Aktueller Hinweis
Registriert euch auch in diesem Jahr für den Reservierungs-Service. Alle Infos gibt es in unserem Blog

Speedport W 724V: Automatische Einrichtung am IP-basierten Anschluss der Telekom.

Helge R. Telekom hilft Team
Telekom hilft Team

Sie nehmen Ihren Speedport W 724V erstmals in Betrieb oder haben ihn in die Werkseinstellungen zurückgesetzt?

 

Dann ist die Einrichtung am IP-basierten Anschluss der Telekom ganz einfach!

 

 

Das benötigen Sie:

 

  • die Zugangsnummer (ehemals T-Online Nummer) für Ihren Anschluss und das dazugehörige persönliche Kennwort, 
    alternativ Ihre erste E-Mail-Adresse @t-online.de (Hauptnutzer) und das dazugehörige Passwort
  • einen Computer mit aktuellem Betriebssystem und aktuellem Browser
  • einen Speedport W 724V in Werkseinstellung

 

 

Und so geht’s:

 

Schließen Sie den Speedport W 724V ans Stromnetz und an Ihren Internet-Zugang an.

 

A   am DSL-Anschluss stecken Sie das DSL-Kabel für den IP-basierten Anschluss an Ihrer Telefondose in die mittlere Buchse und am W 724V in die graue Buchse „DSL“;

 

B   am Fiber-Anschluss verbinden Sie die Buchse „Link“ Ihres Glasfaser-Modems über ein Netzwerkkabel mit der blauen Buchse „Link“ des Speedport.

 

C   Sie können bis zu vier Computer über Netzwerkkabel an den gelben Buchsen „LAN1“ bis „LAN4“ anschließen.

 

D   Zwei analoge Telefonie-Endgeräte (Telefon, DECT-Basis, Anrufbeantworter oder Fax) können direkt an den Buchsen „Telefone“ betrieben werden.

 

 

Verkabelungsschema Speedport W 724V

 

 

Nach dem Anschließen an Ihren Internet-Zugang erhält der Speedport ggf. eine aktuelle Firmware (Betriebssoftware). Dann blinkt auf der Vorderseite eine Leuchtschrift „Bitte warten“.

 

 

Warnhinweis

Trennen Sie den Speedport nicht vom Strom oder vom Internet, solange „Bitte warten“ blinkt, damit das Gerät nicht beschädigt wird.

 

 

Verbinden Sie Ihren Computer mit dem Speedport.

 

Am einfachsten geht’s mit einem Netzwerkkabel. Für eine WLAN-Verbindung nutzen Sie die Angaben auf dem Speedport zu „WLAN-Name (SSID)“ und „WLAN-Schlüssel (WPA2)“.

 

 

E   Rufen Sie im Browser die Adresse http://telekom.de/einrichten auf. Sie werden automatisch auf die Startseite für die automatische Konfiguration Ihres Speedport W 724V geleitet. Klicken Sie hier auf „Zur Einrichtung“: 

 

Einrichtungsassistent für Ihren Speedport Router

 

 

 

F   Geben Sie Ihre Zugangsdaten ein – das sind Ihre Zugangsnummer und Ihr aktuelles persönliches Kennwort oder Ihre erste E-Mail-Adresse @t-online.de und das dazugehörige Passwort; dann klicken Sie auf „Konfiguration starten“:

 

tragen Sie Ihre Zugangsdaten ein und klicken Sie auf "Konfiguration starten"

 

 

Ihr Speedport wird jetzt für Internet und Telefonie eingerichtet.

 

Warnhinweis

Bitte warten Sie, bis die
automatische Einrichtung abgeschlossen ist:
 

  • trennen Sie den Speedport nicht vom Strom oder vom Internet
  • öffnen Sie nicht das Speedport-Konfigurationsprogramm
  • rufen Sie im Browser keine andere Seite auf
  • schließen Sie den Browser nicht

 

 

G   Die automatische Einrichtung ist beendet, wenn am Speedport die Lämpchen „Online“ und „Telefonie“ aktiv bleiben:

 

während der automatischen Einrichtung sehen Sie im Browser Fortschritts-Meldungen

 

 

H   Schließen Sie ein Telefon an und führen Sie ein kurzes Telefonat. Klicken Sie dann auf „Anruf durchgeführt“.

