Meine Erfahrungen mit SmartHome und einem Speedport Smart

Dominik Letica 5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter

@Dominik Letica zeigt euch, wie einfach es ist, SmartHome auf dem Speedport Smart der Telekom einzurichten und teilt mit euch seine Erfahrungen.

 

smarthome_16_5.jpg

 

Vorwort & Bestellung 

Früher konnte ich mit dem Thema "Smart Home" so gut wie gar nichts anfangen. Als ich jedoch gesehen habe, dass mein Speedport Smart bereits eine Art Smart Home Zentrale integriert hat, dachte ich mir "Es kann ja nicht schaden, es mal auszuprobieren.".  Die Webseite "smarthome.de" ist diesbezüglich sehr informativ und dort habe ich dann auch gleich den kostenlosen Basisdienst bestellt. Leider klappte dies nicht ganz so reibungslos wie erhofft, sodass zuerst ein Kontakt mit dem Kundenservice nötig war, ehe ich die E-Mail mit den weiteren Anweisungen erhalten habe. Wenn ihr also vor einem ähnlichen Problem steht, dass ihr den Dienst zwar gebucht habt, der Auftrag aber einfach nicht ausgeführt wird, meldet euch einfach hier beim Team. Zwinkernd Innerhalb von wenigen Stunden war dann auch die E-Mail mit dem Aktivierungscode da:

 

mail_aktivierungscode.png

 

Einrichtung

Ich persönlich empfehle, zuerst den Aktivierungscode im Speedport Smart zu hinterlegen, da ihr für den Registrierungsprozess eh die Seriennummer des Routers benötigt, welche ebenfalls über dessen Konfigurationsoberfläche abrufbar ist.

Öffnet hierzu einfach die Weboberfläche (speedport.ip) aus dem lokalen Netzwerk, geht zuerst auf "Status" und notiert euch die Seriennummer des Routers. Meldet euch anschließend mithilfe des Gerätepasswortes an und navigiert zu "Heimnetzwerk" > "Smart Home". Hier gebt ihr den Aktivierungscode in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigt die Eingabe durch einen Klick auf "Aktivieren".

 

speedport_smart_aktivierungscode_eingeben.png

 

Der Router benötigt nun einige Minuten, um die Smart Home Funktionalität zu aktivieren. Am besten wartet ihr einfach ein bis zwei Stunden. Auch wenn der Router mit der Smart Home Konfiguration bereits nach wenigen Minuten fertig sein sollte, dauert es noch eine Weile, bis er auch über das System von Qivicon erreichbar ist. Dies ist jedoch nötig für den Registrierungsprozess - ich spreche aus Erfahrung. 

 

speedport_smart_smart_home_aktivieren.png 

 

Öffnet nun den Registrierungslink in der Willkommens-E-Mail, um den Registrierungsprozess zu starten. Ihr landet auf der Webseite von Qivicon und werdet dazu aufgefordert, ein Benutzerkonto zu erstellen. Folgt einfach den Anweisungen der Webseite und gebt die zuvor notierte Seriennummer des Routers in das entsprechende Feld ein. Das System versucht nun, den Router aus der Ferne zu erreichen.

 

Hinweis: Sollte eine Fehlermeldung erscheinen, versucht es bitte einfach später noch einmal - wie ich oben bereits schrieb, braucht das System eine Weile. Zwinkernd

Mit den registrierten Benutzerdaten könnt ihr euch nun in der Smart Home App einloggen (Android iOS) und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um die App mit dem Speedport Smart zu verknüpfen. Sollten zwei Zentralen gefunden werden (Speedport Smart und Qivicon), wählt bitte "Qivicon" aus und gebt anschließend das Gerätepasswort des Routers ein.

 

Die App konfiguriert nun die Zentrale (den Router) für die Verwendung mit dem gebuchten Smart Home Dienst. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Anschließend können über die App kinderleicht kompatible Smart Home Komponenten hinzugefügt und konfiguriert werden. Über Situationen können außerdem sämtliche Funktionen automatisiert werden (z.B. Licht an, wenn der Funktaster gedrückt wird, Heizung aus bei offenen Fenstern oder Rollläden hoch, wenn das Smartphone sich im "Zuhause"-Bereich befindet). Der kostenlose Dienst erlaubt jedoch nur eine Situation. Sollte mehr benötigt werden, muss zuerst auf die kostenpflichtige Version gewechselt werden. Diese kostet aktuell 4,95€ im Monat und ist im ersten Jahr kostenlos (Stand 10/17). Die App selbst ist ziemlich selbsterklärend und kinderleicht zu bedienen. Leider ist es mir nicht möglich, entsprechende Screenshots anzuhängen, da die App dies leider unterbindet.

 

Hinweis: Gelegentlich kommt es vor, dass die App Probleme beim Einloggen hat. In diesem Fall einfach auf "Erneut Versuchen" gehen.

 

Anwendungsszenarien

Ich persönlich kam bis vor kurzem noch mit der kostenfreien Variante des Dienstes aus, da ich bislang nur eine Küchenlampe mit einer Funkschalter/Zwischenstecker Kombination bedient habe, um meine Küchenzeile beim Kochen besser auszuleuchten. Ich habe mir jedoch kürzlich einige Hue-Komponenten von Philips für indirekte Beleuchtung zugelegt, welche ich gerne ebenfalls vollständig in das Smart Home System integrieren und über Situationen automatisieren möchte.

 

philips_hue.jpg

 

Daher werde ich vermutlich in den nächsten Tagen ein Upgrade auf die kostenpflichtige Variante vornehmen. Auch überlege ich, mir entsprechende Heizungsthermostate zu kaufen, um meine Wohnungstemperatur komfortabler zu regulieren. Die Einsatzmöglichkeiten von Smart Home sind sehr vielseitig und werden durch neue Geräte und Funktionen stets weiter ausgebaut.

 

Andere Szenarien wären zum Beispiel:

  • Automatische Heizungssteuerung
  • Alarmanlage
  • Haushüter
  • Videoüberwachung
  • Fernsteuerung von Geräten
  • Und vieles mehr - der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt Zwinkernd

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben, was die Inbetriebnahme von Smart Home mit dem Speedport Smart der Telekom betrifft und zugleich ein paar eventuell offene Fragen klären. Sollten noch Fragen offen sein oder falls ihr bei etwas Hilfe benötigt, erstellt einfach einen Beitrag in der Community und unsere zahlreichen "Helferlein" werden sich bestmöglich darum kümmern. Zwinkernd

 

 

Kommentare

@Dominik Letica

 

Klasse Beitrag!

Ich ziehe virtuell meinen Hut, und trinke heute abend real ein Bier auf dich, natürlich König Ludwig.Bier

Nachtrag:

boah.... nach so vielen Kudos sogar zwei BierBier

Danke für den richtig guten Beitrag. Sehr interessant.
kws Community Guide

Was uns @Dominik Letica in seinem Blog verschwiegen hat ...

aaa2.jpg

 

LG kws

Bin schon am überlegen, ob ich mir auch SmartHome in die Wohnung hole für 1 Jahr Kostenlos.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael

Klasse, das man hier von Erfahrungen profitieren kann. Habe heute mein Smarty bekommen und werde mich mal so langsam an alles rantasten. Werd dann wohl zuerst den kostenlosen Fensterkontakt bestellen und mich vertraut machen.