Antwort
Rufumleitung Speedport W921 /n Speedhone100
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 1
Registriert seit: 07.03.2013
Guten Tag,
vor 1 Woche wurde unser Anschluss ( DSL mit ISDN ) auf VDSL IP umgestellt, der "Telekom Berater / Verkäufer" der uns das Produkt am Telefon empfohlen hat, meinte es änder sich nicht's, alle vorhandenen
Telefone können weiter genutzt werden und deren Funktionsumfang bleibt erhalten.
Nach der Umstellung bemerke ich, das die bequeme ISDN Rufumleitungsfunktion nicht mehr geht,
laut Aussage der Telekom Hotline, sei das ja normal, da der interne ISDN Bus über den W921V ja nur emuliert werde und das nicht mehr unterstützt werde !?, laut Aussage Telekom "Berater", alles kann weiter genutzt werden !. Die Dame meinte dann ich solle die Rufumleitungsfunktion über das Kundencenter nutzen, wer das schon einmal gemacht hat, weiß wie umständlich das ist und es ist einfach nicht
praktikabel !. Sie meinte dann noch ich solle mir eine neues Telefon der Serie Speedphone kaufen,
das unterstützt die Umleitungsfunktionen wieder und dort geht es dann ganz einfach.
Wie man sich schon denken kann, das war wieder eine falsche Aussage,z.B. mit dem Speedphone 100 funktioniert es nicht, man kann alles wunderbar einrichten, nach der "erfolgreichen" Einrichtung, klingelt es erst mal an der Rufnummer an die man weitergeleitet hat !?, da wundert man sich dann erstmal, die eigentliche Rufumleitung geht nicht.
Es werden hier Geräte / Funktionen verkauft die nicht funktionieren, die Hotlinemitarbeiter können einen nicht weiterhelfen, da es zu diesem Themen wohl keine Lösungen gibt.
Ich finde es absolut unverschämt das ein Produkt verkauft wird das einfach mangelhaft ist und das die
Telekom von dem Fehler weiß aber keine Lösung anbietet bzw. nicht an einer interessiert ist.


MFG
Wieser-EDV
Andere Antworten: 13
Beantwortet
Community Guide
Kudos: 301
Beiträge: 7718
Registriert seit: 11.05.2012
Das gleiche Problem mit einem 500er Speedphone nur die Möglichkeit die Rufumleitung über Tastencodes und nicht via Menü zu steuern. Hier muss mit der nä. Firmware nachgebessert werden!
Beantwortet
Telekom hilft Team
Hallo Wieser EDV,

ich kann vollkommen nachvollziehen, dass die Verwirrung und der Ärger groß sind, nachdem versprochene Leistungen nicht so funktionieren wie vorher besprochen.
Nooblucker hat die aktuelle Situation richtig geschildert, die von Ihnen gewünschte Rufumleitungseinstellung per Menü ist aktuell softwareseitig nicht gegeben. Dies ist bekannt und wird durch ein zukünftiges Firmware-Update behoben. Derzeit schafft nur die angesprochene Verwendung der Tastencodes Abhilfe.

Viele Grüße
Sebo
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.01.2014
Also, ich sehe grade, dass dieses Thema jetzt nunmehr ein Jahr alt ist und "Sebo" geschrieben hat, dass dieses Problem mit einem Firmware Update behoben werden soll.

Also ich habe jetzt auf meinem W921V die aktuellste Firmware und finde diese Einstellungen nachwievor nicht.
Beantwortet
Telekom hilft Team

Hallo rico.kralack,
in der Kombination Speedport W 921V mit der Firmware 1.35.000 und einem Speedphone 100 mit der Firmware 1.30F+DTP100DS-1 kann ich diese Einstellungen vornehmen. Liegt vielleicht ein Update für Ihr Speedphone vor?
Gruß
Stefan

Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 11.09.2014
Hallo Telekom Mitarbeiter,

habe gestern 10.09.2014 auf IP umgestellt. Gleiches Problem wie bei Wieser EDV (erster Eintrag vor einem Jahr) die ISDN Anlage nimmt Rufumleitungen nicht an. Und auch die Berater haben mir versprochen, daß die ISDN Funktionen weiterhin funtionieren. Unverschämt schlechte Beratung. Softwareupdate, ich kann es nicht mehr hören. In einem Retorik Kust lernt man: "Danke für den Hinweis, wir kommen später auf Ihre Frage zurück." Gleiches passiert hier.