Tipp: Sie nutzen kein schnurgebundenes Telefon? Bitte melden Sie jetzt für das Aktivierungs-Telefonat ein DECT-Mobilteil an. Dazu drücken Sie am Speedport die Taste „Anmelden“. Sobald das Lämpchen in der Taste „Anmelden“ blinkt, starten Sie auch am DECT-Mobilteil den Anmeldevorgang und geben als PIN „0000“ ein.

 

Führen Sie ein kurzes Telefonat, dadurch aktivieren Sie Ihre IP-basierten Rufnummern komplett im Netz

 

Anschließend können Sie 

  • Rufnummern und Dienstmerkmale für Ihre Telefon- und Faxgeräte festlegen
  • die Einstellungen für Ihr Heimnetz an Ihre Wünsche anpassen
  • die DECT-PIN ändern

 

Dazu öffnen Sie die Router-Konfiguration unter
http://speedport.ip
und verwenden zum Login das auf dem Speedport angegebene Gerätepasswort.



 

Die Bedienungsanleitung Ihres Speedport W 724V unterstützt Sie bei allen weiteren Einrichtungsschritten.

 

 

 

Unser Tipp für Ihr Smartphone und Tablet: die DSL Hilfe App! 

DSL Hilfe App

Nutzen Sie ein Smartphone oder Tablet? Mit der DSL Hilfe App richten Sie Ihren Speedport Router schnell ein und lösen viele Internet-Probleme ganz einfach selbst.

 

 

 

Weitere Tipps finden Sie auch in unserem Hilfe-Portal und hier in der Telekom hilft Community.

Kommentare

@wschuste 

falls es der gleichen Typ ist, könnste du einfach die bisherigen Einstellungen des alten Routers auf den neuen übertragen (im alten Router Einstellungen sichern, und im neuen dann diese Sicherung wieder einlesen, nachdem der neue Router schon upgedatet ist). Danach könntest du das Gerät wie bisher nutzen. Dir muss dann aber klar sein, dass das neue Gerät danach den Geräteschlüssel des alten Routers hat, also einen anderen als der neue Router auf seinem Etikett hat. Also solltest du dir dann den Geräteschlüssel zusätzlich notieren, ... .

 

Das geht aber nur, wenn es wirklich der gleiche Typ ist. Den 724 gibt es nämlich mit drei verschiedenen Sorten: Typ A, B oder C. Und die sind nicht untereinander kompatibel.

 

In jedem Falle vorh dem Wechsel noch manuell das Telefonbuch des alten Routers auf ein Speedphone übertragen ("Unsere Kontakte kopieren" im Speedphone auslösen und bestätigen), und wenn es dann mit dem neuen Router verbunden ist, dieses Telefonbuch auf den neuen Router übertragen ("Meine Kontakte kopieren").

Sherlocka

der neue speedport ist noch nicht eingetroffen, so dass ich die Version noch nicht kenne. Aber jetzt schon herzlichen Dank für die prompte Antwort.

@wschuste 

noch ein Tipp, für den Fall, dass es nicht der gleiche Typ wäre:

  • Du wirst dann fast alle Einstellungen neu einrichten dürfen. Mach dir vorher von den alten Einstellungen Screenshots, dann hast du etwas zum Spicken, .... Falls du schon einen modernen BNG-Anschluss hast, kann es sein, dass du dann automatisch die Anschluss-Einstellungen für den Internetzugang des Routers am Anschluss automatisch von dem BNG im Netz übertragen bekommst, so dass du dann möglicherweise die Zugangsnummer, die Anschlussnummer und das persönliche Kennwort und die Telefonnummern nicht selbst in den Router eintragen musst, ... .
  • Beim Wlan könntest du dir es leicht macht. Wenn du den/die Wlan-Namen (SSID) des alten Routers Stelle für Stelle ganz genau abschreibst und in den neuen Router überträgst. Und dann zusätzlich noch im neuen Router den Wlan-Schlüssel des alten Routers speicherst, dann brauchst du kein einziges Wlan-Gerät neu anmelden. Denn danach erkennen sich die Wlan-Geräte und der Router untereinander nur durch diese genaue Übertragung der Einstellungen.
  • Bei den DECT-Geräten geht das leider nicht so. Die müsste man neu anmelden und einrichten.