Aktueller Hinweis
Ihr habt Fragen oder Feedback zur Ideenschmiede? Stellt sie unserem Experten in diesem Beitrag!
Ihr möchtet den Telekom Smart Speaker kostenlos vor Launch erhalten und testen? Dann jetzt bewerben!
Unsere Community hat Zuwachs bekommen: Herzlich willkommen an alle QIVICON Community Nutzer!
Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.

Smartphone Branding war gestern. Heute entscheidet ihr, was auf euer Smartphone kommt!

Mi C. Community Manager
Community Manager

Vorinstallierte Anwendungen und Einstellungen durch euren Mobilfunkbetreiber auf dem neuen Android Smartphone – kennt ihr das auch? Damit ist jetzt Schluss!

 

telephone-586266_1920_16zu5.jpg


Bisher war es so: Die Firmware der Smartphone-Hersteller, unter anderem Samsung*, Huawei, Sony, LG oder HTC wurden in der Vergangenheit immer nachträglich modifiziert, um nützliche Anwendungen für den Mobilfunkkunden – also euch – bereitzustellen. Die Einstellungen wurden auch oft für euch vorgenommen. Das Ziel: ein unkomplizierter Einstieg in die Welt des Telefonierens und Surfens und die einfachere Navigation in unserer eigenen Produktwelt. Habt ihr euch für ein gebrandetes Gerät entschieden, konntet ihr euch über einen schnellen Start und einen günstigeren Preis für das Smartphone freuen. Allerdings blieb die individuelle Anpassung der Anwendungen auf dem Gerät aus, da das nachträgliche Löschen der vorinstallierten Anwendungen nicht möglich war. Zudem musstet ihr leider etwas länger auf die Herstellerupdates warten, da im Nachgang für euch noch Modifizierungen vorgenommen wurden.

 

Und genau das möchten wir jetzt ändern: mehr Individualität, Entscheidungsfreiheit und zeitnahe Updates.

 

Um diese Individualität zu ermöglichen, erhaltet ihr keine vorinstallierten Anwendungen und Voreinstellungen auf eurem Android Smartphone mehr.

 

5 Schritte zu eurem individuellen Telekom Smartphone:

  1. Ihr setzt eure Telekom-SIM ein und startet das Gerät. Nach dem erstmaligen Einschalten des Smartphones durchlauft ihr die Ersteinrichtung des Herstellers.
  2. Im weiteren Verlauf bekommt ihr entweder während der Einrichtung oder danach (abhängig vom Smartphone-Modell) unsere empfohlenen Telekom-Anwendungen angezeigt.
  3. Wählt die Anwendungen aus, die ihr installieren wollt.
  4. Direkt nach Beenden des Einrichtungsprozesses (zu welchem ggf. auch ein Neustart gehört) begrüßt euch unser neuer Telekom Willkommens-Moment. Dort werdet Ihr u.a. gefragt, ob Ihr Benachrichtigungen und automatische Updates zu installierten Apps erhalten wollt.
  5. Die von euch ausgewählten Anwendungen der Telekom und unserer Partner findet ihr nun auf eurem Startbildschirm.

Zusammengefasst also: mehr Entscheidungsfreiheit, direkte Firmware Updates vom Hersteller und mehr Platz für eure anderen Anwendungen.

Was haltet ihr von dieser Art der Individualisierung? Sagt ihr dem Smartphone Branding mit einem Lächeln „Goodbye“? Zwinkernd

 

Kein Branding bedeutet: 

 

  • keine Telekom-Animationen bei Ein- und/oder Ausschalten des Smartphones
  • keine voreingestellten Telekom Klingeltöne
  • keine Anpassungen von Benutzereinstellungen wie z.B. Menüführung
  • Telekom Anwendungen (Apps) werden dem Kunden zur Installation angeboten und sind immer alle löschbar

Aufgrund der vielen Rückfragen, sind hier die wichtigsten bzw. häufigsten Fragen aufgeführt (FAQ):

 

Welche Geräte besitzen kein Branding mehr und durchlaufen den Telekom Customisierungsprozess? 

Grundsätzlich alle neueren Smartphones, die ihr bei der Telekom erwerbt. Die Umstellung ist Hersteller und Modelspezifisch, hier einige Beispiele: 

 

Samsung* S8, S8+, Note8 , S9, S9+, A3(2018), A5(2018), A8(2018), J3(2018)

Huawei P10 Lite, P10, P10 Plus, P-Smart

Sony Xperia XZ1 Compact

LG alle Geräte die unter telekom.de/smartphones gelistet sind

Nokia 3, 5, nahezu alle neuen Geräte von Nokia

Google alle Pixel Geräte

 
*23. Oktober 2018: Aufgrund seiner unterschiedlichen Vertriebskanäle, liefert uns Samsung leider weiterhin eine unterschiedliche Firmware Version ggü. der Open Market Version. Hier sind wir leider von den Prozessen von Samsung abhängig. Die versionsunterschiedliche Firmware muss nach offiziellem Release Update noch einmal bei uns in der Integration und Validation Abteilung getestet werden. Updates kommen also einige Tage verspätet ggü. der Open Market Version. Wir arbeiten zusammen mit Samsung an einer Lösung.

