Antworten

Endlich Internet und Fernsehen ohne LAN Kabel verlegen

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 8
Bei Super Vectoring sind die Abbrüche aber vorprogrammiert. Da drunter kann man die Devolos drosseln, sodass es nicht passiert.

Generell muss du immer mit Problemen rechnen, wenn du alles per wlan machst. Vorallem wenn es viele Geräte werden.

Vorallem Fernsehen mit MagentaTV würde ich ausschließlich per Kabel machen.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 8

@Strausenmaker  schrieb:

Alternativen:

  • LAN-Kabel: [...] es gibt auch extra für Wohnungen Ultraflachkabel, die man kaum sieht.

Flachbandkabel kann ich sogar empfehlen; nutze ich selbst.

Läßt sich sehr gut unter Laminat, Teppich, Türzargen, Fußleisten etc. verlegen.

Man sollte allerdings aufpassen, daß man das Kabel bei der Verlegung nicht allzu straff zieht.

Ansonsten kann es bei der Verlegung brechen.

Also nicht gerade das Billigste Kabel kaufen. Zwinkernd

 

15702_01_600x600             utp1

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 8

Es ist ganz einfach:

Netzwerkkabel bieten eine sichere und verlässliche Übertragungsrate ohne Störungen des DSL-Anschlusses. Sie sind aber lästig zu verlegen und auch nicht immer schön/wohlgelitten.

 

dlan/Powerline genauso wie WLAN muss man einfach probieren.

 

Man sollte auch die "Zwitterlösung" nicht außer Acht lassen: Ein Netzwerkkabel vom Router zu einem WLAN Access Point.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite