Antworten
Gelöst

Spam

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 16 von 41

@wolliballa

sorry aber das ist doch Mist und keine Lösung, jeden Tag 30 Spams löschen. Ich finde sowas sollte Telekom in den Griff bekommen, das ist doch nicht Zuviel verlangt 🤔

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 17 von 41

@Ursula.Sedlmayr: Wie ich schon schrieb, sortiert Thunderbird all diese 30 Mails brav beim Eintreffen in den Müllordner 1x rechtsklick und weg.

________________________________
Verschiedene PCs, Laptops, Netzwerkgeräte
Kundendienst ist meine Profession - Ich liebe Netzwerken (nicht nur technisch)
Ich bin kein Telekom-Mitarbeiter, 'nur' ein Kunde.
Wenn das, was ich geschrieben habe, gefällt oder weiterhilft: Ich mag Kudos Zwinkernd

....................................................................................................................
Various PCs / Laptops / Network Eq.
Professionally Supporting Customers -- Love Networking ( not only technically ).
I am not a Telekom Employee, 'just' a customer.
If you liked what you read: give 'Kudos' !
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 18 von 41

@wolliballa

ist leider trotzdem keine Lösung für mich, ich rufe die EMails auch über das I-Phone und I-Pad ab und da hab ich keine entsprechende App wie Thunderbird auf dem PC

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 19 von 41

Natürlich kann man die Mails einfach löschen. Nur ist das keine wirkliche Lösung. Auch ich bekomme seit Wochen immer diese wundervollen Mails, die je nach verwendetem Gerät auch ihren Inhalt preisgeben und melde sie brav hier bei der Telekom als Spam, was aber keinerlei Folgen hat. 

Inzwischen habe ich auch mein E-Mail Programm von Outlook auf Thunderbird umgestellt. Outlook hat kein Spamfilter -- Thunderbird hat eines, was wundervoll funktioniert. Nur habe ich mein Telekom Postfach auch mit Handy und iPad verbunden und dafür gibt es leider Thunderbird nicht. Will ich also seine Möglichkeiten als Spamfilter nutzen, muss ich den PC 24h laufen lassen und das ist Unsinn. Außerdem hat die Lösung den Nachteil, dass es schwierig ist Kalender und Adressbuch über alle Geräte hinweg zu synchronisieren.

Des Rätsels Lösung für die Unfähigkeit der Telekom Spam zu erkennen, liegt eventuell darin, dass man ja für 5€/Mon. einen verbesserten Spamschutz dazu bestellen kann. Wer bräuchte den, wenn es auch kostenlos ginge?

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 20 von 41
Hallo @Ursula.Sedlmayr, aktuell kommt es leider wieder zu einem erhöhten Anstieg in Sachen SPAM. Der Filter wird laufend trainiert, jedoch werden es immer mal mehr oder weniger E-Mails schaffen durchzuschlüpfen. Es wird auch wieder weniger - versprochen. Falls es überhand nimmt, eventuell mal darüber nachdenken, ob die eigene Mail Adresse "verbrannt" ist. Hier sollte man dann mal über einen Namenswechsel nachdenken, da die E-Mail Adresse offensichtlich für SPAM empfänglich ist, was die 15 eigenen Filterregeln ein wenig andeuten. Gruß Sascha J.