abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Probleme Portierung Anlagenanschluss

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 11
Hallo Telekom-Community-Team, wir haben am 09.01.2018 die Kündigung unseres ISDN-Anlagenanschlusses zum 07.05.2018 erhalten. Eine Umstellung auf IP der Telekom kommt für uns nicht in Frage, da die Bandbreite am VDSL-Anschluss für uns nicht ausreicht und auch im Zuge der Umstellung nicht erhöht werden kann. Wir haben nun einen anderen Internetanbieter und möchten die Telefonie ebenfalls über einen neuen Anbieter abbilden. Hierzu haben wir einen Portierungsantrag gestellt. Dieser wurde nun von der Telekom zum 08.11.2018 bestätigt. Das Problem ist nur, dass der Vertrag schon zum 07.05.2018 gekündigt wurde. Wir haben bereits mit der Hotline gesprochen, zuletzt vorhin mit einem Mitarbeiter, der uns mitteilte, dass er selbst nichts machen könne. Entsprechende Businesshotlines wären abgeschalten und für die Portierung der Anlagenanschlüsse gebe es keine Ansprechpartner. Es würde im Moment alles drunter und drüber gehen. Mal abgesehen von so viel Ehrlichkeit oder auch Resignation interessiert mich als Kunde mehr, dass ich für meine Kunden auch nach dem 07.05.2018 erreichbar bin. Wie können wir nun klären, dass unserem neuen Anbieter nun zeitnah der korrekte Portierungstermin zum 08.05.2018 bestätigt wird?
10 ANTWORTEN 10
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 11

Ich frage mich, was das für Anbieter sind, die ihre künftigen Kunden ihre Arbeit erledigen lassen.

 

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 11

Verstehe die Aussage nicht. Die Vertragsbeziehung zur Telekom haben wir und nicht der neue Anbieter. Dieser ist gar nicht befugt, fremde Rechtsgeschäfte zu besorgen.

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 11

@alexander.janoske

Die Portierung beauftragt man doch beim neuen Anbieter - und diesbezüglich kümmert der sich um die Rechtsgeschäfte. Oder wie hast Du die Portierung beauftragt?

 

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Anbieterwechsel/Rufnum...

 

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 11

Portierung habe ich beim neuen Anbieter beauftragt. Soweit ist das schon in Ordnung. Die Telekom gibt aber die Rufnummer erst zum 08.11.2018 frei, obwohl der Vertrag zum 07.05.2018 gekündigt ist.