Also. Geht nun die ISDN Anlage mit einem Speedport w921v und Telekom IP Vertrag oder nicht. Machen Sie hier bitte eine klare Aussage! Und keine Vertröstung, wir kennen das Problem und lösen es mit einem Update im nächsten Leben.

Gruß
Werner
Beantwortet
Telekom hilft Team

Willkommen wbertholdb,
wenn ich es richtig lese, geht es doch nicht um die Funktion der Anlage am Router, sondern eher um ISDN-Funktionen, die bei einem IP-Anschluss nicht mehr so angeboten werden.
Es geht doch um die Einrichtung von Weiterleitungen, oder gehen noch andere Dinge nicht?
Wenn Sie uns die exakte Anlage nennen, kann ich das zu den Endgeräte-Fachleuten schicken. Wenn die alles da haben, können die diese Kombination auch testen und genau sagen, was geht und was nicht.
Nach meinem Wissenstand können ISDN-Telefone und Anlagen am W 921V genutzt werden, ich selber habe auch nur ein ISDN-Telefon angeschlossen.
Weiterleitungen können aber bequem über das Kundencenter bzw. die Kundencenter App verwaltet werden.
Gruß Stefan

Beantwortet
3 Sterne Mitglied
Kudos: 88
Beiträge: 715
Registriert seit: 23.05.2009
Die Möglichkeit menügeführt oder per programmierbarer Taste am ISDN-Telefon eine AWS einzurichten unterstützt der Speedport nicht. Wenn das Telefon an einer TK-Anlage hängt und diese den Befehl weitergibt, dann ist das ausschließlich über die Keypad-Funktion möglich (dies lässt sich einstellen). Die gleiche Funktion kann auch an ISDN-Telefonen für die Tastenkombination *21... genutzt werden.

Man kann den S0-Bus bei IP nur emulieren. Alle Funktionen wird dieser niemals unterstützen, da IP-Anschlüsse eine gänzlich andere Funktionsweise haben (kein D-Kanal z.B.).
LG
Malte
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 1
Registriert seit: 18.09.2014
Hallo,

habe das gleiche Problem. ISDN TK-Anlage Siemens Gigaset 2060 am S0-Port des
W921V (iP) angeschlossen. Bis auf die Anrufweiterleitung per Tasten-(Menü) am Funktelefon (der Basisstation Gigaset 2060, die vorher komfortabel auch am W700v funktionierte!!) geht alles soweit.
Gibt es denn keine evtl. Einstellmöglichkeit das man wie vorher (W700v ohne iP) dann wirklich komfortabel per (Menü)+Tasten des Funktelefons die AW ein/ausschalten kann????

Hier wird immer von komfortabel per Kundencenter geschrieben.
Ist für mich total umständlich da der PC jedesmal erst hochgefahren werden muss,
dann die Einstellungen, dann wieder runterfahren und zum beenden der AW
das selbe nochmal. Was soll daran komfortabel sein, bin nicht permanent online!

Lässt sich das Problem evtl. mit einem analogen (Zusatz-) Telefon am Analoganschluss
1 oder 2 des W921v angeschlossen, per Tasten beheben? Aber wie sollen dann die
verschiedenen MSN`s der zB. 6 möglichen Rufnr.n zugeordnet werden?
Das *21* Gedöns geht bei mir nicht. Im Handbuch des W921v ist das unklar
beschrieben - (Kundencenter / Tastatur am analogen Telefon).
Wer von den wirklichen Fachleuten weiß hier Rat?

Gruss gk

Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 11.09.2014
Hallo Stefan K.,

"Weiterleitungen können aber bequem über das Kundencenter bzw. die Kundencenter App verwaltet werden." Herr Stefan K., dass meinen Sie doch nicht im Ernst:wink:
Bequem ist ein Tastendruck wie vorher üblich.

Zur Rufnummernumleitung im Kundencenter (Ach Schatz, ich stell nur mal schnell das Telefon aufs Handy um, damit uns die Kinder erreichen können.)
1. Rechner hochfahren
2. Browser öffenen
3. Kundencenter Seite anwählen
4. Einloggen mit E-Mail und PW
5. Erste Nummer auswählen und umstellen
6. Zweite Nummer auswählen und umstellen
7. Browser schließen. Rechner runterfahren.

Unter 3-4 Minuten geht gar nichts - Sehr bequem.

Jetzt wieder im Ernst.

