Glasfasernetz der Telekom nutzen
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.02.2013

In meiner Strasse wurde von der Telekom ein Glasfaser Verteiler installiert. Kann ich als Vodafone Kunde nun in einen schnelleren Tarif bei Vodafone wechseln? Vodafone sagt nein, da Bestandsschutz der Telekom ( Neuanlage ).
Der Telekom Berater war letzte Woche in der Gemeinde und hat Öffentlich vor den Bürgern behauptet die Telekom müsse alle Provider Zugang zum Neuen Netz gewähren.
Mein Provider behauptet aber das ginge nicht da der Errichter der Neuinstallation ( Telekom ) einen 24 Monatigen Schutz hat.
Das würde heissen, um eine schnellere Internetverbindung zu bekommen müsste ich zur Telekom wechseln.
Ich bitte um eine Antwort
Standort
85614 Kirchseeon
Osterseeon

0 Kudos
Andere Antworten: 17
Beantwortet
Starter
Kudos: 1
Beiträge: 1240
Registriert seit: 12.11.2012
Hallo Herr Marschner, da bin ich ja mal gespannt auf die Antwort des Telekom Hilft Teams

Die Telekom muß bei einem geförderten Breitband einen diskriminierungsfreien Zugang anbieten.

Hier eine Diskussion zum Thema, ist aber ne Menge zum lesen.
http://www.geteilt.de/forum/viewtopic.php?f=338&t=44&start=300

Die Frage bleibt ob die anderen Anbieter wie Vodafone, 1und1 oder O2 den diskriminierungsfrieen Zugang bei der Telekom in Anspruch nehmen wollen und dann dem Kunden einen Anschluss zur Verfügugung stellen.

Wie gesagt, bin trotzdem auf die Antwort gespannt.

Gruß Robert
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1162
Beiträge: 14913
Registriert seit: 01.10.2012
die Frage ist erst einmal, ob es überhaupt ein gefördertes Projekt ist.

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
Starter
Kudos: 1
Beiträge: 1240
Registriert seit: 12.11.2012
Weil dus bist Stefan

http://www.sisby.de/sisby/inhalte/de/Anhaenge/Liste-der-Kommunen-mit-bewilligten-Foerderbescheid.pdf

Kirchseeon wurde mit fast 100.000 Euro gefördert. (98.350 Euro)
Was die Gemeinde gezahlt hat kann ich leider nicht sagen und welche Ortsteile mit drin waren. Lässt sich aber sicher rausfinden, wenn man ein wenig im Internet schaut.

Die Info dass die Telekom den diskriminierungsfrieen Zugang ermöglich muss steht auch im Internet.

Übrigens geht es hier nicht um die Nutzung des Glasfasernetzes sondern um die Aufschaltung auf einen MFG (Outdoor DSLAM)

Gruß Robert

Beantwortet
1 Sterne Mitglied
Kudos: 0
Beiträge: 189
Registriert seit: 02.10.2012
Gerhard, es kommt zuerst mal auf Deinen Anschluß an, ob Du rein technisch überhaupt von dem Ausbau profitieren kannst. Hintergrund: Es gibt verschiedene sogenannte Vorleistungsarten, die Vodafone bei der Telekom einkaufen kann. Wenn Vodafone z.B. nur die Teilnehmeranschlußleitung von der Telekom mietet, das DSL aber über eigene Technik abwickelt, dann kann Dir ein Ausbau der Telekom nichts bringen. Kauft Vodafone hingegen Bitstream-DSL o.ä. von der Telekom ein (was mir neu wäre, aber ich verfolge das nicht mehr so genau), dann könntest Du - technisch gesehen - davon profitieren.

Vertraglich ist es wieder eine andere Frage. Wer weiß welchen Vertrag die Telekom und Vodafone für diese jeweilige Vorleistung genau haben.

Gruß aus Ebersberg
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 1162
Beiträge: 14913
Registriert seit: 01.10.2012
@Robert
danke!
Gut dann ist diese Frage geklärt, stellen muss man sie aber trotzdem :happy:

Wenn ich das hier so lese, sträubt sich ja auch eher Vodafone den Ausbau nutzen zu wollen, die Telekom (zumindest nach Auskunft des Mitarbeiters) wäre ja gewillt.

----------------------------------------------------

Stefan
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Ich bin kein Mitarbeiter der Telekom und Antworte hier im Rahmen einer aktiven Community

Beantwortet
Community Guide
Kudos: 515
Beiträge: 8829
Registriert seit: 25.02.2007
@Robert
> Die Telekom muß bei einem geförderten Breitband einen
> diskriminierungsfreien Zugang anbieten.

Nein, das kommt auf den jeweiligen Kooperationsvertrag mit der Gemeinde an. Wenn im Vertrag eine bestimmte Zahl an DSL-Neuverträgen der Telekom garantiert wird, dann ist im Regelfall eine Aufschaltung von anderen Anbietern erst möglich, wenn diese Zahl erreicht wurde.

@Gerhard
Vodafone kauft nur dann DSL-Leistungen bei der Telekom ein, wenn sie selbst keine eigene Technik im Anschlussbereich zur Verfügung haben. Ausnahme ist VDSL, hier gibt es einen Vertrag zwischen Vodafone und Telekom Deutschland.

@dw4817
> Kauft Vodafone hingegen Bitstream-DSL o.ä. von der Telekom ein...
Doch das tut Vodafone, aber wie schon gesagt ausschließlich in ASB, in denen sie keine eigenen DSLAM stehen haben.

