• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten
        Gelöst

        Fragen oder Feedback zum Speedport W 724V? Jetzt unseren Experten fragen!

        Telekom Experte
        Telekom Experte
        Beitrag: 101 von 105

        Hallo @Michel89,

         

        zu deinen Fragen:


        @Michel89 schrieb:

         

        Wie lange wird es den W724V noch geben? 

        Mit dem Smart verbinde ich einen gelungenen Nachfolger! 

         

        Und wenn der W724V noch bleibt: Wo ordnet sich dieser nun im LineUp ein in Zeiten von Entry2, Neo, W724V und Smart sowie dem W922V ? 

         

        den Speedport W 724V wird es vorauss. noch bis Q2 2017 geben. Er wird parallel zum Speedport Smart angeboten. Es gibt noch genügend Kunden, die mit den Leistungen des W 724V zufrieden sind, wer mehr möchte wählt den Smart.

        Entry 2 ist kurz vor dem Vertriebsende, der Neo bedient die Kunden mit kleineren Räumlichkeiten und wenigen Geräten, die kabellos bedient werden und der W 922V ist für spezielle Kunden die noch ISDN Geräte betreiben wollen aber Wert auf eine integrierte Schnittestelle legen. 

        schöne Grüße, Thomas.P

         

         

        Telekom Experte
        Telekom Experte
        Beitrag: 102 von 105

        Hallo @Phonk,

        zu deiner Frage:


        @Phonk schrieb:

         

        Was kann ich machen damit der Speedport nicht ständig eine Portfreigabe vergisst und ich eine IP Cam von aussen nicht mehr erreichbar ist? Der Speedport vergisst die Portregel nach ca. einer Woche. Sie ist zwar noch da, das Endgerät ist jedoch nicht mehr zugeordnet.

        Das stimmt, auch das hängt mit der Problematik bei DHCP zusammen und wird mit dem Hotfix Anfang 2017 behoben.

        Gruß, Thomas.P

        Telekom Experte
        Telekom Experte
        Beitrag: 103 von 105

        Hallo @muc80337_2,

         

        zu deiner Frage:


        @muc80337_2 schrieb:

        Kann der Speedport W724V eigentlich VoIP mit Verschlüsselung?

        • SRTP
        • SIPS
        • TLS...

        In einem anderen Thread wurde erwähnt, dass in 2017 in Privatkundentarifen Verschlüsselung bei der IP-Telefonie möglich sein soll.

        Der Speedport W724V kann es nicht, das war bei ihm nicht geplant. Vermutlich wird es im Speedport Smart umgesetzt aber frühestens Mitte 2017.                                      Grüße, Thomas.P

        Telekom Experte
        Telekom Experte
        Beitrag: 104 von 105

        Hallo @Phonk,

        zu deiner Frage:


        @Phonk schrieb:

        Warum erhält der Speedport bei der Einwahl zwei IPv6 - Präfixe zugewiesen ? Den einen nutz er für das LAN - und der andere ?


        teilt mir die Technik mit:

        Prefix 1 (/56) zugewiesen aus dem „Router Advertisement“ für das Speedport eigene WAN-Interface, genutzt für die eigene Kommunikation mit dem Backbone, e.g. DNS, NTP, ACS (Dienste)…..

        Prefix 2 (/56 nach /64)  zugewiesen aus der DHCPv6-Kommunikation, verteilt durch den Speedport ins LAN/WLAN für angebundene IPv6-Clients (PC, Smartphone, etc….)

        Ich hoffe das hilft dir. Gruß, Thomas Pütz

         

        Highlighted
        Community Manager
        Community Manager
        Lösung
        Akzeptiert von
        Beitrag: 105 von 105

        Hallo zusammen,

         

        wie angekündigt habe ich noch eine kleine Zusammenfassung mit den wichtigsten Fragen und Antworten erstellt. Danke für alle, die sich hier an dem Austausch beteiligt haben. Und noch mal vielen Dank an @Thomas.P, dass er sich zusätzlich zu seiner eigentlichen Arbeit die Zeit genommen hat, auf die Fragen und das Feedback einzugehen.

