• Community-Browser
        abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 

        Erste Schritte bei Problemen im E-Mail Center

        Sind Sie kein Privatkunde? Dann geht's hier zur Business Community
        Aktueller Hinweis
        Diese Woche exklusiv in der Community zu Gast: Magenta SmartHome Experten. Hier Fragen stellen und mit unseren Experten diskutieren.
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.
        Nils B. Telekom Experte
        Telekom Experte
        (120 Ansichten)

        Treten beim Aufruf oder bei der Nutzung des E-Mail-Centers Probleme auf (z.B. wird nur eine weiße Seite geladen, im Posteingang werden nur Betreffzeilen / Kopfzeilen angezeigt, Anhänge können nicht hochgeladen werden, Module werden nicht angezeigt) liegt die Ursache häufig im verwendeten Internet-Browser. 

         

        Ist die aktuelle Version von Ihrem Browser installiert? Falls ja, setzen Sie Ihren Internet-Browser auf "Werkseinstellungen" zurück und testen anschließend erneut das E-Mail Center.

         

        Im Folgenden beschreiben wir, wie Sie das für die am meisten verbreiteten Internet-Browser durchführen können:

        • Internet Explorer: Gehen Sie bitte auf "Extras (bzw. Zahnrad) / Internetoptionen / Erweitert" und klicken hier auf "Zurücksetzen". 
        • Google Chrome: Gehen Sie über den Menübutton, wählen "Einstellungen / Erweitert (ganz unten)" und klicken auf "Einstellungen auf ursprüngliche Standardwerte zurücksetzen". Bestätigen Sie abschließend mit "Einstellungen zurücksetzen".
        • Edge-Browser unter Windows 10: Aktuell gibt es für den Microsoft Edge-Browser keine Funktion, um den Browser auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Durch das Löschen einiger Einstellungen und Browserdaten lassen sich aber einige Probleme beseitigen.
          Nach dem Öffnen des Microsoft Edge klicken Sie oben rechts auf die drei kleinen Punkte. Im Menü wählen Sie "Einstellungen". Unter "Browserdaten löschen" klicken Sie auf "Zu löschendes Element auswählen / "Mehr anzeigen". Markieren Sie alle Daten, indem Sie das Kontrollkästchen davor aktivieren. Anschließend klicken Sie auf "Löschen".
        • Mozilla Firefox: Verwenden Sie den aktuellen Firefox, starten Sie diesen bitte im abgesicherten Modus.

          • Windows: Im Firefox über den Menü-Button (waagerechte Lienien) auf "Hilfe bzw. das Fragezeichen" klicken. Wählen Sie dann "Mit deaktivierten Add-ons neu starten" aus und wählen "Neu starten". Jetzt wird Ihnen das Dialogfenster für den abgesicherten Modus angezeigt.
          • Mac OSX: Drücken und halten Sie bitte die Options(Alt)-Taste, während Sie Firefox durch einen Doppelklick starten.
        Klicken Sie im Dialog "Firefox-Abgesicherter Modus" die Schaltfläche "Im abgesicherten Modus starten" an. Testen Sie jetzt, ob die Anwendung fehlerfrei funktioniert. Tritt jetzt kein Fehler mehr auf, schließen Sie den Firefox und starten Sie diesen erneut im abgesicherten Modus. Wählen Sie oben rechts über die Menüschaltfläche (waagerechte Linien) "Add-ons" aus. In der Add-ons-Verwaltung können Sie die betreffenden Add-ons deaktivieren bzw. wieder aktivieren.

        Weiter kann auch von Ihnen verwendete Sicherheitssoftware die Funktion beeinflussen. Auch alle aktuellen Windows-Updates sollten geladen sein.