Viele Grüße aus Markt Schwaben :wink:
Beantwortet
Starter
Kudos: 1
Beiträge: 1240
Registriert seit: 12.11.2012
und wie kommt dann das zustande?

> Der Telekom Berater war letzte Woche in der Gemeinde und hat Öffentlich vor den Bürgern behauptet die Telekom müsse alle Provider Zugang zum Neuen Netz gewähren.

Dann wäre die Infos ja nicht ganz richtig.

Gruß Robert
Beantwortet
Starter
Kudos: 1
Beiträge: 1240
Registriert seit: 12.11.2012
@Hubert
die alten Richtlinien des Breitbandförderprogramms (bis 2011)

Er (der Anbeiter) erkennt die Vorgaben der “Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung in ländlichen Gebieten (Breitbandrichtlinie)“ in der Fassung vom 26. Mai 2009 an. Insbesondere gewährt er anderen Netz- und Dienstebetreibern einen offenen, diskriminierungsfreien Netzzugang auf Vorleistungsebene. Ausnahmen nach Nummer 6.4.2 der Breitbandrichtlinie sind zu begründen.

Da müsste man bei der Gemeinde Kirchseeon anfragen, ob deine eine begründete Ausnahme der Telekom vergelegen hat.
Das steht ja dann sicher im Kooperationsvertrag.

Ich persönlich hab auch die Erfahrung gemacht, dass der Diskrimiernungsfreie Zugang von 1und1 auf den Outdoor DSLAM nicht funktioniert.

Ob das an 1und1 oder der Telekom liegt kann ich nicht sagen!


Gruß Robert
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 515
Beiträge: 8829
Registriert seit: 25.02.2007
@Robert
Ich kenne weder den geschlossenen Vertrag zwischen der Gemeinde Kirchseeon und der Telekom, ebenso wenig kenne ich den Informationsstand der Leute von Telekom-direkt über die Vertragsbedinungen.

Jedenfalls ist mit kein einziger R-ADSL von Vodafone in einem ASB bekannt, in dem Vodafone eigene DSL-Technik in Betrieb hat.
Beantwortet
1 Sterne Mitglied
Kudos: 0
Beiträge: 189
Registriert seit: 02.10.2012
Vorstellen kann ich mir auch, dass ein anderer Anbieter es als bequemen Ausweg nutzt, die Schuld einfach mal pauschal der Telekom zuschieben zu können, egal woran es nun tatsächlich liegt.

@Hubert Eder, da wir so nah beieinander wohnen müssten wir fast (wenn's dann mal wieder wärmer ist) unsere IPv6-Diskussion in einem Biergarten fortsetzen. :wink:
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.02.2013
Habe ein Update eingestellt leider wurde es nicht gepostet.
Das ist ein Abenteuer
Erstmal vielen Dank für alle die hilfreichen Inputs.
Folgendes hat sich inzwischen getan:
Anruf Gemeinde die Telekom hat gesagt natürlich ist das ein Diskriminierungsfreies Netz, es ist aber erst ab dem 4.april offen. Der Mitarbeiter der Telekom hat den 1.2 für den Strang Osterseeon genannt.
Dann ein weiterer Anruf von mir bei Vodafone, nachdem ich denen gesagt hatte dass die Telekom das Netz öffnet, haben die mir gesagt "die Gemeinde sollte sich doch bei den Providern melden und ihnen mitteilen das die Gemeinde ein schnelleres Netz hätte"
"Woher sollten denn die Provider wissen welche Gemeinde aufrüstet?"

Also letzter Stand - den April abwarten da die Telekom dann erst fertig ist !!!! Leider ist dann meine Kündigungsfrist vorbei.
Beantwortet
Telekom hilft Team
Hallo in die Runde!

Vielen Dank für die vielen wichtigen Informationen.

Ich werde versuchen, eine genauere Aussage zu erhalten. Vielleicht liegen uns dort weitere Hinweise vor. Sobald ich eine Antwort habe, melde ich mich wieder.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch.
Beantwortet
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Genau der gleiche Sch... in 84174 Eching. Nur Telekom verfügbar.
Wäre nicht so schlimm gewesen, ich hab den Wechsel von Vodafone zu Telekom (leider) bei der Telekom beauftragt , nur... die Telekom schaffte es nicht, innerhalb von 5 Wochen!! bei Vodafone meinen Anschluss zu kündigen.
Also hat sich mein Vertrag um 1 Jahr bei Vodafone verlängert... tolle Leistung Telekom!
Beantwortet
Starter
Kudos: 1
Beiträge: 1240
Registriert seit: 12.11.2012
Ich kann nicht glauben dass es dann ab 1. April funktionieren wird :wink:
Aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen!

Auf jedenfall bitte hier nochmal bericht ob es geklappt hat.

Gruß Robert
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.02.2013
@ Natalie
gibt es denn schon Neue Erkenntnisse ? Habe noch keine Antwort wie von Ihnen versprochen erhalten !
Beantwortet
Telekom hilft Team
Entschuldigen Sie, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.

Leider warte ich immer noch auf Klärung und kann keine Antwort präsentieren. Wenn sich etwas tut, melde ich mich natürlich sofort.
Beantwortet
Telekom hilft Team
Endlich habe ich eine Antwort:

Wir kennen zwar nicht Ihre Adresse, aber in der Wasserburger Straße zum Beispiel wäre VDSL 50 mit bis zu 50 MBit/s verfügbar. Warum Ihnen Vodafone das nicht anbietet, können wir Ihnen leider nicht sagen. Den hier aufgeführten Bestandsschutz gibt es definitiv nicht!
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.