         

        Liebe Grüße

        Waldemar H.

         

        Warum hat der W724V ein schlechteres WLAN als der W723V, und das bei gleichem Installationsort?

        Da WLAN Performance von vielen Faktoren und möglichen Störeinflüssen beeinflusst werden kann, ist eine Aussage zu besser oder schlechter so nicht möglich. Auch externe Vergleichstests werden bestätigen, das Ergebnisse nur in der bestimmtenTestumgebung so zustande kommen. Viele sind mit der Leistung des W 724V zufrieden, wenn das bei dir zugunsten des W 723V ausgeht, dann ist das so.

         

        Bekommt der 724 das neue Interface Design des Entry 2 (Responsive)?

        Nein, das wird im W 724V nicht mehr angepasst. Für den Nachfolger Speedport Smart ist es geplant.

         

        Ist geplant das Ding iwann mal mit UPnP nachzurüsten? Würde viele Probleme mit den Portfreigaben lösen.

        UPnP ist wegen Sicherheitsaspekten nicht geplant, wird also auch nicht mehr in dem W 724V unterstützt werden.

         

        Werden Verbesserungswünsche für den 724V noch umgesetzt? Der Smart als Nachfolger ist ja da.

        Nein, Fehlerbeseitigung gibt es nach wie vor, aber Verbesserungswünsche können nicht mehr umgesetzt werden

         

        Meine Frage geht um die optische Sprachbox-Signalisierung (MWI). Beim Speedport W 724V gibt es im Routermenü unter dem Punkt "Telefonbuchsen" die Einstellung "Sprachbox-Informationen anzeigen". Heißt das, dass angeschlossene analoge Telefone mich über neue Nachrichten benachrichtigen, wenn der Haken gesetzt ist? Ich kann das selbst leider nicht ausprobieren, da ich kein geeignetes Telefon dafür besitze. Meines Wissens ist ja bisher leider bei der Spachbox IP das MWI-Signal noch nicht eingebaut worden.

        Aktuell ist es in der Kombination Speedport am IP-Anschluss und Speedphone nicht möglich, dass Nachrichten die auf der Sprachbox hinterlassen wurden, auf dem Speedphone im Sprachbox-Symbol angezeigt werden. Richtig ist, dass man sich stattdessen von der SprachBox neue Nachrichten per Anruf und/oder SMS senden lassen kann. Verpasste Anrufe der SprachBox werden dann als Eingang in der Anruferliste gespeichert.

         

        Ist es geplant in näherer Zukunft mal das MWI-Signal einzubauen.

        Die Funktion "Anzeige SprachBox" wird am IP-Anschluss noch nicht unterstützt. Wir arbeiten aber an einer technischen Lösung dafür. Alternative wird ab Oktober das neue Speedphone 11 mit Basis und Anrufbeantworter (dies natürlich auf DECT Basis).

         

        Warum verschwinden Kontakte aus dem W724V?

        Auch dieser Fehler wird noch mit einem Hotfix gelöst werden - Umsetzung Anfang 2017.

         

        Netzwerkspeicher und Magentacloud (als Mediencenter-Nachfolger): Seit Mitte Februar 2016 vermisse ich eine funktionerende Synchronisation mit der Magentacloud als Nachfolger des Mediencenters. Wann werde ich wieder diese Funktionalität haben, welche auch laut Betriebsanleitungen vorhanden sein müsste? Als ich das Gerät gekauft hatte, war das zumindest eine Werbeaussage. Und wenn wir schon dabei sind: Wann kann man wieder Backups von der Magentacloud machen?

        Bei den Speedport-Modellen W 724V, Hybrid und dem W 921V funktioniert die Anbindung an das Mediencenter seit Migration auf die neue MagentaCLOUD Plattform nicht mehr. Seit der Umstellung des Mediencenters auf die MagentaCLOUD im Februar 2016 existieren Probleme mit der WebDav-Anbindung in den Speedport-Routern. An einer Alternativ-Lösung wird gearbeitet, aber noch kann dazu keine Terminaussage getroffen werden. Die Alternative der Einrichtung einer WebDav-Verbindung über das Betriebssystem würde funktionieren, trifft aber eher nicht deine Wünsche. Backups von der Cloud funktionieren folglich auch erst mit einer alternativen Lösung.

