Antwort
Drosselt die Telekom ihre VDSL anschlüsse wirklich?
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
hallo telekom hilft support.

bei uns werden neue glasfaserkabel gezogen und bald soll laut Bürgermeister und netzplanungsstellle dsl 50.000 verfügbar sein.

ich würde mir sogar so einen anschluss buchen wenn da nicht noch einige bedenken wären.
meine bedenken äußern sich auf das datenvolumen. ich bin ein power user 200 gb sind für mich ein klacks!

alleine eine pc neuinstallation mit allen spielen auf der gaming platform steam sind 300 GB und dann solche sätze zu lesen wie:

Ab einem übertragenen Datenvolumen von 100 GB (bei VDSL 50 ab 200 GB) in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf max. 6.016 KBit/s für den Downstream und 576 KBit/s für den Upstream begrenzt.

dann liest man Gerichtsbeschlüsse:

Laut einer Entscheidung des Landgerichts Bonn darf die Telekom ihr Produkt Call & Surf Comfort VDSL nicht mit einer Drosselungsklausel anbieten, während in der Werbung versprochen wird, es gebe keine "Volumenbeschränkung" und eine Datentransferrate von "bis zu 25 MBit/s". Laut der Vertragsklausel drosselt der Konzern bei VDSL 25 auf 6 MBit/s im Downstream und auf 576 KBit/s im Upstream, wenn 100 GByte im Monat erreicht werden. Bei VDSL 50 wird laut Vertrag ab einem Volumen von 200 GByte gedrosselt. Diese Werbeaussagen seien irreführend und müssten unterbleiben, so das Gericht.


in anderen Foren liest man wieder:

Nach einem Urteil gegen irreführende Werbeaussagen zu VDSL-Verträgen der Telekom trotz Drosselung hat der Konzern jetzt erklärt: "Wir sehen dies im Vertrag zwar vor, drosseln aber die Internetzugänge bei Überschreitung der Volumenbeschränkung nicht


Ein Telekom-Sprecher erklärte dazu nach dem Urteil: "Wir haben die Geschwindigkeitsbegrenzung bisher nicht umgesetzt, insofern können wir die Aufregung nicht nachvollziehen.


also was ist nun wird gedrosselt oder nicht?

und ist diese aussage richtig oder falsch?



Die Drosselung bei VDSL bei der Telekom gibts aber meines Wissens nach nur bei Anschlüssen ohne Entertain. Mit Entertain gibt es keine Begrenzung.


ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Andere Antworten: 42
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1271
Beiträge: 15189
Registriert seit: 01.10.2012
das ist m.E richtig:

Nach einem Urteil gegen irreführende Werbeaussagen zu VDSL-Verträgen der Telekom trotz Drosselung hat der Konzern jetzt erklärt: "Wir sehen dies im Vertrag zwar vor, drosseln aber die Internetzugänge bei Überschreitung der Volumenbeschränkung nicht

Ein Telekom-Sprecher erklärte dazu nach dem Urteil: "Wir haben die Geschwindigkeitsbegrenzung bisher nicht umgesetzt, insofern können wir die Aufregung nicht nachvollziehen.

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
2 Sterne Mitglied
Kudos: 45
Beiträge: 1657
Registriert seit: 18.02.2013
Diese Frage beschäftigt mich auch schon eine Zeit. Hab selbst einen VDSL25 Call und Surf und da soll ja laut AGB ab 100gb gedrosselt werden.hab die 100gb allerdings noch nie erreicht.
Aber mal ehrlich Tobias, wie oft installierst du denn Steam neu? Ich mache ca. 1x pro Jahr meinen Rechner neu, was schon oft ist wie ich finde. Und brauchst du dann alle Spiele sofort wieder? Man kann doch sone Menge gut über zwei oder drei Monate verteilen.
Aber abgesehen davon, warum lädst du die Games jedesmal wieder aus dem Netz? Steam hat doch ne klasse Backup-Funktion. Da kannst du ohne Probleme alle Games z.B. auf eine USB-Festplatte backuppen und gut ist. Da geht dann auch das wieder installieren schneller als alles neu herunter zu laden .-)
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
Ich weis was ich mit den anschluss mache und zumal bei mir

1 mein pc
1 mein laptop meines freundes
2x iphone meins und mein freund seins
1x mein ipad

Teile per wlan den anschluss mit meiner nachbarin!

1x pc
1x iphone

Bin online ganer und will auch nicht behindert werden wenn ich am gamen bin!

