abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

IPv6 Routing Probleme

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 16

Hallo liebes Telekom-Team,

 

seit heute habe ich Probleme mit IPv6. Manchmal funktioniert es, manchmal nicht, ohne dass ich die Verbindung abbrechen oder irgendetwas an der Konfiguration ändern würde. Das ganze verhält sich recht eigenartig. Wenn ich zum Beispiel einen Ping auf www.debian.org setze passiert folgendes:

 

root@home:~# ping www.debian.org
PING www.debian.org(senfter.debian.org (2001:41c8:1000:21::21:4)) 56 data bytes
From 2003:0:1504:e400::2 (2003:0:1504:e400::2) icmp_seq=59 Destination unreachable: No route
From 2003:0:1504:e400::2 (2003:0:1504:e400::2) icmp_seq=60 Destination unreachable: No route
From 2003:0:1504:e400::2 (2003:0:1504:e400::2) icmp_seq=61 Destination unreachable: No route

Man beachte die 58 Pakte auf die gar keine Antwort kam. Dann, auf einmal, 200 Pakete später funktioniert es wieder, bevor es dann wieder nicht geht, und so weiter. Recht sporadisch das ganze. Das ist nicht nur bei www.debian.org der Fall sondern passiert auch bei beliebigen anderen Seiten.

 

Ich habe einen DeutschlandLAN Glasfaseranschluss mit fester IPv4-Adresse und festem IPv6 /56-Prefix. Bin ich der einzige bei dem dieses Problem hat, oder sollte ich mal nach Problemen in meiner eigenen Konfiguration suchen?

 

Vielen Dank!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 16 von 16

Ich habe die Ursache des Problems gefunden. Meine Firewall-Regeln ließen nach den ersten DHCPv6 Anfragen keine weiteren mehr durch. Das lag daran, dass die Firewall-Regeln erst nach dem erfolgreichen Verbindungsaufbau geladen worden sind. Im Anschluss daran fragt der DHCPv6-Client jedoch alle 15 Minuten nach, ob noch alles so bleibt wie es ist. Wenn die Antworten dann nicht durchkommen, treten diese komischen Fehler auf. Anfgängerfehler 😛 Die beiden folgenden Zeilen haben bei mir dann das Problem dann gelöst.

 

ip6tables -A INPUT  -i ppp0  -s fe80::/10 -p udp --dport 546 --sport 547 -j ACCEPT
ip6tables -A OUTPUT -o ppp0 -p udp --dport 547 --sport 546 -j ACCEPT

Ich danke allen für ihre Hilfe.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

15 ANTWORTEN 15
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 2 von 16

Hier ein Beispiel mit Facebook:

 

root@home:~# ping www.facebook.com
[…]
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=345 ttl=55 time=13.9 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=346 ttl=55 time=14.7 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=347 ttl=55 time=14.0 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=348 ttl=55 time=14.0 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=458 ttl=55 time=14.0 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=459 ttl=55 time=14.1 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=460 ttl=55 time=14.5 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=461 ttl=55 time=14.0 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=462 ttl=55 time=14.6 ms
64 bytes from edge-star-mini6-shv-02-frt3.facebook.com (2a03:2880:f11c:8183:face:b00c:0:25de): icmp_seq=463 ttl=55 time=14.1 ms
^C
--- www.facebook.com ping statistics ---
463 packets transmitted, 340 received, 26% packet loss, time 465348ms
rtt min/avg/max/mdev = 13.891/14.203/14.790/0.256 ms
root@home:~# 

Zwischen 348 und 458 geht auf einmal alles verloren.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 16

Mein Problem ist übrigens nicht das Pingen selbst. Das Problem ist, dass das Surfen auf diesen Seiten nur genau so sporadisch funktioniert.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 16

ist 2003:0:1504:e400::2 dein Linux rechner oder dein Router?

 

Da 2003:0:1504:e400::2 vermutlich zu deinem Netz gehört musst du den Fehler da suchen.

Denn 2003:0:1504:e400::2 sollte ja alles zum default uptream Gateway schicken und da stellt sich die Frage nach einer Route 

 

Dein Router ist nicht zufällig eine pfSense oder Opnsense?

Dann hätte ich da eine idee, worna es liegen könnte.

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 16

@Stefan: vielen Dank für die schnelle Antwort.

 

ich weiß nicht so genau, was die Adresse 2003:0:1504:e400::2 ist. Vielleicht ein Telekom-Router irgendwo? Jedenfalls ist sie nicht die Adresse meines Rechners oder Routers. Die fangen alle mit 2003:a: an.

 

Ich benutze ein Devuan, dass ich mir zusammen konfiguriert habe. Die Verbindung wird mit PPPoE aufgebaut, dann

echo 2 > /proc/sys/net/ipv6/conf/ppp0/accept_ra, und zuguterletzt rufe ich die Prefixes mit dem WIDE DHCP client ab. Ich kann auch noch mehr konfiguration senden wenn das bei der Analyse hilft.