Antworten

VORSICHT !!!! Powerlan stört Entertain Nutzer, Radio und Funk

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 151 von 235

Vectoring hat sich schon weiterentwickelt in den letzten Jahren - aber das Grundproblem, dass die Stabilität bei einstrahlenden Störungen leidet, wird niemals lösbar sein. Es ist und bleibt eine Technologie über ungeschirmte Kupferleitungen. Ob und wiefern sich Störer (wozu auch Powerline gehören kann) bemerkbar machen, hängt von vielen Faktoren ab. Laufen bspw. Strom- und Telefonleitung längere Strecken parallel, begünstigt das die Beeinflußung.

 

Würden wir alle unser Internet über FTTH oder Koax (geschirmte Leitung) bekommen, gäbe es diese Diskussion hier vermutlich nicht. Es gäbe zwar noch die aktiven Funkamateure und Kurzwellenhörer (SWL) - die sind aber bereits seit Anbeginn der Powerlineadapter dagegen am kämpfen, jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. Vermutlich ist die Anzahl der Betroffenen zu gering. Nun, wo es nach Abschluss des Nahbereichsausbaus in Deutschland bis auf Sonderfälle kein VDSL mehr ohne Vectoring geben wird, steigt die Anzahl der Störungsmeldungen durch Powerlinedapter natürlich stark an. Ohne Grund wird die Telekom nicht dafür gesorgt haben, dass devolo das Update für 1200er Adapter entwickelt.

 

Ich bleibe jetzt einfach mal gespannt, wann es wieder offizielle Neuigkeiten von der BNetzA zu dem Thema gibt.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 152 von 235

So sehe ich das auch.

Das Verfahren wg. Powerline/ Devolo wird nun auf offizieller Ebene geführt.

Sollten sich Hersteller nicht an geltende Normen halten (und das wird wahrscheinlich letztendlich über unabhängige Labore untersucht werden) , werden entsprechende Produkte sicher vom Markt genommen.

Aber bis dahin sollte auch da die formale Unschuldsvermutung gelten. Bashing ist hier fehl am Platz.

Insbesondere weil es wohl Millionen von Installationen gibt, bei denen keine Probleme bekannt sind.

 

Und dass hier zwei Technologien auf gleichem Terrain arbeiten und sich gegenseitig beeinflussen oder beinträchtigen (können) , dürfte hinlänglich bekannt sein.

Nicht alles passt überall. Aber vieles an vielen Orten.

Und so wird es in Zukunft noch öfter passieren.

 

________________________________
Verschiedene PCs, Laptops, Netzwerkgeräte
Kundendienst ist meine Profession - Ich liebe Netzwerken (nicht nur technisch)
Ich bin kein Telekom-Mitarbeiter, 'nur' ein Kunde.
Wenn das, was ich geschrieben habe, gefällt oder weiterhilft: Ich mag Kudos Zwinkernd

....................................................................................................................
Various PCs / Laptops / Network Eq.
Professionally Supporting Customers -- Love Networking ( not only technically ).
I am not a Telekom Employee, 'just' a customer.
If you liked what you read: give 'Kudos' !
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 153 von 235

Ich möchte dabei auch mal nebenbei anmerken, dass der Einsatz von PLC's um mind. 50% gesenkt werden könnte (und bei der Menge die im Einsatz sind, ist das nicht wenig).

Oftmals ist es nur Bequemlichkeit oder nicht vorausschauendes Bauen (bzw mal beim Eigenheimbau um 150€ geizen).

 

Wenn man mal bedenkt, dass schon das einfache 1200-er Starterset um die 100€ kostet:

Dafür könnte man sich mal auch Gedanken für eine Kabelverlegung machen - und für 100€ geht da schon mal was...

Und ich finde viele Wohnungen vor, wo ds Problemlos möglich gewesen wäre... naja, ein klein wenig Arbeit - wenn man nicht zu faul wäre... (muss ich mal ehrlich so sagen: die Kabel hätte niemand gesehen, hätten niemanden gestört... evtl. nur mal ein Loch durch die wand, etwas Kabelkanal... evtl. mal den Schuhschrank dafür beiseite rücken....)

 

Letzens:

Niegelnagelneues Eigenheim.... Alles vom Feinsten....

Und:

Nur eine TAE (und Endleitung) vom APL zum Arbeitszimmer (in der letzten Ecke des Hauses).

Und von dort aus mit mehreren Devolos dan "LAN"-Verteilung durch das ganze Haus (vier Zimmer !)

Gehts noch? Hätte man nicht gleich vom HWR mit CAT7 in alle Räume verlegen können, überall ne doppelte Netzwerkdose und im HWR ein Patchfeld?

Letzteres finde ich jedoch positiverweise auch mal ab und zu vor, leider nur zu selten. In diesen Eigenheimen findet sich auch kein PLC.

 

Naja - ist auch irgendwie eine Einstellungsfrage...

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 154 von 235

@prophaganda  schrieb:

Ich möchte dabei auch mal nebenbei anmerken, dass der Einsatz von PLC's um mind. 50% gesenkt werden könnte (und bei der Menge die im Einsatz sind, ist das nicht wenig).

Oftmals ist es nur Bequemlichkeit oder nicht vorausschauendes Bauen (bzw mal beim Eigenheimbau um 150€ geizen).

 

Wenn man mal bedenkt, dass schon das einfache 1200-er Starterset um die 100€ kostet:

Dafür könnte man sich mal auch Gedanken für eine Kabelverlegung machen - und für 100€ geht da schon mal was...

Und ich finde viele Wohnungen vor, wo ds Problemlos möglich gewesen wäre... naja, ein klein wenig Arbeit - wenn man nicht zu faul wäre... (muss ich mal ehrlich so sagen: die Kabel hätte niemand gesehen, hätten niemanden gestört... evtl. nur mal ein Loch durch die wand, etwas Kabelkanal... evtl. mal den Schuhschrank dafür beiseite rücken....)

 

Letzens:

Niegelnagelneues Eigenheim.... Alles vom Feinsten....

Und:

Nur eine TAE (und Endleitung) vom APL zum Arbeitszimmer (in der letzten Ecke des Hauses).

Und von dort aus mit mehreren Devolos dan "LAN"-Verteilung durch das ganze Haus (vier Zimmer !)

Gehts noch? Hätte man nicht gleich vom HWR mit CAT7 in alle Räume verlegen können, überall ne doppelte Netzwerkdose und im HWR ein Patchfeld?

Letzteres finde ich jedoch positiverweise auch mal ab und zu vor, leider nur zu selten. In diesen Eigenheimen findet sich auch kein PLC.

 

Naja - ist auch irgendwie eine Einstellungsfrage...


Ach la. 

Nur am Rande 

 

die meisten Leben zur Miete 

aber wirklich nur am Rande und nebenbei 

Rene Laufs (Sohn von HeLa des Anschlussinhabers)
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 155 von 235

@prophaganda

Speedport/Fritzbox im HWR ist aber halt auch suboptimal.

(Klar, kann man auch umgehen wenn man die TAE irgendwo in Gebäudemitte platziert und im HWR einen Ethernet-Switch platziert.)

 

dlan/Powerline ermöglichte mir eine flexible Installation - mal kam der Adapter im Wohnzimmer und mal im Kinderzimmer zum Einsatz (Mietwohnung)

Mit Fritzbox und AVM WLAN Mesh komm ich jetzt auch über die Runden.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite