Installation Speedport W 100 repeater mit Speedport W 723V gelingt nicht.
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 25.12.2012
Installation Speedport W 100 repeater mit Speedport W 723V gelingt nicht. Drücke den WPS-Knopf und vorher am 723er auch, es blinkt dann lange grün, danach leuchtet es immer rot auf. Was kann ich tun? Reset habe ich am repeater auch schon gedrückt.
0 Kudos
Andere Antworten: 15
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 30
Registriert seit: 23.12.2012
schon mal andersrum versucht? erst W100 drücken und dann am Speedport?
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 64
Beiträge: 6447
Registriert seit: 07.05.2012
Hallo,

hast du den MAC-Filter am Speedport an? Wie weit ist der Speedport vom Repeater entfernt?

Grüße
Florian
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 25.12.2012
Guten Morgen!
Ich habe es auch anders herum probiert. Hat nichts geholfen. Die Filterfunktion ist ausgeschaltet. Verschlüsselung ist WPA2-Personal. Verschlüsselungstyp AES.
Ich habe am 723 lediglich eine Regel für eine IP-Kamera eingefügt, ansonsten nichts verändert, denke ich. Danke!
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 3
Registriert seit: 25.12.2012
Ach, noch was: Ich habe den Repeater 1 m neben dem 723 in eine Steckdose gesteckt.
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 6
Registriert seit: 28.12.2012
1. Gebrauchsanleitung für Repeater runterladen:
http://hilfe.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport%20W%20100%20Repeater/Bedienungsanleitu...

2. Wichtiger Hinweis unter FAQ:
Der Speedport W 100 Repeater verwaltet zwei MAC Adressen. Die MAC
Adresse des Typenschilds entspricht der MAC Adresse des Routers und
ist in der letzten Stelle um 2 höher als die MAC Adresse, welche Ihnen auf
Ihrem PC angezeigt wird. Zur Erstellung eines MAC Adressenfilters,
verwenden Sie bitte die MAC Adresse des Typenschilds.
--> Du kannst also durchaus eine Macsperre aktivieren (Sicherheit, WLAN-Zugangsbeschränkung). Aber gib dann die auf dem Gerät AUFGEDRUCKTE Mac-Adresse des Repeaters als zugelassenes Gerät ein.

3. Wie der Reset beim Repeater geht weißt du? Büroklammer ca 1 Sekunde in das kleine Loch oberhalb des Lämpchens reinstecken. WPS-Knopf blinkt erst und leuchtet dann weiß. Dann drauf drücken, es blinkt grün. In dieser Phase muss auch der WPS-Knopf hinten am Router gedrückt werden (wenn du mit dem Finger die Rückseite des Routers entlang tastest: der erste Taster von links ... das WLAN-Lämpchen vorne am Router muss zu blinken anfangen, dann wars richtig).
Jetzt versuchen die Geräte die Verbindung herzustellen ...

4. Die folgenden Hinweise aus den FAQ hast du bestimmt auch beachtet:

Vergewissern Sie sich, dass die drahtlose Netzwerkfunktion und die
WPS-Funktion, am WLAN Router aktiviert sind. Beachten Sie, dass
die WPS-Funktion bei einigen WLAN Routern zwangsweise
deaktiviert wird, wenn der Verschlüsselungsmodus des drahtlosen
Netzwerks WEP ist oder wenn die SSID des drahtlosen Netzwerks
verborgen ist.
ALSO: Nur mit WLAN-Adaptern arbeiten, die WPA2-Verschlüsselung (Modus AES) können. Die alten Dinger mit WEP-Verschlüsselung tun dann nicht mehr (aber sind auch unsicher). Ich hab schon für 10 Euro solche WPA2-fähigen Adapter bekommen ...
UND: Falls "SSID unsichtbar" angeklickt ist (Sicherheit, SSID & Verschlüsselung), muss das Häkchen weg. Das wär zwar ein Sicherheitsgewinn, aber tut halt nicht mit dem Repeater :sad:

Beantwortet
Telekom hilft Team
Hallo Jan-Peter, haben Sie die Tipps von Lothar (vielen Dank!) schon ausprobiert? Lassen Sie uns wissen, ob Sie unter Beachtung dieser eine Verbindung aufbauen konnten. Viele Grüße Sven
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 1
Registriert seit: 05.01.2013
ich versuche seit gestern den repeater w100 mit dem speedport w723v typ b zu verbinden,es endet immer mit dem roten licht und es konnte nicht verbunden werden.jetzt habe ich hier gerade gelesen das beim router die w-lan lampe blinken soll wenn ich die wps taste drücke? bei mir blinkt da nix :sad: die lampe ist dauernd an weil ja das w-lan eingeschaltet ist,und wenn ich die wps taste drücke passiert nichts an der lampe.kann da jemand weiter helfen ? danke
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 64
Beiträge: 6447
Registriert seit: 07.05.2012
Hallo,

am besten versuchst du die Taste etwas länger zu drücken, oder den WPS Vorgang über das Konfigurationsmenü zu starten, wenn ich mich nicht irre sollte das im Menü Sicherheit-WPS bzw. Netzwerk->WLAN sein.

