• Aktueller Hinweis
        Ihr wollt den Telekom Smart Speaker noch vor Launch kostenlos erhalten und trainieren? Dann hier bewerben!
        Die QIVICON Community zieht um! Vorrausichtlich am 1. Juli 2019 wird der Umzug abgeschlossen sein. Hier findet ihr aktuelle Infos zum Status des Umzugs.
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.

        Smartphone Branding war gestern. Heute entscheidet ihr, was auf euer Smartphone kommt!

        Mi C. Community Manager
        Community Manager

        Vorinstallierte Anwendungen und Einstellungen durch euren Mobilfunkbetreiber auf dem neuen Android Smartphone – kennt ihr das auch? Damit ist jetzt Schluss!

         

        telephone-586266_1920_16zu5.jpg


        Bisher war es so: Die Firmware der Smartphone-Hersteller, unter anderem Samsung*, Huawei, Sony, LG oder HTC wurden in der Vergangenheit immer nachträglich modifiziert, um nützliche Anwendungen für den Mobilfunkkunden – also euch – bereitzustellen. Die Einstellungen wurden auch oft für euch vorgenommen. Das Ziel: ein unkomplizierter Einstieg in die Welt des Telefonierens und Surfens und die einfachere Navigation in unserer eigenen Produktwelt. Habt ihr euch für ein gebrandetes Gerät entschieden, konntet ihr euch über einen schnellen Start und einen günstigeren Preis für das Smartphone freuen. Allerdings blieb die individuelle Anpassung der Anwendungen auf dem Gerät aus, da das nachträgliche Löschen der vorinstallierten Anwendungen nicht möglich war. Zudem musstet ihr leider etwas länger auf die Herstellerupdates warten, da im Nachgang für euch noch Modifizierungen vorgenommen wurden.

         

        Und genau das möchten wir jetzt ändern: mehr Individualität, Entscheidungsfreiheit und zeitnahe Updates.

         

        Um diese Individualität zu ermöglichen, erhaltet ihr keine vorinstallierten Anwendungen und Voreinstellungen auf eurem Android Smartphone mehr.

         

        5 Schritte zu eurem individuellen Telekom Smartphone:

        1. Ihr setzt eure Telekom-SIM ein und startet das Gerät. Nach dem erstmaligen Einschalten des Smartphones durchlauft ihr die Ersteinrichtung des Herstellers.
        2. Im weiteren Verlauf bekommt ihr entweder während der Einrichtung oder danach (abhängig vom Smartphone-Modell) unsere empfohlenen Telekom-Anwendungen angezeigt.
        3. Wählt die Anwendungen aus, die ihr installieren wollt.
        4. Direkt nach Beenden des Einrichtungsprozesses (zu welchem ggf. auch ein Neustart gehört) begrüßt euch unser neuer Telekom Willkommens-Moment. Dort werdet Ihr u.a. gefragt, ob Ihr Benachrichtigungen und automatische Updates zu installierten Apps erhalten wollt.
        5. Die von euch ausgewählten Anwendungen der Telekom und unserer Partner findet ihr nun auf eurem Startbildschirm.

        Zusammengefasst also: mehr Entscheidungsfreiheit, direkte Firmware Updates vom Hersteller und mehr Platz für eure anderen Anwendungen.

        Was haltet ihr von dieser Art der Individualisierung? Sagt ihr dem Smartphone Branding mit einem Lächeln „Goodbye“? Zwinkernd

         

        Kein Branding bedeutet: 

         

        • keine Telekom-Animationen bei Ein- und/oder Ausschalten des Smartphones
        • keine voreingestellten Telekom Klingeltöne
        • keine Anpassungen von Benutzereinstellungen wie z.B. Menüführung
        • Telekom Anwendungen (Apps) werden dem Kunden zur Installation angeboten und sind immer alle löschbar

        Aufgrund der vielen Rückfragen, sind hier die wichtigsten bzw. häufigsten Fragen aufgeführt (FAQ):

         

        Welche Geräte besitzen kein Branding mehr und durchlaufen den Telekom Customisierungsprozess? 

