Antworten

smtp-Server Adresse

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 9
Registriert seit: 16.02.2011
Hallo,
Mein Mann hat vor einer Woche sein neues Outlook eingerichtet. Als smtp-Server benutzten wir immer "smtp.t-online.de" und das funktionierte auch problemlos. Gestern morgen ging noch alles und nach dem Mittagessen konnte er keine Emails mehr senden und bekam eine Fehlermeldung. Nach kurzer Internetrecherche probierten wir den "smtpmail.t-online.de" aus und alles funktionierte wieder.
Heute wollten wir einen Canon Kopierer für den Email-Versand über ein anderes Konto einrichten. Wir versuchten es diesmal gleich mit dem "smtpmail.t-online.de", doch bekamen immer eine Fehlermeldung. Wir kontrollierten dann nochmal die Outlookdaten und stellten fest, das hier immernoch der "smtp.t-online.de" benutzt wird.
Welcher Server ist jetzt der Richtige?
Kann die Umstellung des DSL-Anschlusse von 6000 auf 16000 auch den Server ändern?
Und kann es sein, dass alte Kunden einen anderen Server benutzen müssen als neue?
Müssen Inklusivnutzer einen anderen Server eintragen als Hauptnutzer?

Danke für die Hilfe.
Tschüßi
BJLubeca
Antworten
0 Kudos

Re: smtp-Server Adresse

1 Sterne Mitglied
Kudos: 41
Beiträge: 76680
Registriert seit: 02.07.2004
Hallo BJLubeca,
herzlich willkommen im Forum.

Wir kontrollierten dann nochmal die Outlookdaten und stellten fest, das hier immernoch der "smtp.t-online.de" benutzt wird. Welcher Server ist jetzt der Richtige?

Der richtige Ausgangsserver ist „smtpmail.t-online.de“.

Kann die Umstellung des DSL-Anschlusse von 6000 auf 16000 auch den Server ändern?

Nein, der Mailserver ändert sich dadurch nicht.

Und kann es sein, dass alte Kunden einen anderen Server benutzen müssen als neue?

Nein, das müssen sie nicht.

Müssen Inklusivnutzer einen anderen Server eintragen als Hauptnutzer?

Inklusivnutzer gehen auch über den Ausgangsserver „smtpmail.t-online.de“.
Ihr Telekom Team http://www.telekom.de/forum
Antworten
0 Kudos

Re: smtp-Server Adresse

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 9
Registriert seit: 16.02.2011
Hallo Telekom-Team,
Wenn der "smtpmail.t-online.de"-Server der Richtige ist, wie erklärt sich dann, dass der Kopierer bei dem Server immer eine Fehlermeldung mit Authentifikationsproblemen ausgibt?
Und nur über den "smtp.t-online.de" können wir ohne Probleme Emails mit Anhang versenden!
Kann das am Passwort liegen?
Ich habe zum Abrufen der Emails ja ein anderes Passwort als mein T-online Zugang.
Müssen wir für den Kopierer auch ein spezielles Email-Passwort einrichten damit wir über "smtpmail.t-online.de" Emails versenden können?
Oder gibt es doch unterschiedliche Konto-Typen, die verschiedene Server nutzen?

MFG BJLubeca
Antworten
0 Kudos

Re: smtp-Server Adresse

1 Sterne Mitglied
Kudos: 3
Beiträge: 1759
Registriert seit: 15.10.2008
Hallo,

prüfe mal bitte deine Einstellungen in Outlook, so müsste es aussehen:

Benutzername mit der Endung @t-online.de
Emailadresse
Emailpasswort (Nicht das fürs Kundencenter)
Passwort speichern

popmail.t-online.de
smtpmail.t-online.de
Kein SSL

Haken bei Authentifizierung setzen.

Timeout auf über 5 Min. erh.

Wenn alles so eingestellt ist, sollte es auch funkt.

Gruß

Rolf
Antworten
0 Kudos

Re: smtp-Server Adresse

1 Sterne Mitglied
Kudos: 41
Beiträge: 76680
Registriert seit: 02.07.2004
Hallo BJLubeca,

wie erklärt sich dann, dass der Kopierer bei dem Server immer eine Fehlermeldung mit Authentifikationsproblemen ausgibt?
Wie lautet denn die Fehlermeldung genau, die der Kopierer ausgibt?
Welche Eingabemöglichkeiten/Einstellungsmöglichkeiten haben Sie in Ihrem Kopierer für den Mailversand?


Und nur über den "smtp.t-online.de" können wir ohne Probleme Emails mit Anhang versenden!
Kann das am Passwort liegen?
In der Tat. Wenn Sie sich bisher ein E-Mail-Passwort für den Mailabruf eingerichtet haben, hatten Sie dabei die Möglichkeit, gleichzeitig den Passwortschutz für das Postfach zu aktivieren oder auch deaktiviert zu lassen. Sofern Sie den Passwortschutz deaktiviert gelassen haben, können Sie smtp.t-online.de auch ohne Passwort nutzen.

Da diese Methode ohne Passwort zwar komfortabel ist, aber auch ein Sicherheitsrisiko darstellt, raten wir davon ab diese noch zu nutzen. Auch wird der Passwortschutz seit einiger Zeit beim einrichten oder ändern des E-Mail-Passwortes automatisch und zwingend aktiviert.

Wir raten daher dazu, dass Sie Ihr E-Mail-Passwort im Kundencenter einfach noch einmal neu vergeben (ruhig auch das gleiche, welches Sie bisher genutzt haben). Danach ist auch der Passwortschutz aktiv und der Server smtpmail.t-online.de lässt sich nutzen.
Die Einstellungen für Outlook hat rolfbm schon im vorherigen Beitrag gepostet.

Müssen wir für den Kopierer auch ein spezielles Email-Passwort einrichten damit wir über "smtpmail.t-online.de" Emails versenden können?
Nein, für die Nutzung von smtpmail.t-online.de ist nur das „E-Mail-Passwort“ erforderlich.

Oder gibt es doch unterschiedliche Konto-Typen, die verschiedene Server nutzen?
Nein, alle T-Online-Postfächer können über smtpmail.t-online.de versenden.

Ihr Telekom Team http://www.telekom.de/forum
Antworten
0 Kudos
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.