Aber ich würde gerne von der telekom ne auskunft
Beantwortet
Telekom hilft Team
Hallo zusammen, ich mach' mich dann mal ein wenig unbeliebt. Ja, bisher ist die Drosselung beim Erreichen des Datenvolumens nicht umgesetzt worden. Daraus abzuleiten, dass dies auch zukünftig nicht erfolgen wird, halte ich allerdings für sehr gewagt, da in der Fußnote dazu Folgendes zu finden ist: Ab einem übertragenen Datenvolumen ab 200 GB bei VDSL 50 in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf max. 6.016 KBit/s für den Downstream und 576 KBit/s für den Upstream begrenzt. Ab einem übertragenen Datenvolumen ab 300 GB bei Fiber 100, ab 400 GB bei Fiber 200 in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf 384 KBit/s für den Down- und Upstream begrenzt.
 
Es grüßt
 
Wiebke
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 803
Beiträge: 12678
Registriert seit: 30.06.2008
@tobias.piller
> Teile per wlan den anschluss mit meiner nachbarin!
Dann ist die Telekom der falsche Vertragspartner für dich:
http://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/40925.pdf Punkt 5.1
--
Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
@ olliMD internet gehört in deutschland bereits zum lebensstandart wie fliesend wasser oder strom.

meine nachbarin (gleichzeitig auch gute freundin) hat keinen telefonanschluss in der kellerwohnung kann also gar kein eigenen anschluss buchen! via funk fällt auch aus! kein empfang haben wir schon getestet! bekommt kein stabiles signal! ich wohne im dachgeschoss und habe gerade mal 2 balken! und der keller ist wie ein BUNKER da kommt nichts rein und nichts raus!

daher gebe ich ihr das internet frei per w-lan. sie ist ja schließlich nicht irgendjemand!
sie hat das verschlüsselte wlan passwort von mir bekommen!

und wenn ich die passage in den agb´s richtig deute liegt hier keine verfehlung vor!

5 Nutzung durch Dritte
5.1 Dem Kunden ist es nicht gestattet, die überlassenen Leistungen Dritten
zum alleinigen Gebrauch oder zur gewerblichen Nutzung zu überlassen
oder an Dritte weiterzugeben oder unter Einsatz der von der
Telekom überlassenen Leistungen selbst als Anbieter von Telekommunikationsdiensten
aufzutreten und Telekommunikationsleistungen,
Vermittlungs- oder Zusammenschaltungsleistungen
gegenüber Dritten anzubieten.

meine nachbarin nutzt die leitung ja nicht alleine. kein anderer hat zugriff!

sonst würde sich ja jeder strafbar machen der auch nur seinen kumpel der mal zu besuch da ist, sein internet zur verfügung stellen tut.


ZUMAL HAFTE ICH FÜR DEN ANSCHLUSS!
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 803
Beiträge: 12678
Registriert seit: 30.06.2008
Warum schreist Du?
--
Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1271
Beiträge: 15189
Registriert seit: 01.10.2012
recht eigenwillige aber trotzdem FALSCHE Auslegung der AGB durch tobias.piller :happy:


oder an Dritte weiterzugeben

ist ja nun nicht so schwer zu begreifen

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 270
Registriert seit: 01.11.2012
Zurück zum Thema:

@tobias.piller: Wenn ich mich recht entsinne gibts bei den Entertain-Tarifen keine Drosselung (meine ich zumindest...)

Du könntest also, wenn es dir der Mehrpreis wert ist, Entertain mit 50.000 buchen oder wenn die Drosselung mal angewandt wird dann auf Entertain upgraden (ob es dann aber immer noch keine Entertain-Drosselung gibt kann dir keiner sagen).
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
@all

Also hab mich mal zu der nutzung für dritte eingelesen und weng rumgefragt...

Es ist so zu verstehen

Wenn ich es meiner nachbarin freigebe ist das meine sache (wegen haftung)
Ich darf jedoch kein geld verlangen das ich den internet anschluss teile!

Dies liegt hier ja nicht vor. Somit verletze ich die klausel in 5.1 der AGB nicht!

Naja wenn ich jeden monat meine 400 gb bekomme bin ich zufrieden!
Wird sicher auch mal weniger sein vll. 100 gb!

Aber erfahrungsgemäß wird der anschluss schon viel gebraucht werden!

Freu mich schon wie schmitz katze darauf meine digicam bilder endlich auf nen imagehoster zu backupen!

In 12 jahren hat sich da nunmal was angesammelt und mit dal light kam ich nie dazu ein online backup zu erstellen!!!

Dsl 50k eröffnet meue möglichkeiten!

Wer von euch hat ne 50.000?
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1271
Beiträge: 15189
Registriert seit: 01.10.2012
ich habe VDSL 50

und Online Backup von Bildern ist nur bedingt sinnvoll,da du upstream nur 10mbit hast.
Real eher so 8,5mbit netto.