        Grundsätzlich alle neueren Smartphones, die ihr bei der Telekom erwerbt. Die Umstellung ist Hersteller und Modelspezifisch, hier einige Beispiele: 

         

        Samsung* S8, S8+, Note8 , S9, S9+, A3(2018), A5(2018), A8(2018), J3(2018)

        Huawei P10 Lite, P10, P10 Plus, P-Smart

        Sony Xperia XZ1 Compact

        LG alle Geräte die unter telekom.de/smartphones gelistet sind

        Nokia 3, 5, nahezu alle neuen Geräte von Nokia

        Google alle Pixel Geräte

         
        *23. Oktober 2018: Aufgrund seiner unterschiedlichen Vertriebskanäle, liefert uns Samsung leider weiterhin eine unterschiedliche Firmware Version ggü. der Open Market Version. Hier sind wir leider von den Prozessen von Samsung abhängig. Die versionsunterschiedliche Firmware muss nach offiziellem Release Update noch einmal bei uns in der Integration und Validation Abteilung getestet werden. Updates kommen also einige Tage verspätet ggü. der Open Market Version. Wir arbeiten zusammen mit Samsung an einer Lösung.

        *25. Januar 2019: Die Vereinheitlichung der unterschiedlichen Softwareversionen, die Samsung für seinen Vertrieb nutzt, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Wann genau mit einer Lösung zu rechnen ist, können wir gegenwärtig nicht beurteilen. Wir lassen es euch in diesem Blog wissen, wenn wir neuere Informationen haben.

         

         

        Was passiert mit den bereits gebrandeten Geräten?

        Bereits ab Werk gebrandete Geräte werden weiterhin mit Branding angeboten und mit den entsprechenden Updates weiter versorgt. Geräte die bereits gebrandet wurden, jetzt mit in den unbranded Prozess mit aufzunehmen, wäre ein zu hoher Aufwand und ist in Kooperation mit den Herstellern nicht gewünscht.

         

        Sind VoLTE und WLAN Call weiterhin nutzbar?

         Ja, aber die Einstellungen für VoLTE und WLAN Call müssen weiterhin Mobilfunkanbieter spezifisch im Endgerät konfiguriert werden. Dieses Konfiguration wird nicht mehr über neue Firmwareanpassungen abgebildet, sondern über reine Konfigurationssettings. Bei unserer neuen Customisierung werden diese Einstellungen für euch während des Hersteller Setups automatisch vorgenommen. 

         

        Wie werden nun die optimalen Netzeinstellungen für das Telekomnetz vorgenommen ohne Branding? 

        Die Netzoptimierung bleibt weiterhin sehr wichtig, weshalb die Einstellungen für die Optimierung des Netzes während des ersten Hersteller Setups automatisch im Hintergrund für euch vorgenommen werden.

         

        Kann ich installierte Telekom Apps wieder löschen ? Oder die für mich vorgenommen Netzeinstellungen verändern?

        Ja, beides kann im Nachhinein jederzeit in der UI (Benutzerschnittstelle) gelöscht/geändert werden.

          

         

         

        Kommentare

        Um HTC Smartphones ohne Branding anbieten zu können, müsstet ihr ja erst einmal wieder HTC im Angebot haben.

        Was nach meinem aktuellen Wissensstand nicht der Fall ist.

        Oder hat sich da was geändert, was mich freuen würde.

        Und ich weiß das ein aktuelles Google pixel phone von HTC ist.

        Aber meine HTC als eigene Marke, wie zum Beispiel das zukünftige U12 plus.


        @Mi C.schrieb:

        Vorinstallierte Anwendungen und Einstellungen durch euren Mobilfunkbetreiber auf dem neuen Android Smartphone – kennt ihr das auch? Damit ist jetzt Schluss!

         ....

        Habt ihr euch für ein gebrandetes Gerät entschieden, konntet ihr euch über einen schnellen Start und einen günstigeren Preis für das Smartphone freuen.


        Ich finde es gut, dass es endlich so weit kommt jetzt.

        Ich habe meine nächste Verlängerung bei der Telekom im Mai 2018.

         

        Die Fragen, die sich daraus für mich ergeben:

        1. Ab wann ist es so weit?

        2. Kann ich bei der Bestellung auch ein nicht gebrandetes Smsung S9+ bekommen, wenn ich darauf hinweise?

        3. Dürfen Telekom-Partner mir bei Verlängerung schon ein nicht gebrandetes S9+ verkaufen?

        4. die Preise:

        Da auf die günstigeren Preise hingewiesen worden ist, werden die Smartphones ohne Branding jetzt teurer, obwohl die Telekom weniger Arbeit vor Auslieferung damit hat?

         

        Ein richtiger Schritt und einige Kritikpunkte dadurch weniger!