1. ISDN Rufumleitung funtioniert nicht. (ISDN Telefon ascom Eurit 40)
Ich erwarte mir einen praktikablem Lösungsvorschlag.
Meinet wegen auch "...schmeisen Sie Ihr ISDN Telefon weg und kaufen Sie sich ein..." oder "...wenn Sie die einfache Art der Rufumleitung weiterhin nutzen wollen, wechseln Sie wieder zum Telekompaket..."

2. Die abgehende Rufnummer des ISDN Telefons ascom Eurit 40 wird falsch angezeigt.
(Ja, ich habe die abgehende MSN am Telefon richtig eingestellt.)
Die abgehende Rufnummer für den S0-Port der W921v kam auch nicht eingestellt werden.
Ich erwarte mir einen praktikablem Lösungsvorschlag.

3. Nennen Sie mir eine professionelles IP Telefon (Hersteller Modell) mit der ich per Tastendruck die Rufumleitung aktivieren kann. Geht nicht?


VG
Berthold




Beantwortet
Telekom hilft Team

Hallo Berthold,
ich selber nutze zum administrieren meiner Rufumleitungen die Android-App. Damit kann ich von überall meine Umleitungen setzen oder aufheben. Für mich ist das bequemer, als mich jedes Mal zum Telefon begeben zu müssen. Aber hier sind natürlich die Bedürfnisse und Empfindungen unterschiedlich. Mein Nutzungsverhalten lässt sich nicht immer auf den Kunden übertragen.
Andererseits sind wir uns bei der Wahl des Telefons einig, auch ich nutze dieses Telefon seit Jahren. Na gut, es steht seit Jahren bei mir rum, telefonieren tue ich eigentlich nur noch mit dem Smartphone.
Damit haben wir Punkt drei quasi abgehakt, ein besseres Telefon, als das Eurit, fällt mir nicht ein.
Zu Punkt eins habe ich keinen Tipp. Über das IP-Netz werden Um- bzw. Weiterleitungen grundsätzlich anders gehandhabt, eine Steuerung über ein Telefon ist hier nicht vorgesehen.
An Punkt zwei können wir aber gerne ansetzten.
Schauen Sie doch bitte mal im Router nach, welche Rufnummer an welcher Position angegeben ist. Dann gucken Sie bitte im Telefon, welche Rufnummer an welcher Position eingetragen ist.
Dann können wir hoffentlich Rückschlüsse ziehen, an welcher Stelle die Rufnummern über den Haufen geworfen werden.
Gruß
Stefan

Beantwortet
3 Sterne Mitglied
Kudos: 88
Beiträge: 715
Registriert seit: 23.05.2009
Funktionieren die Tastenkombinationen denn grundsätzlich am ISDN-Telefon? Wenn ja, lassen sich diese auch als Telefonbucheintrag anlegen (ggf. auch Kurzwahltasten damit belegen). Das wäre dann nicht exakt wie vorher, aber ähnlich einfach zu handhaben.
LG
Malte
Beantwortet
Starter
Kudos: 0
Beiträge: 4
Registriert seit: 10.01.2014
Hallo,

ein kurzer Kommentar zur Kundencenter App.
Ich habe mir diese vor einer Woche runtergeladen (iPad Air iOs 7.xx). Ich kann zwar sehen, dass eine Rufumleitung aktiv ist, aber weder zu welcher Nummer, noch kann ich die Umleitung über diese App deaktivieren, aktivieren oder ändern.

Ich habe mit dem Thema Speedport ohnehin jetzt abgeschloßen, habe mir einen anderen Router/Telefonanlage gekauft und siehe da, die Anlage sowie die App funktionieren einwandfrei und decken alle meine Bedürfnisse. Selbst die Anbindung eines NAS ist ohne viel Einstellerei möglich und kann auch von überall aus auf diesen Speicher zugreifen.

Also Telekom. Eure so hoch angebriesenen Geräte benötigen eine längst fällige Überholung der Möglichkeiten.
Beantwortet
3 Sterne Mitglied
Kudos: 88
Beiträge: 715
Registriert seit: 23.05.2009
Die App und die Einstellungen die du dort vornehmen kannst haben nichts mit dem Endgerät zu tun (ob Speedport oder nicht). Rufumleitungen lassen sich NICHT in der Kundencenter-App administrieren, sondern in der Sprachbox-App (zugegebenermaßen: ja, das ist blöd. Ich rechne eher in der Kundencenter-App damit).

Siehe auch Anhang (Schieberegler für an/aus ist klar. Wenn man den AWS-Typ direkt antippt, kann man das Ziel ändern).
LG
Malte
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.