Ihren Blick gen Himmel richten, dann denken Sie doch auch an die kleine Klammer Clippy.

 

Gibt es ein Feature, das Sie vermissen? Und welche Funktionen im Office Paket sind Ihnen ans Herz gewachsen?

 

 

Fragt sich

Ihre Sina vom DREISECHSNULL Team