abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

DigiBox Smart / MAC Filter gehen nicht / LAN Ports trennen

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 6 von 8

Hallo @tordet,

es ist kein Problem, die einzelnen LAN - Ports der Digitalisierungsbox Smart jeweils als getrennte Netze zu betreiben.

Eine weitere Möglichkeit besteht im WLAN - Bereich, denn wenn jedes Kind seine eigene SSID bekommt, kann diese über den Sheduler an- und abgeschaltet werden.

 

Im Unterschied zu den MAC - basierten Kindersicherungen ist das sogar besser, denn eine MAC - Adresse kann man ändern, aber ohne den physikalischen Zugriff auf den Router bekommt man die genannten Sperren nicht umgangen.

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 8

@Kalle2014: Ziemlich hightechsophisticated. Wenn's allerdings um KIDs geht, werden die sich ganz schnell die Schlüssel zu den individuellen WLANs austauschen, damit jeder die Restzeiten des anderen verbrät Zwinkernd

Und wenn sie erst einmal soweit sind, MAC-Adressen zu faken und die Router zu bedienen oder resetten, ist sowieso alles zu spät und Du solltest einen von ihnen zum Haus-Admin manchen Fröhlich

Immer daran denken, Papa / Mama muss das ganze auch administrieren und immer hinterhersein.

Meine Erfahrung aus meinem Kundebereich ( unabhängig von der Hardware ):

1. Familienrat

2. Fritzbox-Lösung über MAC-Adressen-Filterprofile
3. Salfeld ( hier hatte ich allerdings auch schon einen 14jährigen, der es geschafft hat, sein Android zu routen, als Admin aufzutreten und die Sperren des Salfeldproxys außer Kraft zu setzen.) Hier half dann nur noch 4.
4. Auch gegen heftigen Widerstand Geräte einsammeln und nur für bestimmte Zeiten herausgeben.

 

 

________________________________
Verschiedene PCs, Laptops, Netzwerkgeräte
Kundendienst ist meine Profession - Ich liebe Netzwerken (nicht nur technisch)
Ich bin kein Telekom-Mitarbeiter, 'nur' ein Kunde.
Wenn das, was ich geschrieben habe, gefällt oder weiterhilft: Ich mag Kudos Zwinkernd

....................................................................................................................
Various PCs / Laptops / Network Eq.
Professionally Supporting Customers -- Love Networking ( not only technically ).
I am not a Telekom Employee, 'just' a customer.
If you liked what you read: give 'Kudos' !
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 8 von 8

Da die DigiBox Smart vorhanden ist, wollen wir diese auch nutzen. Zwinkernd

 

Wenn man die Ports über en1-1 bis en1-3 jeweils voneinander trennt, dann muss man jedem Port in den LAN - Einstellungen auch eine IP-Adresse vergeben. Also z.B. für en1-1 die 192.168.21.1 mit der Netzmaske 255.255.255.0, und außerdem wird in dem Netzsegment dann auch noch ein DHCP - Pool (lokale Dienste -> DHCP-Server) benötigt um den Clients eine IP-Adresse zuzuordnen.

Leider gibt es für diese Konfiguration keinen Assistenten.

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich