Antworten
Gelöst

Fritz 7390 mit Magenta M BNG G.Vector aus

Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 6 von 14

Hallo Joyd,

 

ja, das ist ein bekanntes Problem, dass sobald die Fritzbox 7390 am Vectoring-Anschluss angesteckt wird, der Port auf ein Fallback-Profil fällt. Manchmal hilft die Laborsoftware, aber leider nicht immer.

 

Bei Linecards eines bestimmten Herstellers braucht es dann erst einen Line-Reset, damit das Fallback-Profil wieder aufgehoben wird.

Wenn der Anschluss nach dem Reset wieder ins Fallback fällt, dann würde ich an Deiner Stelle auf eine Fritzbox 7490 umsteigen. Allerdings nicht mit der OS 6.50. Die ist an den ADTRAN Vectoring Linecards auch nicht so stabil, wie ich es bei einigen Messungen selbst schon erlebt habe.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 14

hallo G.Vector wird auch ausbleiben ist bei mir auch so hab vdsl50

G.Vector wird doch erst bei vdsl100 eingeschaltet also vectoring

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 14
@RalfManig
Nein, Vectoring wird entweder auf alle VDSL Anschlüsse geschaltet oder auf gar keinen VDSL im jeweiligen Kabelverzweiger.
Ist dort also Vectoring aktiv, dann betrifft es auch die VDSL 16, 25 und 50.

Bei Deinem Anschluss gibt es kein Vectoring. Daher ist Deine maximale Bandbreite auch auf 51 Mbit/s und nicht auf 55 Mbit/s eingestellt.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 9 von 14

Einen schönen Guten Abend!

 

Erst einmal Danke an alle für Ihre Antworten.

Danke für die vielen aussagekräftigen Informationen.

 

Mein derzeitiger Status ist:

1. Bei AVM angerufen, die Box 7390 sollte nun ausgetauscht werden.

2. Parallel mit TK gesprochen (wau, hat mich heute 60 Minuten Warteschleife gekostet). Ich wollte nochmal den Port resettet haben um nach dem Update sicher zu sein, dass die Box weiterhin spinnt. Interessanter weise ist mein Datensatz nicht sauber gepflegt, so dass ich zwar von Pontius zu Pilatus verbunden wurde, letztenendes ein sehr bemühter Mitarbeiter mir mitteilte, dass er nun persönlich den Fall dem BNG Team mitteilt, so das die dann den Port nochmal resetten können.

 

Da kann ich nur hoffen, dass ich nicht häufiger den Port resetten "möchte" Zwinkernd

 

Naja - ich bin gespannt, welche Lösung letztenendes greift - und selbige werde ich dann naturlich hier posten.

 

Beste Gruße an alle Fröhlich

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 10 von 14

Einen wunderschönen Guten Abend zusammen!

 

Wie versprochen, hier nun die Lösung und ein dickes Danke an AVM!

 

Es lag an der Fritzbox 7390, hierbei handelt es sich um ein Model aus dem Jahr 2010, erkennbar an der Seriennummer, die mit "A" beginnt.

Ich erinnere - G.Vector war auf "aus" und die Datenrate nur 14 MBit/s - dies ist tatsächlich das Default - Profil.

 

AVM hat mir nun eine Box zum Austausch mit "C" beginnt zugesandt.

 

Nach einspielen der alten Sicherung (auf dem OS 6.30 basierend) und ein bischen nachkonfiguration, hinsichtlich der PIN der DECT Telefone, habe ich nun endlich die gebuchte Magenta M Leistung.

G.Vector ist nun auch auf "full".

 

Juchuuuuu!

 

Hoffe, it dieser Info weiteren Fritz 7390 Besitzern bei gleichem Problem am Telekom BNG (Magenta Zuhause M) Anschluß helfen zu können.

 

Beste Grüße in die Runde Fröhlich

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen