Antworten
Gelöst

Receiver stoppt Aufnahme nicht

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 36 von 90
Guten Abend in die Runde,

an der Problematik der zu langen Aufnahmen wird weiterhin gearbeitet und auch, wenn ich durchaus verstehen kann, dass das hier keine befriedigende Antwort darstellt, kann ich leider noch keine Lösung anbieten.
Auch sehe ich durchaus ein, dass es verlockend ist, ein gelöstes Fehlerbild zu nehmen und den Weg dahin generalisieren zu wollen - insbesondere, wenn sich die Fehler so sehr ähneln. Aber auch hier muss gesagt werden, dass die Fehler nicht dieselben sein müssen und für das generelle Problem, dass Aufnahmen zu lang sind, eben noch keine Lösung vorliegt. In vereinzelten Fällen mag es über manche Wege klappen, aber dann war auch die Problematik anders gelagert.
So blöd es, übrigens auch für mich, sein mag, kann ich also nur um weitere Geduld bitten.

Grüße,

Johannes P.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 37 von 90

Da fragt sich nur, wie lange wir uns geduldigen sollen? Warum bringt man ein Gerät auf den Markt, welches nicht ausgereift ist? Das war beim MR 400 damals schon so, und ist jetzt beim MR 401 auch wieder so. Ich werde mein Gerät so schnell nicht mehr wechseln. 

Schade, das der Kunde immer der Tester ist. Traurig((

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 38 von 90

Nach eine  weiterem Anruf beim Telekom Service, wird nun mein MR401 getauscht. Bin gespannt was das bringen mag.

 

Zur Aussage von Herrn P. kann ich leider nur ein Kommentar abgeben. Ich verstehe das es Problematisch sein kann einen Fehler zu finden und zu fixen. Ich finde es auch okay, das sich jemand von der Telekom mal äusserst, aber wie würden ihre Kollegen der Rechnungsabteilung reagieren, wenn wir beim bezahlen so verfahren. "Entschuldigen sie bitte das die Zahlung der Rechnung nicht richtig funktioniert, es kann noch dauern bis es wieder ohne Probleme läuft."

 

Falls es der Telekom nicht klar ist, wir zahlen für monatlich Geld und können die Technik nicht wirklich nutzen. Wie wäre es mit Gutschriften für die Betroffenen Kunden, evtl. wird dann auch langsam mal eine Prio auf das Finden einer Lösung gelegt.

 

Wir sind eure Kunden und dass sollte euch klar sein. Erst wird einem von der Telekom geld für gekündigte Produkte abgezogen und wenn man meckert wird es im monat darauf verrechenet (das nennt man zinnloses Darlehen) und nun habe ich das Gefühl dieses Problem wird auch nicht ernst genommen.

 

Ich will von einigen Kollegen im Service Center erst gar nicht anfangen. Diese denken zum Teil, sie haben die Weisheit mit Löffeln gegessen. Ehrlich, was hat das Problem der Aufnahme damit zu tun, ob mein Fernseher UHD fähig ist? Auch wenn mit ihre Kollegen vorschlagen ich soll mal das Netzwerkkabel zwischen Router und MR401 drehen finde ich extrem peinlich für die Telekom.

 

Mir ist bewusst, das ein tausch des MR401 nicht helfen wird, aber ich werde den spass mal mitmachen auch wenn dann wieder alle Aufnahmen weg sind, da man diese ja nicht auf das neue Gerät überspielen kann.

 

Bitte liebe Telekom....kümmert euch!!!

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 39 von 90

Das ist leider immer dasselbe. Man kann dem Supporter am Telefon sagen was man will, die halten einen immer für einen Technikanalphabeten und lassen sich von ihrer Lösung nicht abbringen. Auch wenn die offensichtlich null bringt. Wenn das Problem so viele haben ist es sehr unwahrscheinlich das der Austausch des Receivers was bringt.

Im Moment läufts bei mir ganz gut (kann aber auch Glück sein). Ich habe meine Fritzbox ausgetauscht, weil die alte schon sehr alt war. Eventuell war die dran Schuld (Ich glaubs zwar nicht aber man hofft halt mittlerweile auf jeden Strohhalm).

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 40 von 90

Der Austusch-Media-Receiver ist nun angekommen und ich habe ihn auch angeschlossen und den alten "defekten" zurück gesendet. Ich bin gespannt, ob das Problem nun behoben ist, welches lt. eigenem Techniker ja nicht am Gerät liegen kann. (Warum tauscht man dann das Gerät?)

 

Ich werde euch Bescheid geben wie es weiter geht und ob es jetzt mal wieder 1 Tag oder 3 Wochen funktioniert. Mein Frust jedenfalls wird immer größer, da sich, gefühlt, niemand von der Telekom wirklich um das Thema kümmert. Es kann doch nicht sein, das immer nur die Leitung gemessen wird, und jetzt das Gerät getauscht wird, was vor 3 Wochen  noch als defintiv unschuldig am Problem bezeichent wurde.