         

        Im Gegensatz zum SP W 724V Typ C, der eine gute WLAN-Performance hat(!), hat meiner Erfahrung nach zumindest der Typ A eine merkbar geringere WLAN-Sendeleistung. Ist das dem WLAN-Modul, Chipsatz, den verwendeten Antennen geschuldet oder ist das ein "Konfigurationsproblem" in der Firmware? Die gängigen WLAN-Chipsätze/Module sollten doch annähernd die gleichen Sendeleistungen generieren können.

        Die Telekom stellt an die Hersteller eine Mindestanforderung. Diese wird dann von allen Herstellern erfüllt, aber manche sind besser. Dadurch kommen solche Unterschiede vor.

         

        Macht das Telekom Produkt-Management keine Vorgaben zur genutzten Medienserver-Software? Der Typ C unterstützt bei MP3-Dateien Covergrafiken, der Typ B meines Wissens nicht?

        Die Telekom stellt an die Hersteller eine Mindestanforderung. Diese wird dann von allen Herstellern erfüllt, aber manche sind besser. Dadurch kommen solche Unterschiede vor.

         

        Wann wird der im SP W 724V Typ C Reboots verursachende Fehler, der durch das Zusammenspiel von Entertain am BNG-Anschluss hervorgerufen wird, gefixt werden? Können diese Reboots auch unter anderen Nutzungs-Konstellationen auftreten?

        Diese konnten nachgestellt werden und werden mit einem Hotfix Anfang 2017 gelöst.

         

        Kann ich mit meinem Gigaset C430Hx auf das Telefonbuch des SpeedportsW724V zugreifen?

        Ja, laut Kompatibilitätsliste ist das möglich: http://www.gigaset.com/de_de/cms/home/kundenservice/privatkunden/kompatibilitaet/compat/list/CompatE...

         

        Wann wird es wieder die Möglichkeit geben wie bei einer Fritzbox sein Smartphone via App mit dem Router zu verbinden um Telefonate auch auf dem Smartphone annehmen zu können / Raustelefonieren kann?

        Hier wurde bereits von anderen auf die Home Talk App hingewiesen. Diese gibt es aber nur für Android. Infos unter: https://hometalk-app.telekom-dienste.de

         

        Warum haben die Speedports keine SO Bus mehr? Bei Fritzbox gibt es ihn nach wie vor. Hat den Vorteil, dass man einfach ISDN Telefone oder Telefonanlagen dahinter hängen kann, ohne diesen nutzlosen unschönen ISDN Adapter. Welcher nur eine zusätzliche Fehlerquelle darstellt.

        Die ISDN Technik wurde lediglich in Deutschland und Österreich bei einem breiteren Kundenkreis genutzt. Die Vorteile sind mit dem Wechsel auf IP größtenteils nicht mehr vorhanden. Es gibt nur ganz wenige Hersteller, die diese Technik noch supporten, daher haben wir für die Kunden, die noch ISDN Geräte haben den Adapter eingeführt. Nach Verbesserungen am ISDN-Adapter läuft die Einrichtung und der Betrieb problemlos. Wer darüber hinaus Probleme hat, sollte auf den Speedport W922V oder eine Fritzbox ausweichen.

         

        Auch wenn das hier ein Thread zum Speedport W 724V ist, mal die Frage. Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich eines neuen Hybrid-Routers?

        Den Speedport Hybrid wird es noch bis 2017 geben, ein Nachfolger ist erst danach in Planung.

         

        Mal unter uns... es soll Leute geben, die haben die 724er käuflich erworben, es ist schön, daß @Thomas.P und Konsorten nun genau festlegen, was da gefälligst an FW Update zu kommen hat... man oh man, sowas hatte ich doch hier schon mal im alten Forum... irgendwelche Leute, die meinen im FW Update hat dies oder das zu passieren.

