Antworten
Gelöst

MR 400 und WLAN Accesspoints

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 13

"Eben MR 400 per Lan direkt am Router Digitalisierungsbox Premium angeschlossen, WLAN AP Speedport W921 V angemacht (hängt ja am Switch) und zack Fehlermeldung F104030.

Meine Switche werden nicht defekt sein, doch bin ich neugierig welche Spezifikation fehlt."

 

@robertvds Sie sollten mal im Routerlog nachsehen ob da etwas zu diesem Zeitpunkt verzeichnet ist. Fakt ist "irgendetwas" stört dann - was es ist wird schwierig ohne entsprechende Werkzeuge. Schalten Sie 2,4GH und 5GHz gleichzeitig ein? Wenn ja, denn testen Sie mal was passiet wenn nur ein Bereich eingeschaltet ist.

Da war mal was. Ist aber recht komplex die Sache. Einfach mal testen.

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 7 von 13

Wie ist der Aufbau? Die WLAN Router die als AP arbeiten sind am Switch oder an der Digitalisierungsbox angeschlossen?

Der Switch über powerlan an der Digitalisierungsbox, am switch der MR?

 

Oder digitalisierungsbox ->powerlan->switch-> MR und Accesspoints.

 

Die Powerlineverbindung hat netto max. ca. 80Mbit/s, entspricht 10MByte/s das reicht gerade für IPTV, werden jetzt noch die "accesspoints" eingestöpselt findet hier auch Traffic statt. Da der Durchsatz schon mit IPTV am Limit ist geht dann gar nichts mehr. Das der Fehler auch auftritt wenn der MR direkt an der Digitalisierungsbox hängt, ist merkwürdig. Hier können die Steckdosen eine Rolle spielen an denen die Powerline hängen und an welchen die "APs" und MR hängen, hier können Störungen die Funktion des Netzes beeinträchtigen. Hinweise zu den Steckdosen gibts in der Bedienungsanleitung des Powerlanadapters.

 

Ein Problem mit dem Fluten der Ports durch den Multicast sehe ich nicht, das würde nicht dazu führen das der Stream am MR abricht, sondern sich nur auf ein Zusammenbrechen des WLAN auswirken.

Highlighted
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 8 von 13

Hallo @robertvds,

Sie haben die Ursache bereits ausfindig gemacht, soweit so gut. Jetzt bleibt die Frage, nach dem Warum?

Nach meinen aktuellen Informationen, kommt es bei verschiedenen WLAN Repeatern & Accesspoints genau zu diesem Verhalten. Die IGMPv3 Kommunikation des Media Receiver wird gestört und Sie erhalten am MR 400 den Fehler "F104030". Selbst wenn die Geräte nicht direkt in der Übertragungskette verbaut sind, also einfach "nur" im Heimnetz sind.

Der Fehler ist bereits beim Hersteller in Analyse. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren.

Viele Grüße
Dustin R.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 9 von 13

Vielen Dank @Dustin R.

Hier ist also die Software des MR400 nicht soweit.

 

Habe mir die TAE in das Wohzimmer verlegt.

Digibox Premium ersetzt somit meinen TP Link Switch und ist somit direkt per LAN mit PS4,MR 400 und Powerline 100 verkabelt.

Alter SAT receiver ist im Schlafzimmer mit Powerline 100 Adapter zur Anbindung an das Internet. Wunderbar soweit

 

Im Keller hängt noch Powerlime 100 und TP Link Switch mit NAS und LAN Drucker.

Funzt auch.

 

Wenn ich aber TP Link WLAN Router (AP eingestellt)

anmache dann friert MR400 mit Fehlermeldung F104030 ein.

Vorsorglich hatte ich zwischenzeitlich einen andwren Switch dran (Netgear ProSafe GS105E). Selbes Fehlerbild.

 

Ich kann also Entertain wunderbar nutzen, doch WLAN im Obergeschoss ist Mist.

 

Nun warte ich seit 8 Uhr auf einen für heute angekündigten Telekom Techniker der schauen soll warum bei VDSL 100 nur max. 40 Mbit/t anliegen.

Warum glaube ich, dass sich niemand meldet...

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 10 von 13

Wenn jetzt noch der Powerline Mist entfernt, zb das Ethernetkabel mit unauffälligen schmalen Kabelkanälen zum Schlafzimmer und in den Keller verlegt wird und anstelle des TP.Link WLAN Routers und desSpeedport ein richtiger AP z.B. dieser 

genutzt wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß das es dann funktioniert, obwohl die Firmware des MR diese Probleme hat.

Das ein anderer Switch das Problem nicht behebt war zu erwarten.

 

Ich gehe davon aus das fehlendes IGMP snooping beim TP-Link und Speedport die Probleme verursachen in Zusammenhang mit fehlerhafter IGMPv3 Implementierung im MR 400. Dazu kommt der geringe Durchsatz und die Stör- und Fehleranfälligkeit der Powerlanverbindung.