Antworten
Gelöst

Warum wird man dermaßen extrem massiv zur Einrichtung einer Sicherheitsabfrage gezwungen genötigt?

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 6 von 32

@sv.wagner  schrieb:

Und wieso wird dann widerlich ALLES elementare blockiert und verweigert, bis man diese Zwangs-Eingabe widerlicherweise erfassen mußte? Echt abartig widerlich so eine grundlose Blockade!

 

Ich hoffe das war die letzte Zwangs-Nötigung, andernfalls werde ich damit massivst an die Öffentlichkeit gehen und dies an die BNA melden mit so einer Kundenfeindlichkeit!


mach das...

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 32

Ich hab mich ja noch bemüht "freundlich" zu formulieren - dieses Sch-Wort sollen oft jüngere ja nicht hören. Deswegen meine "Umschreibung" z.B. zu Sch...ade

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 32

@sv.wagner  schrieb:

Ich hab mich ja noch bemüht "freundlich" zu formulieren - dieses Sch-Wort sollen oft jüngere ja nicht hören. Deswegen meine "Umschreibung" z.B. zu Sch...ade


Sehr ehrenhaft von Dir!

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 9 von 32

@sv.wagner 

 

Ich bitte darum - und gleichzeitig eine Eingabe an den Deutschen Bundestag zu machen:

 

Eine Erweiterung des § 240 StGB (Nötigung) um den Begriff "Zwangs-Nötigung":

 

"Wer einen e-mail-Nutzer davor schützen will, wie bei einem Telekom-Wettbewerber für 3,99 Euro/Anruf

die Kundenservice-Hotline anzurufen, um den e-mail-Zugang zu entsperren, wird mit Meldung

an die BNA oder Veröffentlichung in allen sozialen Medien bestraft".

 

Nachtrag: Ich vergaß zu erwähnen, dass  eine Maßnahme zum Schutz des betroffenen Users auch sehr leicht

                 als deren Gegenteil empfunden werden kann ("Zwangs-Nötigung", "Schikane" etc.)

 

Treffendes Beispiel:

 

Ein Rekrut muß sich nach der Einberufung vom Stabsarzt impfen lassen - und sträubt sich dagegen.

Nach vielem Hin und Her läßt er sich schließlich die Spritze verabreichen.

 

Der genervte Stabsarzt fragt schließlich: "Mann! - Wissen Sie überhaupt, gegen was Sie geimpft wurden?"

Rekrut: "Jawohl! Gegen meinen Willen."

 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 10 von 32

Zitat: "Sollte es bei diesen Umständen bleiben, bin ich auch bereit mich an höherer Stelle wie z.B. die BNA dagegen zu beschweren!"

 

Wir haben hier schon den einen oder anderen "humorvollen" Beitrag gelesen.

Aber deiner gehört bestimmt zu den Besten in der Richtung.

 

Du kannst dich gerne an die BNA wenden, dann schreib uns aber bitte auch was du als Antwort bekommen hast.