Antworten
Gelöst

Tonaussetzer bei MR 401

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 471 von 477

@Gelöschter Nutzer  schrieb:

Das kann es aber nicht sein, dass man alle paar Tage die Kabel rein und raus zieht. Viel Spaß dabei 🙄


Es gibt drei mögliche Fehlerquellen:

  • MR401
  • Fernsehgerät
  • HDMI-Kabel und/oder optisches Kabel.

 

  • Eine Heimkinoanlage hat nicht jeder.
Gruß von sg-flinux
Diese Mütze gehörte meinem Vater, sg-fan-senior. R.I.P.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 472 von 477

So sehe ich das auch. Da es offensichtlich viele MR 401-Nutzer betrifft, kann es kaum am Fernseher, dem A-V-Receivier oder an den Kabeln liegt. Ich habe den MR 401 erst per optischem Kabel mit meinem AV-Receiver verbunden, nachdem das Problem immer wieder beim Anschluß des MR 401 mit meinem HDMI-Kabel (natürlich mehrfach ausgetauscht, auch das per MR 401 gelieferte) auftrat. Irgendwie muß die Telekom das Problem endlich (!) lösen. Lesen die Jungs eigentlich mit?

 

MhG

Ihr

MR

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 473 von 477
@Mirekare die Jungs lesen hier mit und die Mädels auch. Ich fasse das mal nicht als Diskriminierung auf Zwinkernd

Ich verstehe den Einwand durchaus, aber wann es hier eine abschließende Lösung gibt kann ich leider nicht sagen und die Jungs auch nicht. Die Produktverantwortlichen sind bereits im Bilde und stehen mit dem Hersteller in Kontakt um die restlichen Verhalten zu analysieren und zu beheben. Tut mir Leid, dass hier noch nichts neues mitteilen kann.

Grüße Anne W.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 474 von 477

Okay, die Telekom ist weiblich. Bislang hatten meiner Erinnerung nach aber nur männliche Kollegen auf die hier geschilderten Probleme geantwortet. Die Bezeichnung "Jungs" war natürlich auch nicht korrekt, da es schließlich keine Kinder, sondern Erwachsene (beiderlei Geschlecht Zwinkernd)) sind, die bei der Telekom arbeiten. Ich fasse Ihre Rüge als eher scherzhaft gemeint auf. Und so war meine Wortwahl "Jungs" auch gemeint.

Herzliche augenzwinkernde Grüße

Ihr

MR

 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 475 von 477

@Mirekare, Kompromissvorschlag: Benutze den Begriff "Jungs" in Zukunft mit dem Klammerkürzel "(m/w/d)", dann "erschlägst" Du damit auch die wenigen Personen mit "diversem" Geschlecht.IdeeZwinkernd

Gruß von sg-flinux
Diese Mütze gehörte meinem Vater, sg-fan-senior. R.I.P.