Viel gebraucht ist ja auch in Ordnung. 400 GB ist mal auch ok, regelmäßig wäre es nach meiner Meinung ein Verstoß gegen die fair use policy und von meiner Warte aus hätte ich nichts dagegen wenn der Anschluss bei 200 GB gedrosselt werden würde.
Wenn nämlich jeder meint jeden Monat 400 GB zu laden würde das Netz zusammenbrechen und auch die "normalen" Nutzerhätten den Schaden.
Da ist es mir lieber die Telekom hat einen Kunden weniger und der Rest ist zufrieden.
Sorry, aber so sehe ich es eben.

Deine Interpretation der AGB ist im übrigen immer noch falsch. - es ist nicht nur eine Frage der Haftung, sondern auch ein Schaden der entsteht, da die Telekom oder ein andere nun einen Anschluss weniger vermietet. Aber dies ist nicht mein Problem.

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 270
Registriert seit: 01.11.2012
Im diesem expliziten Fall hat die Telekom aber keinen Nachteil damit, da es wie oben von tobias.piller beschrieben für die Mitnutzerin keine Möglichkeit gibt eine eigene Leitung zu nutzen. Von daher macht es auf der Seite der Telekom wirtschaftlich keinen Unterschied!
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 5
Registriert seit: 10.04.2013
Tritt die Drosselung jetzt ein oder nicht? Bitte nur eine Antwort von den Personen die auch Erfahrungen gemacht haben. Falls ja gedenke ich meinen Auftrag zu stornieren. 200 GB erreiche ich nicht jeden Monat aber ab und zu, kann das schon passieren, da wir ein Mehrpersonenhaushalt sind. Danke vorab!
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 267
Beiträge: 6076
Registriert seit: 04.09.2012
Sie wird derzeit nicht angewendet...
____________________________________
Danke Kloppo für 7 Jahre Echte Liebe.
Danke Kehli für 13 Jahre Echte Liebe.
____________________________________
Beantwortet
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Hallo,
die 200 Gb muss man ja erst mal erreichen, aber wie soll die Drossel angewendet werden?
Beginnt der Abrechnungszeitraum am ersten des Monats für alle User?
Oder am Tag der Vertragsschließung, also irgendwann im Monat....
Wenn am ersten Tag des Monats für alle die Zählung startet hätte das Backbone ab dem 25zigsten des Monats nichts mehr zu tun.
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 5
Registriert seit: 10.04.2013
Na danke für die Antwort!
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
Momentan wird nicht gedrosselt!

Mal abwarten wie es angeblich am 2. mai wird!
Beantwortet
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Da siehts genauso aus.
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
Ich bin auch erboßt darüber wenn die telekom meine neue vdsl leitung die ich im juni evtl bekomme drosseln wird.

Vdsl 50.000 auf 00,384

Lachhaft oder was die da planen!

Das ist so als ob mann einen ferrari fährt und ab der hälfte des monats wo das volumen verbraucht ist er nur noch 20 kmh fährt!

@telekom seit euch bitte gewiss das sehr viele user zu anderen anbietern wechseln werden wenn ihr wirklich drosselt. Sei es ob man das volumen nun braucht oder nun nicht.

Außerdem kostet es so gut wie nichts datenvolumen durch das netz zu leiten sondern die geschwindigkeit mit der das passiert ist entscheident!
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 68
Beiträge: 6450
Registriert seit: 07.05.2012
Hallo,

auch wenn ich eigentlich dieser Diskussion über eine womögliche Drosselung aus dem Weg gehen wollte, möchte ich eines verbessern:
>Außerdem kostet es so gut wie nichts datenvolumen durch das netz zu leiten sondern die geschwindigkeit mit der das passiert ist entscheident!

Das ist totaler Blödsinn. Im Backbonenetz zu anderen Providern ohne Peering wird nach Datenmengen abgerechnet...

Das bedarf aber keiner weiteren Diskussion, weil wir dazu schon hier was haben.

Grüße
Florian
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 152
Beiträge: 1143
Registriert seit: 07.05.2012
Es kostet so gut wie nichts, datenvolumen durch das netz zu leiten??

Informiere dich vorher, denn sowas macht mich nervös!

http://de.wikipedia.org/wiki/Peering

!!
Gruß Christian
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
Die ganze netzneutralität geht doch verloren dabei wenn das weiterleiten von telekom eigenen daten wie das entertain tv programm oder von telekom partnern wie spotify bei der zubuchbaren option nicht angerechnet wird.