Wenn die WLAN-LED des Speedports nicht blinkt, brauchst du am Repeater gar nicht erst was probieren.

Grüße
Florian
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 29.01.2013
Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem.
Ich habe einen Speedport 723 Typ A Router mit sichtbarer SSID, WPA2-Peronal und WPS auf Pushbutton. MAC-Adressfilter und sogar den Haken "max. 300 Mbit/s" habe ich ausgeschaltet.

Repeater in die Steckdose (ca. 3 Meter vom Router entfernt), warten bis er weiss leuchtet. WPS-Knopf am Router gedrückt bis das WLAN-Lämpchen blinkt, danach den Repeater-Knopf gedrückt...
Am Anfang blinkt er grün, dann leuchtete der WPS-Knopf kurz grün um dann gleich wieder rot zu werden.

Ich verstehe das alles nicht?!?

Viele Grüße
Josef
Beantwortet
Telekom hilft Team
Guten Morgen Josef,

die Ratschläge von Lothar sind total klasse. Haben Sie diese schon beherzigt?

Keine Sorge, gemeinsam bringen wir das Gerät zum Laufen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Viele Grüße
Anna H.
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 15.03.2013
Hallo,

ich habe genau das gleiche Problem wie Josef. Der Repeater leuchtet kurz grün nach dem blinken und wechselt dann auf den Dauerzustand rot.

Mein Setup:
SSID nicht unsichtbar
WPA/WPA2
WPS auf Pushbutton-Methode
WLAN-Übertragung auf 802.11 b/g/n
Kanal: 11
Geschwindigkeit: max. 300 Mbit/s Haken raus
Standort des Repeaters: Einen Meter vom Speedport (Also kann es an der Reichweite nicht liegen)

Im Repeatermenü zeigt der Speedport mir den Repeater als Aktiv an. Habe den Haken in der Liste wo die Repeater aufgezählt werden angehakt. Trotzdem leuchtet die LED beim W100 nur rot...

Ganz ehrlich liebes Telekom-Team, was muss ich denn noch alles ausprobieren? Ich habe nun mehr als vier Arbeitsstunden quasi verschwendet, um den Repeater zum laufen zu bringen.
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 6
Registriert seit: 28.12.2012
Hallo Hermann, hast du "Reset mit Büroklammer" schon probiert?
(In das kleine Loch "Reset" über dem grünen Licht am Repeater einen langen spitzen Gegenstand reinschieben, z.B. eine Büroklammer, und damit einen Neustart des Repeaters auslösen.)
Damit werden die verkorksten früheren Einstellungen gelöscht und die aktuellen Verbindungsdaten des Routers übertragen ...
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 6
Registriert seit: 28.12.2012
Du musst natürlich gleichzeitig den Router in den WPS-Modus versetzen. Hinten links der erste mit dem Finger fühlbare Taster, etwa 3 Sekunden drücken. Eines der grünen Lämpchen am Router blinkt dann so lange ...
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 29.01.2013
Nachdem scheinbar auch andere mein Problem haben wollte ich noch loswerden, dass ich mein Problem dahingehend gelöst habe, dass ich mir einen Fritz Repeater gekauft habe. Damit ging die Einrichtung auf Anhieb in 2 Minuten.
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 15.03.2013
Hallo Lothar,
natürlich habe ich während meiner Zeit, die ich mit dem Problem verbracht habe, den Weg über den Reset versucht. Nach jedem fehlgeschlagenen Versuch habe ich einen Reset am Repeater durchgeführt.
Ich glaube auch nicht, dass das Problem am WPS liegt, da der Repeater ja für ca. 10 Sekunden eine Verbindung aufgebaut hat (Grüne LED leuchet - also blinkt nicht). Doch nach den 10 Sekunden geht sie wieder auf rot.

Ich habe ganz ehrlich auch keine Lust mehr mich mit solch simplen Angelegenheiten rum zu streiten. Werde dem Problem jetzt einfach aus dem Weg gehen und genauso wie Josef einfach einen Fritz-Repeater kaufen. Dabei habe ich bei der Repeater-Wahl extra noch gedacht, wenn du schon ein Telekom-Router hast, nimmst du einen Telekom-Repeater und alles fluppt. Naja war wohl nichts :happy:
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.