        "Gute Zukunft für VoLTE und WLAN Call. Vielleicht wird irgendwann kein Branding mehr nötig sein. Fröhlich Freue mich auf den Tag. Auf jeden Fall ein guter (und überfälliger) Schritt in die richtige Richtung."

         

        Das war auch mein erster Gedanke. Ist das System jetzt soweit, das VoTLE und WLAN Call mit allen Herstellern ohne Firmwarepassungen nutzbar ist?

        Oder können die Änderungen ab Android 8 per App nachgerüstet werden?

        Sehr gute Entscheidung.

        Endlich weniger unnötige Bloatware und vor allem hoffentlich deutlich schnellere (Sicherheits-)Updates.

         

        Gleich mal ne Frage:

        Gilt das für das aktuelle Galaxy S9+ auch schon?

        @twinsen2

         

        Ich habe heute schon mal dazu einen Chat gehabt.

        https://telekomhilft.telekom.de/t5/Handys-Datengeraete/FYI-Deutsche-Telekom-Keine-Bloatware-mehr-in-...

         

        Das mit Mai war auf mich persönlich bezogen.

        Ich kann mir aber vorstellen, dass die Telekom noch Smartphones mit Branding im Bestand hat, die sicher erst noch ausgeliefert werden. 

         

        Finde ich gut! Ich erhoffe dadurch in erster Linie schnellere Firmware-Updates und weniger Nachfragen "wann liefert die Telekom endlich die neue Firmware"

         

        Bitte stellt eine Liste von Geräten bereit, für die das gilt.

        Ggf. auch mit Einschränkungen wie ab Seriennummer oder ab Firmwareversion.

        (diese Info ist auch wichtig falls jemand ein Reset auf Werkseinstellungen macht bei einem nicht brandaktuell neu gekauften Gerät)

         

        Dass VoLTE und WLAN Call dann nach wie vor funktionieren - davon gehe ich aus.


        @knuddibeier schrieb: 
        Wie ist das mit Geräten, die bereits ein Branding haben? Wird da beim nächsten Update das dann entfernt  so dass danach dann direkt die Hersteller Updates kommen? 

         

        @Normen T schrieb:

         Hallo,

        Was ist denn mit den Handys die das Branding schon haben ? Sollten wir das jetzt selbst mit Odin updaten?


        Bereits ab Werk gebrandete Geräte werden weiterhin mit Branding angeboten und mit den entsprechenden Updates weiter versorgt. Geräte die bereits gebrandet wurden, jetzt mit in den unbranded Prozess mit aufzunehmen, wäre ein zu hoher Aufwand und ist in Kooperation mit den Herstellern nicht gewünscht.

         

        @Marlise schrieb:

        Branding scheint eine feine Sache zu sein. Nur kapiere ich noch nicht, wie das in der Praxis funktioniert. Die meisten Updates bekomme ich von Google Play. Und da gibt es jede Menge Apps vorinstalliert, die ich liebend gern deinstallieren würde.

         

        Momentan fällt mir keine Telekom App ein, die vorinstalliert war. Aber das will nichts heißen. Habt Ihr eventuell einen Link für mich, der Branding in Bezug auf die Telekom detaillierter erklärt?

         


        Nach deinen Beschreibungen klingt es nicht so als hättest du ein gebrandetes Telekom Gerät. Denn ein Branding – nicht nur bei der Telekom, sondern auch bei anderen Telekommunikationsanbietern – funktioniert wie folgt:

         

        Ein Smartphone erhält dabei eine vordefinierte Firmware (quasi das Betriebssystem vom Mobilgerät) mit von uns ausgewählten Telekom Apps und Einstellungen für eine optimale Netzeinstellung in das Telekomnetz. Dadurch, dass ein neues Update erst nach unseren Vorstellungen angepasst werden musste, verzögerte sich die Verteilung der neusten Firmware immer. Zudem konntest du die von uns ausgewählten Apps –  ähnlich zu deinen beschrieben vorinstallierten Apps –  nicht löschen. Diese Inflexibilität fällt durch die neue Telekom Customisierung jetzt zum Glück weg. Fröhlich

         


        @markus.a.forster schrieb: 

        Hallo, hab ich das richtig verstanden? Die Telekom fasst die Firmware nicht mehr an, d.h. die Updates kommen direkt vom Gerätehersteller ohne Verzug?

