Antworten
Gelöst

Mediareceiver / "notwendiger" Gerätewechsel von 300 auf 400 / Mietvertrag

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 16 von 22

Vaya con dios  ... ^^

Die Typen, die wegen 5 € mehr Grundgebühr rumheulen und die Typen, die dann iPhones für 700 € bestellen, das sind Dieselben, oder?^^
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Super Kurzbeschreibung meinerseits:

http://goo.gl/ynlYKf


Screenshot_20180922-124302_Speedtest.jpg

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 17 von 22

Das hat mit Gott nichts zu tun, sondern eher mit Wettbewerb.

(Auch wenn dir die Telekom göttlich vorkommt).:sad:

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 18 von 22

@Party_Elch schrieb:

Hängt damit zusammen, dass Entertain alt von der Vermarktung her eingestellt ist und es Entertain alt in Zukunft nicht mehr geben wird. Bestehende Verträge werden erfüllt. Änderungen werden nur noch nach EntertainTV zugelassen. Marktwirtschaftlich auf Dauer zu teuer 2 Plattformen parallel zu betreiben. 


Dachte ich ja zunächst auch. Doch nun muss ich feststellen, dass die Telekom auf unbestimmte Zeit ja wohl doch zwei Plattformen betreibt, nur nicht für die eigenen Kunden. Das "Digital TV – provided by Telekom" , aktuell und aktiv von 1&1 vertrieben, entspricht ja mit MR303 Receivern genau dem bisherigen Entertain der Telekom und funktional ist es gleich dem "neuen" Entertain-System.  Auch wenn man neue, Linux-basierte Receiver (MR400) verwendet und es werbewirksam Entertain-neu nennt, so bleibt die Systemplattform im Hintergrund dennoch gleich. 

So könnte ich ja als Neukunde (bei diesem Mitbewerber mit noch mehr Rabatten im Datentarif) und diesmal sogar mit einem "anständigem" Router als Mietgerät dennoch beim Entertain-System indirekt Kunde der Telekom bleiben. :cool:

 

PS. Hier mal ein Tipp, wenn mal der Receiver ausfallen sollte:  http://www.iptv-anbieter.info/iptv-software/entertain-tv-am-pc.html

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 19 von 22

@Consumer schrieb:

@Party_Elch schrieb:

Hängt damit zusammen, dass Entertain alt von der Vermarktung her eingestellt ist und es Entertain alt in Zukunft nicht mehr geben wird. Bestehende Verträge werden erfüllt. Änderungen werden nur noch nach EntertainTV zugelassen. Marktwirtschaftlich auf Dauer zu teuer 2 Plattformen parallel zu betreiben. 


Dachte ich ja zunächst auch. Doch nun muss ich feststellen, dass die Telekom auf unbestimmte Zeit ja wohl doch zwei Plattformen betreibt, nur nicht für die eigenen Kunden. Das "Digital TV – provided by Telekom" , aktuell und aktiv von 1&1 vertrieben, entspricht ja mit MR303 Receivern genau dem bisherigen Entertain der Telekom und funktional ist es gleich dem "neuen" Entertain-System.  Auch wenn man neue, Linux-basierte Receiver (MR400) verwendet und es werbewirksam Entertain-neu nennt, so bleibt die Systemplattform im Hintergrund dennoch gleich. 

So könnte ich ja als Neukunde (bei diesem Mitbewerber mit noch mehr Rabatten im Datentarif) und diesmal sogar mit einem "anständigem" Router als Mietgerät dennoch beim Entertain-System indirekt Kunde der Telekom bleiben. :cool:

 

PS. Hier mal ein Tipp, wenn mal der Receiver ausfallen sollte:  http://www.iptv-anbieter.info/iptv-software/entertain-tv-am-pc.html


nur das du bei dem Verein dann auch neue Receiver mieten musst, die Telekomgeräte funktionieren an dem Anschluss der blauen nicht.

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 20 von 22

Das ist richtig. Nur dort bin ich ja dann Neukunde mit erheblichen Neukundenrabatten im Datentarif! Und das Angebot ist technisch und funktional absolut gleich der Leistung, die ich bei der Telekom erhalten würde, nur eben hier als Bestandskunde ohne Kostenvorteil bei Vertragsverlängerung.