abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Letzter Versuch und dringende Bitte um Hilfe

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 15

Hallo,

ich bin inzwischen voller Verzweiflung und schwanke zwischen Nervenzusammenbruch und Gewaltphantasien, was das Gebaren der Telekom anbetrifft. Angefangen hat unsere "Leidenszeit" vor  ca. 3 Jahren, eigentlich mit der Entscheidung, Kunde der Telekom zu werden. Das hat uns dann beim Umzug - unser Anlagenanschluss wurde entgegen der per Post schriftlich genannten Termine zu spät eingerichtet -  10 Tage "Ruhe" beschert, da wir weder Festnetz noch Internet in den neuen Räumlichkeiten zur Verfügung hatten. Nach vielen Telefonaten und vielen Schreiben wurde der Fehler von der Telekom eingesehen und uns eine Wiedergutmachung von 50 Euro und einem Notizheft angeboten. Dazu möchte ich keinen Kommentar abgeben.

Darauf hin haben wir entschieden, nach der Vertragslaufzeit zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. In der Zwischenzeit sind noch einige andere Dinge passiert, die ich hier nicht alle aufzählen möchte, nur eine: ab einem gewissen Zeitpunkt wurden dann auch noch die Rechnungen zu unseren Ungunsten falsch gestellt.

Dann wurde am 29.02.2016 unser Anlagenanschluss entgegen der Vereinbarungen und Zusagen zu früh vom Netz genommen. Wir hatten zum Glück eine schnelle Alternativlösung, aber unsere Nummer war von jetzt auf nachher tot. Auch hier möchte ich abkürzen, obwohl dieses Erlebnis wieder einer längeren Ausführung würdig wäre.

Im Juli 2016 konnten wir dann das gekündigte Kundenkonto auf 0,00 Euro setzen und damit war für uns der Fall erledigt.

Allerding nicht für die Telekom, denn justament nach dieser Aktion in diesem Juli 2016 erhielten wir eine Mahnung über Rechnungen, die vom System plötzlich von April bis Juli generiert wurden, nun auch monatlich wieder Rechnungen per mail und in regelmäßigen Abständen Mahnungen per Post. Wohlgemerkt auf einen ordnungsgemäß gekündigten und nicht mehr existierenden Anlagenanschluss!!

Ich würde die ganze Sache ignorieren, hätte ich nicht Sorge, dass nicht irgendwann der Gerichstvollzieher vor der Türe steht.

Was mich massiv ärgert, ist die Wand an Unverbindlichkeit und Ignoranz, gegen die ich bei meinen unzähligen Anrufversuchen und bei meinen Versuchen, per mail etwas auszurichten, bisher gerannt bin. Ich bekomme immer wieder die Versicherung, dass die Sache eskaliert wird und man sich darum kümmern würde. Dann höre ich bis zur nächsten Rechnung/Mahnung nichts mehr, gar nichts mehr (außer automatisch generierten "Wir kümmern uns" mails....). Was mich noch mehr ärgert, ist die Zeit und die Energie, die ich wie Sisyphos in diesen Prozess stecke, ohne inzwischen noch die Hoffnung zu haben, dass diese Situation jemals geklärt wird.

Deshalb nun dieser Weg, in der Hoffnung, dass ich hierüber Hilfe erfahren kann.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 15 von 15

Sehr geehrte Irina K.,

herzlichen Dank für die Info. Da ich durch eine Anforderung einer Kontenübersicht schon einmal eine ganze Systemlawine ausgelöst habe, lassen wir das lieber.

Ich habe versucht, die Rechnungsübersicht noch einmal online abzurufen, aber da zuckt die Homepage nur ein bisschen und dann tut sich nichts mehr.

Ich vertraue einfach darauf, dass die Sache nun doch erledigt ist und werde mir vorsichtshalber noch unseren "Schriftverkehr" als Dokument sichern.

Auf die in der Novemberrechnung als Gutschrift ausgewiesenen 17,83 Euro verzichte ich großzügig. Bin ich doch froh, wenn ich aus der ganzen Geschichte mit einem blauen Auge und hoffentlich endlich Ruhe vor dem Prozess herausgehe.

Ihnen danke ich herzlich für Ihre Bemühungen und wünsche Ihnen trotz der schrecklichen Ereignisse Zeit für Freude und Besinnung und einen guten Start ins neue Jahr.

Schöne Grüße

karioblue

14 ANTWORTEN 14
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 15

Damit sich das ein Telekom MA anschauen kann, bitte hier:

Link zum persönlichen Profil

die persönlichen Daten hinterlegen. Das kann nur von den internen Mitarbeitern gelesen werden.

 

Gruss -LERNI-

 

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen
Ich bin auch Kunde, kein "T"-Mitarbeiter
---------------------------------------------------------------------------------
Sollte jemand Rechtschreibfehler finden, kann er sie gerne behalten.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 15

Hallo Lerni,

vielen Dank für die schnelle Antwort. In der Tat hoffe ich noch darauf, dass sich auch jemand von der Telekom meldet. Sollte dies in den nächsten Tagen nicht passieren, greife ich gerne auf Deinen link zurück.

Grüße

karioblue

Highlighted
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 15
Hallo @karioblue,

ich möchte mich erst einmal für Ihre ausführliche Beschreibung bedanken.

Dass Sie solche Erfahrungen mache mussten, tut mir leid.

Seit wann sind Sie mit Ihrem Anschluss zu einem anderen Anbieter portiert?
Ich möchte mir gerne einmal genauer anschauen, welche Rechnungen und Mahnungen Sie von uns erhalten.

Wie @Lerni schon richtig schrieb, benötige ich Ihre Kundendaten. Diese können Sie in Ihrem Profil hinterlegen. Sobald Sie dies getan haben, bitte ich Sie, mir eine Rückmeldung zu geben. Ich werde mir dann einen Überblick verschaffen.

Liebe Grüße
Irina K.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 15

Hallo Irina K.,

danke für Ihre Reaktion. Kundennummer habe ich hinterlegt. Telefonnummer auch - Sie können mich gerne anrufen, wenn Sie weitere Infos benötigen.

Der Anschluss wurde auf den 29.02.16 von der Telekom abgestellt, dann zum 11.03.2016 wieder aktiviert und von mir darauf hin per e-mail gekündigt, da es sich bei der Reaktivierung um ein Missverständnis handelte.  Aber - das müssten Sie ja dann alles in dem Kundenkonto nachvollziehen können.

Freundliche Grüße

karioblue