        Falls ja, dann hat uns die Telekom also die ganze Zeit hier im Hilfeforum belogen....Es wurde immer verlautet dass die Firmwareupdates (insbesondere für Samsung Galaxy S Geräte) so lange dauern da die Telekom die Einstellunge und Netzumschaltzeiten etc. optimiert damit die Handys optimal im Telekom Netz funktionieren. Mit der Aussage dass nun keine Änderungen mehr durch die Telekom durchgeführt werden wurde somit auch bestätigt dass hierbei immer nur die "Bloatware" eingespielt wurde....was soll man nun dazu sagen? Wäre schön wenn es eine Stellungnahme der Telekom hierzu gäbe.

         


        Nicht so ganz... Die Updates vom Gerätehersteller kommen jetzt ohne Verzug direkt auf dein Mobilgerät, da jetzt keine zusätzliche Anpassung vom Hersteller auf unseren Wunsch mehr ab Werk erfolgen muss. Jegliche Telekom Customisierung wird erst im Einrichtungsprozess angeboten.  

        Die Netzoptimierung bleibt weiterhin sehr wichtig, weshalb die Einstellungen z.B. des Modems für die Optimierung des Netzes während des ersten Hersteller Setups automatisch im Hintergrund für dich vorgenommen werden. Diese Einstellungen kannst du wie evtl. installierte Apps im Nachhinein jederzeit in der UI (Benutzerschnittstelle) ändern/löschen.

         

        @CroCop schrieb:

        Was wollen die den Optimieren? Nach der aussage würde jedes freie gerät nicht funktionieren! Ist aber definiti nicht so.

        Der Zugang zu unseren Netzen wurde/wird durch das Branding optimiert. Natürlich funktionieren freie Geräte ebenfalls, nur wurden hier nicht automatisch die bestmöglichen Netzeinstellungen für das Telekomnetz für  dich vorgenommen. Diese Optimierung der Netzeinstellungen werden bei den neueren Geräten während des ersten Herstellersetups für dich im Hintergrund automatisch vorgenommen, wenn du eine Telekom SIM-Karte in das Gerät hinzugefügt hast.

         

        @weichsel474 schrieb:

        Um HTC Smartphones ohne Branding anbieten zu können, müsstet ihr ja erst einmal wieder HTC im Angebot haben.

        Was nach meinem aktuellen Wissensstand nicht der Fall ist.

        Oder hat sich da was geändert, was mich freuen würde.

        Und ich weiß das ein aktuelles Google pixel phone von HTC ist.

        Aber meine HTC als eigene Marke, wie zum Beispiel das zukünftige U12 plus.

        Da hast du recht. Derzeit gibt es keine HTC Smartphones bei uns. Aber wer weiß: im Verlaufe des Jahres kann sich noch einiges ändern. Zwinkernd

        @BigWoelfi2 schrieb:

        Die Fragen, die sich daraus für mich ergeben:

        1. Ab wann ist es so weit?

        Die Umstellung ist bereits in vollem Gange. Folgende Geräte durchlaufen beim Einsetzen unserer SIM-Karte

        den neuen Telekom Customisierungsprozess:

        Samsung: S8, S8+, Note8 , S9, S9+, A3(2018), A5(2018), A8(2018), J3(2018)

        Huawei: P10 Lite, P10, P10 Plus, P-Smart

        Sony : Sony Xperia XZ1 Compact

        LG: alle Geräte die unter telekom.de/smartphones gelistet sind

        Nokia: 3, 5 nahezu alle neuen Geräte von Nokia

        Google: alle Pixel Geräte

         

        @BigWoelfi2 schrieb:

        Die Fragen, die sich daraus für mich ergeben:

        2.  Kann ich bei der Bestellung auch ein nicht gebrandetes Smsung S9+ bekommen, wenn ich darauf hinweise?

        Unsere Samsung S9+ sind standardmäßig ungebrandet. Ein extra Hinweis ist hier nicht mehr nötig. Zwinkernd

        Der neue Telekom Customisierungsprozess startet bei Einlegen der Telekom SIM-Karte.

        @BigWoelfi2 schrieb:

        Die Fragen, die sich daraus für mich ergeben:

        3.  Dürfen Telekom-Partner mir bei Verlängerung schon ein nicht gebrandetes S9+ verkaufen?

        Wenn du mit Telekom-Partner Congstar meinst, dann erhälst du auch bei diesem kein Branding, bzw. den entsprechenden Congstar Customisierungsprozess.

