Antworten

Nach Wechsel von Speedboard 724V auf Smart 3, Verbindungsabrüche im Minutentakt

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 13

Hallo Miteinander,

ich war gewzungen mit der Umstellung von VDSL 100 MBit auf VDSL 250 MBit mein Speedport in ein Smart 3 und meinen Festplattenrecorder in den m401 zu tauschen.

 

Soweit so "schlecht". Der Recorder ist eine gute Weiterentwicklung gegenüber dem m400 aber das Speedboard ist eine Katastrophe. Im Prinzip kann ich meinen Internetanschluß nicht vernünftig nutzen.

 

Mein Hausanschluß liegt in einem 3 Jahre jungen EFH Neubau, sowohl PC als auch m401 sind über Lan mit dem Router Verbunden. Der Router selber steht 50 cm neben dem Hausanschluß und der ist nagelneu.

 

Eigentlich müsst ich das nicht erwähnen, mit den alten Router lief ja Alles ohne Probleme.

 

Zustand jetzt:

keine dauerhafte Internetverbindung möglich, irgend ein Endabnehmer macht immer Probleme.

Entweder fällt alle paar Minuten der Streamingdienst aus (0 Datenübertragung) dabei ist der Anbieter egal (Netflix, Prime, Mediathek) IP TV selber hatte bisher keine Aussetzer.

Am PC verlieren einige Programme die Verbindung aber nicht immer die Gleichen. Parallel lief ein MMO und Teamspeak, die Verbindung zum MMO wurde alle paar Minuten getrennt, Teamspeak blieb aber online. Nach einem Neustart aller Komponenten war es dann genau anders herum, das MMO lief und Teamspeak verlor alle paar Minuten die Verbindung. 

 

Achja mein Smart 3 ist ein Mietgerät. Es wurden keine weiteren Einschränkungen im Bediencomfort vorgenommen, keine Kindersicherung, Zugansdaten eingegeben und loskonsumiert. (soweit es denn ging)

 

Soweit ich die anderen Beschwerdeposts hier richtig einschätze schafft nur ein anderer Router Abhilfe, wie bekomme ich die Fritzbox?

 

 

Danke

12 ANTWORTEN 12
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 13
Firmware ist aktuell? https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/speedport-smart-3/firmware-speedport-smart-3 Ich hatte den Eindruck, dass er mit aktueller Firmware etwas stabiler lief. Und dann hat mir immer noch geholfen, alles mal eine halbe Stunde vom Netz zu nehmen... (Router stromlos). Danach wurde es meist stabiler.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 13

Router stromlos kann doch nicht die Lösung sein, was mach denn wenn die Heimautomation über den Router laufen würde? Davon ab geh ich nicht an den PC um dann 10 min auf Internet zu warten. 😁

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 13

Vielleicht irgendwelche Geräte im Netz, die den Anschluss stören? Z.b. Powerline...

Und ja, Router stromlos ist einer sehr pragmatische Lösung. Aber wenn es hilft 🤷‍♂️

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 13

Nein, das Haus ist komplett LAN verkabelt. 

Mit dem alten Router lief auch Alles, an supervectoring kann es auch nicht liegen. Das wird nämlich erst Heute frei geschaltet.