*25. Januar 2019: Die Vereinheitlichung der unterschiedlichen Softwareversionen, die Samsung für seinen Vertrieb nutzt, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Wann genau mit einer Lösung zu rechnen ist, können wir gegenwärtig nicht beurteilen. Wir lassen es euch in diesem Blog wissen, wenn wir neuere Informationen haben.

 

 

Was passiert mit den bereits gebrandeten Geräten?

Bereits ab Werk gebrandete Geräte werden weiterhin mit Branding angeboten und mit den entsprechenden Updates weiter versorgt. Geräte die bereits gebrandet wurden, jetzt mit in den unbranded Prozess mit aufzunehmen, wäre ein zu hoher Aufwand und ist in Kooperation mit den Herstellern nicht gewünscht.

 

Sind VoLTE und WLAN Call weiterhin nutzbar?

 Ja, aber die Einstellungen für VoLTE und WLAN Call müssen weiterhin Mobilfunkanbieter spezifisch im Endgerät konfiguriert werden. Dieses Konfiguration wird nicht mehr über neue Firmwareanpassungen abgebildet, sondern über reine Konfigurationssettings. Bei unserer neuen Customisierung werden diese Einstellungen für euch während des Hersteller Setups automatisch vorgenommen. 

 

Wie werden nun die optimalen Netzeinstellungen für das Telekomnetz vorgenommen ohne Branding? 

Die Netzoptimierung bleibt weiterhin sehr wichtig, weshalb die Einstellungen für die Optimierung des Netzes während des ersten Hersteller Setups automatisch im Hintergrund für euch vorgenommen werden.

 

Kann ich installierte Telekom Apps wieder löschen ? Oder die für mich vorgenommen Netzeinstellungen verändern?

Ja, beides kann im Nachhinein jederzeit in der UI (Benutzerschnittstelle) gelöscht/geändert werden.

  

 

 

Kommentare

Moin also bis jetzt ist kein Sicherheitspatch angekommen! 

@Karsten Bley 

Hat auch niemand gesagt, dass Du unter den Ersten sein würdest, die im Rollout den Sicherheitspatch empfangen.

Also mal ehrlich liebe Telekom, ihr sagt ihr testet die Updates und Patches damit alles funkt und wir als Kunden das perfekte Telekomerlebniss haben.....und deshalb geht wohl auf meinem S9 WLANcall nicht.......

@muc80337_2 echt ?😱 sag nicht sowas ! 

@Karsten Bley 

 

Es ist schon eine furchte bescheuerte Situation, in die wir durch die Telekom in jedem Monat neu geraten.

Die Argumentation, dass wir trotz fehlendem Sicherheitspatch trotzdem voll abgesichert sind, ist ja so nicht nachzuvollziehen.

Eher grenzt das an Verdummung oder so ähnlich, weil man die Sicherheitspatches ja dann auch ganz weglassen könnte, wenn ohne auch alles in bester Ordnung ist, oder?

 

Aber wenigstens die mit dem inzwischen etwas in die Jahre gekommenen Galaxy S8 haben den Februarpatch zusammen mit dem Update auf Pie erhalten.

Wozu brauchen das also die Kunden mit S9/S9+ - ist ja offenbar nicht wirklich wichtig.

 

Und ich glaube, wir können uns darüber aufregen, so viel wir wollen, es wird an der Verfahresnweise der Telekom einfach nichts ändern.

Das hat sich hier so eingeschliffen, dass die Telekom auch gar nicht gewillt ist, etwas zu ändern.

Auf Samsung schieben ist auch viel einfacher.

 

Wie machen das eigentlich die anderen Anbieter, die ebenfalls ein Branding auf ihren Geräten haben und wesentlich schneller in die Pötte kommen?

 

Und noch etwas möchte ich definitiv beantwortet wissen:

Was ist mit VoLTE und WLAN Call, wenn ich mir ein freies S10+ kaufe?

Funktioniert dann alles, nachdem die SIM eingelegt und das Smartphone neu gestartet wurde?

 

Ich hatte die Frage bereits einmal gestellt und kann mich nicht erinnern, dass sie hinriechend beantwortet worden war.

Dieser Customierungsprozess, der dann durchgeführt wird, um Anpassungen durchzuführen, wie es am Anfang beschrieben wurde, kann doch auf keinen Fall ein Branding der Software sein, oder?

