ServiceDay2017 – Seid dabei!

Susann R. Community Manager
Community Manager

Hey Leute,

wir suchen gut vernetzte Schüler, Studenten und Azubis für einen Workshop in Bonn!

 

Worum geht’s?

Kurz gesagt: Wir zeigen euch unsere Innovationen der digitalen und vernetzten Welt – ihr sagt uns, was ihr in der Zukunft braucht oder woran wir arbeiten sollten.

Unsere Innovationen seht ihr in der Telekom Design Gallery. Danach setzen wir uns zusammen und sprechen über Themen wie: Wie sieht die Telekom von morgen aus? Was ist Trend? Welche Rolle spielt die Digitalisierung?

 

Wen suchen wir?

Wir suchen junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren. Idealerweise kommt ihr aus Bonn oder Umgebung. Es wäre schön, wenn ihr Kunde bei uns seid – ist aber kein Muss.

 

Wann geht‘s los?

Das Ganze findet am 21. November 2017 in Bonn statt. Es geht 12:30 Uhr los und endet ca. 17 Uhr.

Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt. Die Kosten für die Anreise sind selbst zu tragen.

 

Wo kann ich mich anmelden?

Wir haben hier ein Formular für euch, über das ihr euch bewerben könnt.

[edit 21.11.: Link zum Formular entfernt]

Einfach die Daten ausfüllen und absenden. Verratet uns vorher bitte noch im Formular, warum wir gerade euch einladen sollen. Nerd

Wir melden uns rechtzeitig per E-Mail bei euch, ob ihr dabei seid.

 

 

Interesse? Super! Wir freuen uns schon jetzt auf eure Bewerbung. Fröhlich

Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach in den Kommentaren.

Kommentare

@Has ein Ausblick auf die Zukunft und Einblicke auf etwas, dass nicht jeder zu sehen bekommt, sowie die Möglichkeit die Zukunft mitzugestalten und einen spannenden Tag zu haben ist allerdings auch ein großer Motivationsschub. Ich glaube nicht, dass es am Zeitpunkt oder an fehlenden Geschenken lag. Sondern eher daran, dass wir über die Community und unseren Telekom hilft-Kanälen auf Twitter und Facebook nicht umbedingt die Zielgruppe als Follower haben, die für diesen Workshop gewünscht waren.

 

Im Übrigen haben nicht wir von Telekom hilft diesen Workshop geplant, sondern Kollegen aus ganz anderen Abteilungen. Ich hab nämlich das Gefühl, dass einige sich daran stören, dass explizit junge Leute gesucht wurden. Aber für die Kollegen und deren Vorhaben war nun mal eine junge Zielgruppe genau das, womit sie arbeiten wollten.

Wir haben aber auch schon Workshops und Umfragen mit Kunden und Usern durchgeführt, bei denen Senioren, Familien oder berufstätige gefordert waren. Und davon wird es in Zukunft bestimmt auch wieder welche geben. Also nicht traurig sein. Fröhlich Herz

 

@Gelöschter Nutzer das sind zwei verschiedene Sachen. Bei Wikipedia steht ja auch, dass es eim Girls Day darum geht, dass junge Mädchen in Jobs reinschnuppern, die üblicher Weise von Männern ausgeführt werden. Damit sich die Mädchen später: 1. evtl. für so einen Job interessieren und 2. eine Idee haben, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Denn zu diesen Girls Days werden Schülerinnen (13-15 Jahre) eingeladen. 

Ich hatte in der Schule auch mal einen Girls Day. Bei mir gab es zur Auswahl die Bundeswehr, die Polizei und ein IT-Unternehmen. 

 

Bei unserem Service Day ging es wiederum darum die Meinung junger Leute einzufangen. Mit "jungen Leuten" meine ich eher junge Erwachsene. Aber ich glaube die Telekom macht auch beim Girls Day mit... könnte ich mir zumindest gut vorstellen. Fröhlich