Erleben, was verbindet.
Telekom hilft Community
Antworten

Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
  • Aufgeschlossener
Beitrag: 1 von 27 (7.463 Ansichten)

Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo,

ich habe einen Speedport W723V Typ A gekauft und kann damit nicht mein IP-Telefon aus UK benutzen, weil der Port 5060 "intern" benutzt wird (so die Fehlermeldung): "Um eine vollständige Funktionsfähigkeit Ihres Speedports gewährleisten zu können, kann eine Portregel für den Port 5060 ~ 5061 nicht einrichtet werden. Der Speedport verwendet diesen Port für interne Zwecke/Dienste."

Wann kann ich mit einem Update rechnen? Mir entstehen durch die aktuell notwendige Umleitung erhebliche Kosten! Das Gerät ist zwar teuer und gut, aber dadurch nicht vollständig benutzbar.

Grüße,

Guido Gallenkamp
0 Kudos

Akzeptierte Lösungen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 6 von 27 (2.246 Ansichten)
Lösung
Akzeptiert von daniel_li (Community Manager)
‎02.09.2015 01:31
Lösung
Akzeptiert von daniel_li (Community Manager)
‎02.09.2015 01:31

Re: Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo gallenkamp! Eine Änderungsmöglichkeit in den Speedports wird es leider nicht geben, da diese Ports für die IP-Telefonie an den analogen Ports oder DECT-Geräte benötigt werden. Um hier weitere Fehlerquellen bei der IP-Telefonie Konfiguration auszuschließen, ist diese Einstellung fix. Allerdings sollte man in einem IP-Telefon einen anderen Port angeben können. Viele Grüße Melanie W.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

0 Kudos

Alle Antworten
Starter
Beitrag: 2 von 27 (2.091 Ansichten)

Re: Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo Guido, ich habe einmal Ihre Anfrage an unsere Fachabteilung für Endgeräte weitergeleitet. Wenn eine Antwort da ist, melde ich mich wieder.
Grüße, Matthias

0 Kudos
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 27 (2.091 Ansichten)

Re: Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo,

ich kann dir denke ich dazu was sagen Fröhlich
Und zwar sieht es zu meinem letzten Kenntnisstand nicht danach aus, als das ein Firmwareupdate diese Funktion abstellen wird. Diese Funktion ist ja ausdrücklich gewünscht, um Probleme mit dem IP-Clienten des Speedports zu vermeiden, da dieser ja auch zwei analoge Telefone betreiben kann.

Kannst du denn im IP-Telefon nicht selbst die IP-Telefonie einrichten, sodass das Telefon nur den Internetzugang ohne Portweiterleitung nutzt?

Grüße
Florian
0 Kudos
Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
  • Aufgeschlossener
Beitrag: 4 von 27 (2.091 Ansichten)

Re: Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo,

danke schon mal für die Antwort und die Weiterleitung meiner Frage.
Ich müsste in der internen Firewall des Speedport doch Port 5060 öffnen, oder? Das kann ich nicht, da bekomme ich eine Fehlermeldung. Sipgate selbst kommuniziert nur auf Port 5060.
Ich kann selbst zwar anrufen, aber nicht angerufen werden. Das Telefon kann sich nicht als "empfangsbereit" melden. Und das ist ziemlich doof. Am Endgerät selbst kann ich das leider auch nicht einstellen.

Ich habe mit Sipgate telefoniert und die sagen, dass der Typ B vom 723 laufen würde, aber beim Typ A verzweifeln sie auch. Auch Sipgate auf Analoges Telefon läuft mit dem Typ A nicht - so viel zum "ist doch gewollt".

Warum macht man so einen Unsinn? Sipgate nutzt Port 5060 schon länger als es dieses Gerät gibt. Ist das wieder so ne total sympatische Verhinderungstaktik der Telekom? Oder einfach Ignoranz? Ich brauche jetzt schnell eine Lösung, meine Kunden versuchen mich zu erreichen und landen seit Tagen auf der Mailbox.

Grüße,

Guido
0 Kudos
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 27 (2.091 Ansichten)

Re: Portfreigabe im Speedport W723V Typ A?

Hallo gallenkamp,

ein analoges Telefon muss funktionieren, allerdings trägst du dann die SIP-Daten im Speedport unter "Telefonie -> Internetrufnummern" ein und zwar unter dem Menü "Anderer Anbieter". Dann kannst du noch eine Anrufzuordnung einstellen, wenn du denn mehrere Nummern hast und ein Telefonat sollte ankommend wie abgehend funktionieren Zwinkernd

Es ist so, das die Portweiterleitung nur für eingehende Verbindungen gebraucht wird, die nicht von einem internen Gerät gestartet wurde (ist schon etwas komplizierter, aber so ungefähr könnte man es stark vereinfacht sagen). Du kannst also abgehend telefonieren, weil du ja die Anfrage startest, bei einem ankommenden Ruf würde der SIP-Server die Anfrage starten und ohne Portweiterleitung vom Speedport geblockt.

Selbst wenn SIPGate den Port schon eher genutzt hat, es ist und bleibt nunmal der Standardport des SIP-Protokolls, und daran hält sich auch mal die Telekom. Deswegen wurde dieser Port bereits für den Speedport reserviert Fröhlich

Grüße
Florian
0 Kudos