Antworten
Gelöst

Nach Update mr401/201 kein bild bei Beamernutzung

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 166 von 287

Scheint der „König“ 🤴 ist ein bisschen schwer von Begriff - oder er möchte es NICHT verstehen - dass „wissen WIR ja beide“!

Und JA, mein Unmut ist GROß und irgendwann (nach 4 Wochen ohne Bild ändert sich auch meine Wortwahl!) Bei meinen mtl. Einzug - ohne Bild durch die Mediabox - hat die Telekom ja auch kein Problem!

Wie in diversesten Threads geschrieben ist es ein PROBLEM des Updates - welches die Telekom-Kollegen ja auch schon bestätigt haben und (wahrscheinlich / evtl.) an einem Update arbeiten diesbezüglich!!!

Nochmal und EXKLUSIV für den „König“ zum Verständnis:

An ein und dem selben Beamer funktionieren nach wie vor OHNE Probleme PlayStation, Apple TV, BlueRay-Player!! (auch der MR 401 funktionierte vor dem Update OHNE Probleme!)

Zum Thema aus dem anderen Thread - Sie Spezialist: „Ich maule hier nur rum und trage nichts dazu bei...!“

Ich den Receiver getauscht und in der Zwischenzeit DREI Technikerbesuche hinter mir...

Sollten Sie der Typ Mensch sein, der GERNE etwas zahlt, OHNE etwas dafür zu erhalten - sagen Sie kurz bescheid, dann schicke ich Ihnen meine Kontodaten!!🤦🏻‍♂️

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 167 von 287
@ kaison:
Wo und wie haben Sie Schadenersatz gefordert?
(Bin gerade dabei einen Anwalt für Telekommunikationsrecht zu suchen)
thx for Input
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 168 von 287

Ich habe zunächst mal mein Geld zurückgefordert für ein nicht funktionierends Entertain. Erst mal direkt bei der Telekom, nicht über einen Anwalt.

Zudem habe ich angeboten, den Vertrag (mit noch langer Laufzeit, da erst vor kurzem abgeschlossen) im gegenseitigen Einvernehmen aufzulösen.

Es ist doch so, ich kaufe eine Dienstleistung - zunächst mit Wiederspruchsfrist. Ich akzeptiere den Vertrag mit längerer Laufzeit, weil alles funktioniert. Da kann danach nicht einfach von der Telekom ein Update gemacht werden, und es funktioniert  mein bestehendes System nicht mehr. Ein solches Update muss immer abwärtskompatibel sein. Ansonsten andert Telekom einseitig die Vertragsbedingungen und damit habe ich ein Sonderkündigungsrecht und Anspruch auf Rückersstattung, wo die Dienstleitstung nicht mehr erfüllt war. So sit meine Sicht.

 

Man mus sich einmal vorstellen, wo wir hin kommen, wenn die Ansicht von Ludwig II der Standard wird, am besten noch, dass man die Beweislast in solchen Fällen grundsätzlich auf den Kunden abwälzt. Dann verbringen wir unsereFreizeit andauernd mit der Suche nach Inkompatibilitäten.

 

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 169 von 287

@kaison  schrieb:

Das sind doch Nebelbomben.

Offensichtlich verritt Ludwig hier die Position der Telekom.

(...)

 


Die Position der Telekom ist ja noch gar nicht bekannt, wie könnte ich die dann vertreten!?

Ich vertrete niemandens Position oder Meinung, außer meiner eigenen.

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 170 von 287

@Jupp1073 

*Ironie ein*

Ein an Sachlichkeit nicht zu übertreffender Beitrag.

Ganz großes Kino...Film

*ironie aus*

Aber lobenswerterweise ohne Fäkal-Sprache.