Falls doch, dann könnte die Telekom uns doch auch einfach die Brandinganpassung grundsätzlich ad hoc nach den Software-Updates von Samsung über die SIM zukommen lassen.

Wo soll dann noch der Unterschied liegen zum neuen Smartphone?

 

@BigWoelfi2 

"Wie machen das eigentlich die anderen Anbieter, die ebenfalls ein Branding auf ihren Geräten haben und wesentlich schneller in die Pötte kommen?"

 

So viele andere Anbieter gibt es ja nicht. Und dass die "wesentlich schneller in die Pötte kommen" halte ich in der Allgemeinheit für ein Gerücht. Beim S9/S9+ ist es darüber hinaus meines Wissens so, dass es kein o2 Branding gibt. Aus Ende Januar 2019 liest man dann fürs S9/S9+ Aussagen zum Pie Update die darauf hindeuten, dass Vodafone und Telekom ähnlich schnell sind - und dass diese beide schneller sind als z.B. die Anbieter in der Schweiz und die meisten Anbieter in Österreich:

 

"...So steht die neue Firmware hierzulande nur für freie Geräte ohne Branding zur Verfügung. Wer sein Handy über die Telekom oder Vodafone gekauft hat, mussten dagegen noch warten - bis jetzt.

...

In den deutschsprachigen Nachbarländern Schweiz und Österreich sieht die Verteilung aktuell wie folgt aus. Laut der Firmware-Datenbank des Samsung-Fanblogs SamMobile erhalten nur freie Geräte in der Schweiz derzeit das Pie-Update. Gebrandete Geräte gehen noch leer aus, in Österreich ist die Aktualisierung nur für Geräte des Netzbetreibers "3" verfügbar...."

Quelle https://www.netzwelt.de/samsung-galaxy-s9/168265-galaxy-s9-plus-telekom-vodafone-geben-update-offenb...

 

Interessant im Umfeld von Sicherheitsupdates übrigens... es gibt Hersteller, die da offenbar mogeln, die Sicherheitsupdates rausgeben ohne dass da die Sicherheit drin steckt, welche Google herausgibt (Samsung glänzt in der Beziehung zusammen mit Google, Sony und Wiko):

https://www.pcwelt.de/a/android-smartphone-hersteller-taeuschen-sicherheits-updates-oft-nur-vor,3450...

 

Wer den Sicherheitsstand seines Geräts mal kontrollieren will: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.srlabs.snoopsnitch

 

Ein Samsung mit Branding würde ich übrigens bei der Telekom oder Vodafone garantiert keines mehr kaufen sollten die Android 10 Infos richtig sein/Realität werden - dann kann die Telekom möglicherweise nach Herzenslust sperren, auch bei Dual SIM:

https://www.chip.de/news/Schon-im-neuen-Android-Telekom-Vodafone-und-O2-sollen-bestimmte-SIM-Karten-...

@muc80337_2 

 

Was wolltest Du mir jetzt sagen mit der Gegenüberstellung, wie das in der Schweiz und Österreich gehandhabt wird, im Vergleich mit Deutschland oder der Telekom?

Doch nicht etwa, dass wir uns darüber freuen sollten, dass wir das Sicherheitspatch Monat(e) später bekommen.

 

Mir fällt da nur ein altes Sprichwort ein, dass ich zu einem Fahrschulwitz kenne:

"Und rühmt sich trotz dreckiger Weste, von den Durchgefallenen sei er noch immer der Beste!"

 

Zu SIM-Lock:

Zurück in alte Zeiten also, kennen wir doch noch von früher, oder? Zwinkernd

Ich sehe diese Sache eher gelassen.

Ich habe nichts zu verbergen, dass ich als Provitkunde nebenher zu meiner Vertrags-SIM noch eine Prepaid benötige und ich lege mehr Wert auf die Micro-SD, als auf eine 2. SIM.

 

Ich habe auch nichts zu verbergen.

Aber die Kombination Telekom SIM plus o2 oder Vodafone SIM bringt halt einfach eine bessere Funknetzabdeckung.

Mir geht es dabei nicht darum, dass ich erreicht werden kann. Sondern dass ich telefonieren kann bzw. Internetzugang habe.

 

Belege doch mal einfach Deine Aussage, dass andere Anbieter das schneller "in die Pötte kommen".

Hallo,

 

irgendwie ist das ja schon komisch:

Unmittelbar, nachdem hier die Diskussionen losgeht, kommt das Update.

Gerade eben eingetroffen bei mir.

 

Man könnte glatt das Gefühl bekommen, dass die Telekom das einfach vergessen hatte in diesem Fall. Zwinkernd

 

Mein brandneues S10  hat den Februar Patch