Aktueller Hinweis
Ihr habt Fragen oder Feedback zur Ideenschmiede? Stellt sie unserem Experten in diesem Beitrag!
Unsere Community hat Zuwachs bekommen: Herzlich willkommen an alle QIVICON Community Nutzer!
Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.

Immer wissen, wo euer Liebling ist: Combi Protect

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

Auf der IFA haben wir euch mit Combi Protect unseren Hundetracker vorgestellt. Unser Kollege @Enrico L. hat ihn nun zusammen mit seiner Fenja getestet. Das Ergebnis stellt er euch zusammen mit @Markus L. im Video vor.

 

 

Gefällt euch CombiProtect und nutzt ihr ihn vielleicht auch schon? Schreibt uns eure Erfahrungen gerne in die Kommentare!

Kommentare
kws Community Guide

Ich setze Combi Protect seit einigen Monaten zur Ortung von beweglichen Gegenständen (Taschen usw.) ein.

 

Selbst Outdoor habe ich dabei Positionsabweichungen von bis zu ca. 60 m festgestellt. Das klingt nach wenig, sind aber auch schon mal zwei Strassenzüge.

Es handelt sich nicht um einen Nachlauf der Anzeige, sondern es wird eine nie und nimmer eingenommene Trackerposition angezeigt.

 

Bei dem günstigen Preis nehme ich das in Kauf. Es wäre aber schwer, zuweilen den entlaufenen Hund zu finden. Die Zurufentfernung wäre ja noch gegeben, aber wenn der Vierbeiner nicht hören will, ist die Suche nach ihm vergleichsweise genauso schwer wie die Beitragssuche in der Community. Zwinkernd

 

VG kws

 

 

"Positionsabweichungen von bis zu 60 m" klingt nach dem "zivilen" GPS. Das bedeutet: Offensichtlich sind weder GLONASS noch Beidou noch Galileo integriert. Idee Meiner Meinung nach würden die drei genannten Systeme zusätzlich zum GPS die Genauigkeit verbessern.