        Mit SW-Updates werden genau die aufgetretenen Fehler, die wir auch nachstellen konnten, bis relativ kurz vor dem Update behoben. Das bestimmen also Kunden, die uns diese Fehler melden. Fehler, die nur sehr vereinzelt auftreten, werden individuell betrachtet - ggfs. nicht in ein Update aufgenommen. Fehler Hotfixes gibt es, wie erwähnt auch noch nach dem letzten FW-Update, wenn es erforderlich ist.

         

        Weshalb ist es nötig den 724 von 3 verschiedenen Herstellern fertigen zu lassen? Bei nur einem Hersteller wäre Produktpflege und Behebung von Bugs effektiver.

        Bei Produkten, die in größeren Mengen für unsere Kunden verfügbar sein müssen, ist es üblich durch mehr als 1 Hersteller die Verfügbarkeit möglichst abzusichern.

         

        Kommt irgendwann mal ein VPN Server in den 724?

        Nein. Die Router mit "echter" VPN Funktionsunterstützung gibt es nur im Geschäftskundenbereich. Für den Privatkundenbereich ist das nicht vorgesehen.

         

        Wie lange wird es den W724V noch geben?  Mit dem Smart verbinde ich einen gelungenen Nachfolger!

        Es wird den W724V vorauss. noch bis Q2 2017 geben. Er wird parallel zum Speedport Smart angeboten. Die Regel-Software-Releases gibt es nicht mehr, aber für noch auftretende Fehler gibt es weiterhin noch Hotfixe. Es gibt noch genügend Kunden, die mit den Leistungen des W 724V zufrieden sind, wer mehr möchte wählt den Smart.

         

        Und wenn der W724V noch bleibt: Wo ordnet sich dieser nun im LineUp ein in Zeiten von Entry2, Neo, W724V und Smart sowie dem W922V?

        Entry 2 ist kurz vor dem Vertriebsende, der Neo bedient die Kunden mit kleineren Räumlichkeiten und wenigen Geräten, die kabellos bedient werden und der W 922V ist für spezielle Kunden die noch ISDN Geräte betreiben wollen, aber Wert auf eine integrierte Schnittestelle legen.

         

        Wann gibt es endlich die WakeOnLan Funktion die ich benötige um aus der Ferne meinen PC zu starten. Wake on Lan gibt es seit mitte der 90er und auch Standard bei den Fritz Boxen.

        Das war bei uns bisher nicht vorgesehen. Für den Speedport W 724V wird das auch nicht mehr kommen, aber für den Smart wird darüber nachgedacht.

         

        Was kann ich machen damit der Speedport nicht ständig eine Portfreigabe vergisst und ich eine IP Cam von aussen nicht mehr erreichbar ist? Der Speedport vergisst die Portregel nach ca. einer Woche. Sie ist zwar noch da, das Endgerät ist jedoch nicht mehr zugeordnet.

        Das stimmt, auch das hängt mit der Problematik bei DHCP zusammen und wird mit dem Hotfix Anfang 2017 behoben.

         

        Kann der Speedport W724V eigentlich VoIP mit Verschlüsselung? SRTP, SIPS, TLS... In einem anderen Thread wurde erwähnt, dass in 2017 in Privatkundentarifen Verschlüsselung bei der IP-Telefonie möglich sein soll.

        Der Speedport W724V kann es nicht, das war bei ihm nicht geplant. Vermutlich wird es im Speedport Smart umgesetzt aber frühestens Mitte 2017.  

         

        Warum erhält der Speedport bei der Einwahl zwei IPv6 - Präfixe zugewiesen ? Den einen nutzt er für das LAN - und der andere?

        Prefix 1 (/56) zugewiesen aus dem „Router Advertisement“ für das Speedport eigene WAN-Interface, genutzt für die eigene Kommunikation mit dem Backbone, e.g. DNS, NTP, ACS (Dienste)…..

        Prefix 2 (/56 nach /64)  zugewiesen aus der DHCPv6-Kommunikation, verteilt durch den Speedport ins LAN/WLAN für angebundene IPv6-Clients (PC, Smartphone, etc….)

         

        Schon gesehen? Lernt das Community Management kennen!


        Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.