         

        @BigWoelfi2 schrieb:

        Die Fragen, die sich daraus für mich ergeben:

        4. die Preise:

        Da auf die günstigeren Preise hingewiesen worden ist, werden die Smartphones ohne Branding jetzt teurer, obwohl die Telekom weniger Arbeit vor Auslieferung damit hat?

        Die Preise bestimmt der Hersteller. Je nachdem wo die Smartphones gekauft werden, variiert dieser Preis.

        Der Aufwand bei der Telekom fällt zudem nicht weg, sondern verschiebt sich in Richtung des neuen Customisierungsprozesses. So werden z.B. die Geräte-Einstellungen und neue Netzdienste für das optimale Zusammenspiel mit dem Telekom Netz weiterhin auf Basis der Anforderungen der Telekom über den Hersteller mittels Konfiguration bereitgestellt.

         

        @Klaus Rörig@  schrieb:

        Das war auch mein erster Gedanke. Ist das System jetzt soweit, das VoTLE und WLAN Call mit allen Herstellern ohne Firmwarepassungen nutzbar ist?

        Oder können die Änderungen ab Android 8 per App nachgerüstet werden?

        Ja und Nein, die Einstellungen für VoLTE und WLAN Call müssen weiterhin Mobilfunkanbieter spezifisch im Endgerät konfiguriert werden. Diese Features werden aber nicht mehr über neue Firmwareanpassungen sondern über reine Konfigurationssettings abgebildet. Bei unserer neuen Customisierung werden diese Einstellungen für dich während des Hersteller Setups automatisch vorgenommen. Ein nachrüsten per App ist also nicht nötig und auch nicht möglich.

         

        @twinsen2 schrieb:

        Gilt das für das aktuelle Galaxy S9+ auch schon?

        Ja, das gilt auch für das Samsung Galaxy S9+ 

         

        @muc80337_2 schrieb:

        Bitte stellt eine Liste von Geräten bereit, für die das gilt.

        Ggf. auch mit Einschränkungen wie ab Seriennummer oder ab Firmwareversion.

        (diese Info ist auch wichtig falls jemand ein Reset auf Werkseinstellungen macht bei einem nicht brandaktuell neu gekauften Gerät)

         

        Samsung: S8, S8+, Note8 , S9, S9+, A3(2018), A5(2018), A8(2018), J3(2018)

        Huawei: P10 Lite, P10, P10 Plus, P-Smart

        Sony : Sony Xperia XZ1 Compact

        LG: alle Geräte die unter telekom.de/smartphones gelistet sind

        Nokia: 3, 5 nahezu alle neuen Geräte von Nokia

        Google: alle Pixel Geräte

         

        Einschränkungen nach Firmwareversionen sind uns nicht bekannt. Ich werde diese Liste und weitere wichtige Fragen noch in meinem Blog ergänzen.

         

        @muc80337_2 schrieb:

        Dass VoLTE und WLAN Call dann nach wie vor funktionieren - davon gehe ich aus.

        Das ist richtig. Die Konfigurationen hierzu erfolgen parallel zum Hersteller Setup bzw, den neuen Customisierungprozess und können nach dem Setup auch nach Wunsch im UI, der Benutzerschnittstelle manuell angepasst werden.

         

         

         

         

        @Mi C.

        Noch eine klitzekleine Nachfrage:

        Ungebrandete Geräte von z.B. htc oder Lenovo/Motorola oder Xiami oder...

        Kommen die auch wie die von Dir aufgelisteten Geräte irgendwie in die Schleife rein, dass man auf ihnen unkompliziert die Telekom Apps intalliert bekommen kann? Oder sind die komplett außen vor, sprich man muss sich dann halt manuell im PlayStore behelfen. (Was ja kein Beinbruch wäre für den Endnutzer aber schade für die Telekom weil dann weniger Leute ihre Apps installieren würden)

        @Mi C.

         

        Du hast geschrieben:

        Wenn du mit Telekom-Partner Congstar meinst, dann erhälst du auch bei diesem kein Branding, bzw. den entsprechenden Congstar Customisierungsprozess.

         

        Nein, Congstar meinte ich nicht, sondern solche Telekom-Partner wie "Expert", "Saturn" oder "Media-Markt".

        Von Expert weiß ich zum Beispiel, dass die Geräte vom freien Markt, die für EU produziert und ausgeliefert wurden als auch direkt von der Telekom erhalten, weil ich da vor kurzem vor einem anderen Hintergrund nachgefragt hatte.