Antworten
Gelöst

Mediareceiver 401 schaltet einfach ohne Ankündigung ab.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 76 von 78

Unter Einstellungen >System > eigener Menüpunkt ganz unten: automatische Abschalten 

VSDL 50000
Mr 400
Fritzbox 7390
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 77 von 78

@Alfred Markgraf  schrieb:

Mein Mediareceiver schaltet nach ein paar Betriebsstunden einfach ab. Der alte 400 tat das zwar auch, meldete dies aber vorher und durch ok auf der Fernbedienung drücken, wurde das verhindert. Was soll das jetzt. Die Hotline erklärte mir, das wäre normal dafür gäbe es ein Gesetz. Davon habe ich noch nichts gehört. Könnt Ihr mir dabei helfen?


Hi Alfred Markgraf,

 

unter "Einstellungen" - "Geräte & System" - "Autom. Ausschalten"

 

Grüße

Tobias

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 78 von 78

Ich schließe mich dann mal an, dass sich der MR 401 einfach so abschaltet.

 

Das man jetzt das Zeitintervall einstellen kann werde ich noch versuchen, da ich nicht wusste, dass diese Funkton jetzt endlich da ist.

Es gibt ja online leider keine patchnotes zu den MR Updates.

Wie soll man da erfahren, wann was geändert wurde???

Info Mails gibt es ja auch nicht, von daher.

 

Allerdings habe ich das Gefühl, dass da dennoch der Hase irgendwo begraben sein wird, leider.

 

Warum  ist es so schwer, die vielzitierte EU Regelung denn auch Richtig um zu setzen?

1) Beinflussung der Abschaltzeitspanne (sofern diese jetzt geht, hat sich der Punkt erledigt)

2) Das Warnfenster früher anzeigen zu lassen, dass gleich abgeschaltet wird

3) Das man diese Funktion ganz abschalten kann.

 

Bei meinem Samsung Fernseher geht es doch auch, warum nicht bei der Telekom? Oder zahlen wir zu wenig Geld pro Monat, dass man sich ordentliche Programierer leisten kann, die auch eine Firmware richtig schreiben können?

 

Das Problem ist bekannt seit es den MR401 gibt, also seit Anfang 2018 oder so.

 

Was mich auch etwas auf die Palme bringt: Wenn man ein Update machen will, so heitßt es, dass der Receiver möglichst mit einem Lan KAbel direkt am Router angeschlossen sein soll, da z.B. Powerlan nicht funktioniert.

 

Bitte schön was soll das. Ich habe echt keine Lust jedesmal hinter den Fernseher zu kletten, das Gerät ab zu stecken und durch die halbe Wohnung zu laufen, um ihn dann direkt am Router an zu schließen.

Ich meine kaum ein Mensch hat den Router neben seinem Fernseher stehen, sondern dort wo auch die Telefonbuchse ist, und die ist in Deutschalnd zu über 95% im Flur. Oder was auch häufig vor kommt, in einem Arbeitsraum untergebracht. Warum kann man denn nicht auch solche Sachen berücksichtigen, so dass ein Update auch über Powerlan funktioniert?

Powerlan ist ja eigentlich nur ein Mediakonverter, der Ethernet auf Stromleitung umlegt und wieder zurück. Die Informationen, also die Netzwerkpakete werden dabei ja nicht verändert.

 

Und ich habe nicht vor, auf gut Glück jeden Monat den Receiver jedesmal um zu stecken. Da man ja nie erfährt, wann jedes wieder ein neues Update kommt oder halt nicht.

 

Hier sollte die Telekom endlich mal in die Huf kommen, wie es so schön heißt.

 

MfG
Michael Duss