Antworten
Gelöst

Fritz 7390 mit Magenta M BNG G.Vector aus

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 14

Guten Abend zusammen,

 

ich habe im Dezember 2015 Magenta M mit 50 MBit/s bekommen, von Anfang an kamen an meine Fritzbof 7390 (neustes OS 6.30) nur ca. 14 M an.

Nach nun mittlerweile 4 Außeneinsätzen der TK kam man heute zum Schluss, dass alles okay ist und es wohl an meiner Box liegt, obwohl bei den ersten Technikereinsätzen am Kasten in der Straße ebenfalls nur 14 M gemessen wurden.. Beim Heutigen Termin wurde dann an meiner TEA Dose 47 M gemessen, anscheinend ist zwischendurch etwas verändert worden. Entsprechend habe ich mich mit AVM kurzgeschlossen, und habe die neuste beta Version eingespielt.

 

Ergebnis immer noch bleigt G.Vector auf aus und ich habe 14 M.

 

Nun habe ich gelesen, dass u.U. der Port nochmal seitens TK resettet werden müsste, so dass ich nicht mit einem Fallback Profil arbeite.

 

Ist das inm Rahmendes Möglichen, oder brauche ich nun doch eine neue Box?

 

Danke und Gruß in die Runde

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 6 von 14

Hallo Joyd,

 

ja, das ist ein bekanntes Problem, dass sobald die Fritzbox 7390 am Vectoring-Anschluss angesteckt wird, der Port auf ein Fallback-Profil fällt. Manchmal hilft die Laborsoftware, aber leider nicht immer.

 

Bei Linecards eines bestimmten Herstellers braucht es dann erst einen Line-Reset, damit das Fallback-Profil wieder aufgehoben wird.

Wenn der Anschluss nach dem Reset wieder ins Fallback fällt, dann würde ich an Deiner Stelle auf eine Fritzbox 7490 umsteigen. Allerdings nicht mit der OS 6.50. Die ist an den ADTRAN Vectoring Linecards auch nicht so stabil, wie ich es bei einigen Messungen selbst schon erlebt habe.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 10 von 14

Einen wunderschönen Guten Abend zusammen!

 

Wie versprochen, hier nun die Lösung und ein dickes Danke an AVM!

 

Es lag an der Fritzbox 7390, hierbei handelt es sich um ein Model aus dem Jahr 2010, erkennbar an der Seriennummer, die mit "A" beginnt.

Ich erinnere - G.Vector war auf "aus" und die Datenrate nur 14 MBit/s - dies ist tatsächlich das Default - Profil.

 

AVM hat mir nun eine Box zum Austausch mit "C" beginnt zugesandt.

 

Nach einspielen der alten Sicherung (auf dem OS 6.30 basierend) und ein bischen nachkonfiguration, hinsichtlich der PIN der DECT Telefone, habe ich nun endlich die gebuchte Magenta M Leistung.

G.Vector ist nun auch auf "full".

 

Juchuuuuu!

 

Hoffe, it dieser Info weiteren Fritz 7390 Besitzern bei gleichem Problem am Telekom BNG (Magenta Zuhause M) Anschluß helfen zu können.

 

Beste Grüße in die Runde Fröhlich

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

13 ANTWORTEN 13
4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 14

Die Telekom supporter keine FritzBoxen, wenn 14Mbit ankommen liegt es an der Box, dass ist dan das Notfall Profil.

Highlighted
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 3 von 14

Wenn der Techniker 47 Mbit/s misst wird wohl die Fritte ein Problem haben. Hast du ggf. jemanden in der Bekanntschaft / Verwandschaft / Nachbarschaft mit einem passenden Endgerät das du das mal kurz testen kannst am besten ein W 724V.

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 4 von 14

@Joyd: ja, falls machbar, leih´dir mal einen Speedport W724 oder eine FB 7490 und schau dann mal auf die Datenrate.

Ich mag KUDOS! Sind Sie mit der Antwort zufrieden, dann klicken Sie gerne auf den Kudo-Button. Fröhlich
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 14

Mal davon abgesehen, dass der Chipsatz der 7390 nicht der tollste ist...

Irgendwie vermisse ich da aktuell auch ein Update auf das aktuelle Fritrz!OS 6.50. (ob da nich was kommt, kann nur AVM beantworten)

Und da hat sich ja einiges getan - wenn man sich mal die Info zum OS anschaut:

http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7490/firmware/deutsch/info.txt

Am Beispiel der 7490.