Da könnte ich über spotify 1000 GB datenbolumen verursachen und es würde net stören aber sobald ich mal ei wikepedia ein bild oder einen text aufrufe läuft mein volumenzähler...

Das ist soch ein schlechter witz!

Muss ich in zukunft wirklich darüber nachdenken ob ich das wichtige backup von meinen daten wirklich machen kann oder ob ich es nicht mehr machen kann weil mein traffic verbraucht ist...

Ich verbrauche schon beim normalen serven 30 GB aber auch nur weil ich lte habe und mich da stark einschränken muss.

Würde ich nen telekom server mieten um da meine seite hosten würde mir der traffic dann warscheinlich nichts kosten.

Ich hätte auch nichts dagegen wenn die sogenannten power user 20€ im monat mehr zahlen und dafür eine echte flatrate bekommen.
Beantwortet
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
trifft doch eher dieses zu
Ein regelmäßiger indirekter Datentransfer zwischen unterschiedlich großen Providern wird dagegen oft nach Datenmenge abgerechnet und Transit genannt.

keiner hat für Kundenanbindungen so ein flächendeckendes Netz wie Telekom
http://meinkontes.de/showbras/#tab5
und sicherlich mit Stand heute noch mehr Glasfaser und WDM oder DWDM Technik
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 68
Beiträge: 6450
Registriert seit: 07.05.2012
@Christian: Das ist so wiederum auch nicht richtig :happy: Denn Peering ist in der Tat kostenfrei :happy: Da sind ja auch zwei relativ gleich große Provider beteiligt und tauschen Daten untereinander aus :happy: Kosten entstehen, wenn man Daten zu einem größeren Provider, beispielsweise einem Tier 1 Provider senden möchte, dann aber wie ich bereits sagte wird nach Datenmengen abgerechnet :happy:

Grüße
Florian
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 152
Beiträge: 1143
Registriert seit: 07.05.2012
Ich habe den Link zu Peering allgemein eingestellt und nicht extra den Auszug hierher kopiert :wink:
Gruß Christian
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 1
Registriert seit: 26.04.2013
Wir müssen was gegen die Telekom unternehmen!
Zusammen schafft man bekanntlich ja mehr.

http://www.telenerds.de/2013/04/23/machte-des-bosen-die-datendrosselung-der-telekom/
Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
also nachdem ich nun vdsl 50.000 geschalten bekommen habe und im ersten monat juni mal so richtig die leitung glühen lassen habe kann ich bestätigen das ich die telekom nicht drosselt!

zumindest noch nicht...

ich konnte mich nun auf ein datenvolumen von 200 GB im monat einpendeln. online video ala maxdome und watchever!
in HD zieht schon einiges an daten :very-happy:

DANKE TELEKOM :happy:)
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1271
Beiträge: 15189
Registriert seit: 01.10.2012
das 1TB Volumen im Juni ist dann aber auch gleich ein guter Grund für die Telekom die Drossel einzuführen, bzw. die Preise für Tarife die solche Volumen ermöglichen von der anderen abzugrenzen

2TB in 3,3 Monaten sind bei mir eher ein Durchschnitt von 600GB und nicht von 200GB :very-happy:

Aber die Drossel Diskussion kommt ja erst in 2 Jahren wieder :very-happy:

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
Starter
Kudos: 2
Beiträge: 115
Registriert seit: 11.12.2012
Stefan das war nur mal für testzwecke im juni wo ich die leitung neu bekommen habe.

Hatte davor jahrelang für 16.000 gezahlt aber nur 348 bekommen!

Irgendwann auf hsdpa via funk umgestiegen und auch ne menge gezahlt aber nur 10 gb volumen gehabt.

Denke mal net das sich die telekom beschweren wird.
Das wie gesagt nur zum test ob die drosslung umgesetzt wird auch für die sogenannten power user.

Per steam und origin kann man nunmal gut spiele laden lassen. Mal eben 20 games installieren und runter laden das verursacht schon mal datenvolumen ohne das man illegale files läd!
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1271
Beiträge: 15189
Registriert seit: 01.10.2012
das ist mir schon klar und ich habe ja auch nichts gegen!

Wenn ich ab 2016 den bedarf habe mehr als 200 GB zu laden im Monat, dann zahle ich auch 10€ mehr um weiterhin eine Flatrate zu haben OHNE Drossel. Wenn die Telekom mehr haben will als ich bereit bin zu zahlen, dann werde ich zu Kabel-D wechseln
Das ist einfache Marktwirtschaft


Viel Spass mit deiner Leitung, ist bestimmt lustiger als mit 384kbit :very-happy:

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.