abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Rufumleitung SIP Anlagenanschluss je Nebenstelle

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 6

Hallo,

wir haben einen Telekom SIP Anlagenanschluss mit einem Zyxel Gateway 400.

 

Nun würden wir gerne für die einzelnen Nebenstellen des SIP Anlagenanschlusses eine dauerhafte, sofortige Rufumleitung zu unterschiedlichen Zielen einrichten. Vorzugsweise im Amt, also so, dass die Rufumleitung auch nach Deaktivierung des Routers noch funktioniert. Sollte das nicht gehen, dann wenigstens so, dass wir hinter dem Zyxel Router nicht auch noch eine Telefonanlage betreiben müssen.

Geht das? Wenn ja, wie?

 

Vielen Dank für die Hilfe.

 

Viele Grüße

 

Patrick

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 6

Hallo,

 

soweit ich weiß bzw. mein Stand ist, dass das nicht möglich ist. (Auch technisch nicht).

 

Eine eventuell andere Möglichkeit wäre, das ganze in einen SIP-Trunk Pure (also ohne Access) umzustellen und diesen in der Hauptanlage zu registrieren, ist das denn möglich? ( = Ist es eine IP Anlage?) 

Wenn dir mein Beitrag weitergeholfen hat darfst du ihn gerne mit Kudos versehen! Fröhlich
5 ANTWORTEN 5
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 6

Hallo,

 

eine AWS im Telefoniecenter (im Amt) gilt immer für den ganzen Rufnummernblock, denn z.B. durch künstliche Verlängerung der Rufnummer (wenn du z.B. Block 0 - 9 hast, aber die Nebenstellen 91,92,93 benutzt) kennt das Telefoniecenter diese ja gar nicht.

 

Im Gateway selbst kann man keine AWS einrichten, denn es ist ja - wie der Name sagt - ein Gateway und stellt nur eine Schnittstelle zur Verfügung. Also musst du wohl oder übel die Umleitungen in eurer Anlage / im Telefon direkt einrichten.

 

Alternativ könntest du dir halt eine Backup Lösung zulegen, sodass das Gateway auch im Falle eines Abbruchs der Leitung online bleibt und die Telefonie zur Verfügung stellt.


Gruß

Wenn dir mein Beitrag weitergeholfen hat darfst du ihn gerne mit Kudos versehen! Fröhlich
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 6

Hallo,

das Problem ist, dass wir den Standort auflösen. Dort können wir in Zukunft daher keine Technik mehr betreiben. Am neuen Standort (im gleichen Ortsnetz) können wir die alte TK Anlage wegen Ihrer Größe auch nicht betreiben. Wir wolen die Durchwahlen auf unsere Hauptanlage umleiten. Der neue Standort bekommt dann nur IP Telefone des Hauptsystems.

 

Die Möglichkeit einer nebenstellenbezogenen Rufumleitung im Amt gibt es nicht? Nicht mal gegen Geld?

 

Viele Grüße

 

Patrick

 

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 6

Hallo,

 

soweit ich weiß bzw. mein Stand ist, dass das nicht möglich ist. (Auch technisch nicht).

 

Eine eventuell andere Möglichkeit wäre, das ganze in einen SIP-Trunk Pure (also ohne Access) umzustellen und diesen in der Hauptanlage zu registrieren, ist das denn möglich? ( = Ist es eine IP Anlage?) 

Wenn dir mein Beitrag weitergeholfen hat darfst du ihn gerne mit Kudos versehen! Fröhlich
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 6

Ich würde den Router gegen eine Digitalisierungsbox Premium austauschen, die kann das und nimmt nicht viel mehr Platz weg.

 

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich