Erleben, was verbindet.
Telekom hilft Community
Antworten

Portfreischaltung für IP Kamera

Highlighted
Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
  • Aufgeschlossener
Beitrag: 1 von 16 (12.854 Ansichten)

Portfreischaltung für IP Kamera

Hallo,
ich betreibe seit kurzem eine ip-Kamera des Herstellers Hootoo. Innerhalb des Heimnetzwerkes funktioniert alles einwandfrei.

Leider kann ich jedoch nicht von außen über das Internet auf die Cam zugreifen. ich bekomme stets die Meldung, dass die Seite nicht geöffnet werden könne.

Ich habe bei dyndns.com eine Adresse eingerichtet, über die ich auf meine Cam zugreifen möchte:

hostname -> http://xxx.dyndns-at-home.com
service -> host
status -> 217.248.xxx.xxx

Einstellungen und Daten der Kamera:

*Benutze UPnP um Port aufzuzeichnen -> Haken gesetzt
*dyndns service -> hier habe ich den hostname und die zugangsdaten des dyndns accounts eingetragen
*Kamera Status -> dnydns = erfolgreich -> upnp = erfolgreich

Dies sind die Einstellungen des Speedport W921V:

Portfreischaltungen:
Umleitung TCP -> 80-90 8080-8090 -> CAM
Umleitung UDP -> 80-90 8080-8090 -> CAM

Dynamische Portfreischaltung:

CAM -> auslösender Port = 80 -> Protokoll TCP -> TCP 80 - 90 -> UDP 80 - 90

Dynamisches DNS verwenden: Haken gesetzt -> Zugangsdaten = dyndns.com account

DHCP = aus

Ich verwende in meinem Netzwerk feste IP´s

Kennt jemand die Lösung des Problems?

In der Beschreibung des Kamera Herstellers heißt es, dass Port 80 freigeschaltet werden soll.


Danke
Matze

Anmerkung Telekom Team:
IP-Adresse editiert
Antworten
0 Kudos
Starter
Beitrag: 2 von 16 (3.411 Ansichten)

Re: Portfreischaltung für IP Kamera

schau mal hier. Vielleicht hilft dir das weiter.

http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/9034
Antworten
0 Kudos
5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 16 (3.533 Ansichten)

Re: Portfreischaltung für IP Kamera

Welches Speedport Model wird hier verwendet?


*Benutze UPnP um Port aufzuzeichnen -> Haken gesetzt

Hmm, eine merkwürdige deutsche Übersetzung...

Und die englische Variante
http://www.hootoo.com/download/hootoo-ip-camera-manual.pdf
ist auch nicht viel besser.

Im englischen Manual heißt es "Using UPnP to Map Port". Es geht also wohl um die
automatische Portfreigabe mittels UPnP. Aber das unterstützt der Speedport nicht.
Der Haken ist also schon mal falsch gesetzt.


*dyndns service -> hier habe ich den hostname und die zugangsdaten des dyndns accounts eingetragen

Diese NAT Workarounds werden ja immer seltsamer. Warum muss man nun in jedem
(Server-)Endgerät eine eigene dyndns Konfiguration speichern? Erledigt das nicht
bereits der Speedport, wenn er entsprechend konfiguriert ist? Und wie soll das
an einem Telekom DSL Anschluss funktionieren wenn sich durch die Zwangstrennung
die IP Adresse des Routers ändert? Das bekommt der dyndns Client in der Kamera
doch im Zweifelsfall gar nicht mit?


*Kamera Status -> dnydns = erfolgreich -> upnp = erfolgreich

Hmm, angeblich können die Speedports doch keine Portforwarding Konfiguration
über UPnP. Fragt sich, wie die Kamera dann auf "upnp = erfolgreich" kommt?


Dies sind die Einstellungen des Speedport W921V:

Portfreischaltungen:
Umleitung TCP -> 80-90 8080-8090 -> CAM
Umleitung UDP -> 80-90 8080-8090 -> CAM

Dynamische Portfreischaltung:

CAM -> auslösender Port = 80 -> Protokoll TCP -> TCP 80 - 90 -> UDP 80 - 90

Das kann doch so eigentlich kaum funktionieren.

Ich würde sagen die dynamische Portfreischaltung muss erst einmal
abgeschaltet werden. Sobald du nämlich auf einem Laptop / PC im
Internet surfst (=auslösender Port TCP / 80), werden die TCP/UDP Ports
80-90 auf deinen Laptop / PC weitergeleitet. Das dürfte die
Portfreischaltungsregel stören.


Dann ist die Frage welcher HTTP Port auf der IP Kamera konfiguriert ist.
Default ist ja offenbar der Port 80.

Und dann braucht man eigentlich nur eine Portöffnung,
für genau diesen einen TCP Port (Default 80), auf die Kamera.

Und wenn das konfiguriert ist, dann mal mit
http://www.yougetsignal.com/tools/open-ports/
testen ob der TCP Port der Kamera nun offen ist.
Antworten
0 Kudos
Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
  • Aufgeschlossener
Beitrag: 4 von 16 (3.369 Ansichten)

Re: Portfreischaltung für IP Kamera

hallo,
vielen dank für die ausführliche beschreibung. was muss ich aber eingeben um den port freizuschalten? udp? tcp? beides?

man kann in der maske jeweils 4 werte, also zwei bereiche, eintragen.

ich nutze übrigens den speedport w921v
Antworten
0 Kudos
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 16 (3.352 Ansichten)

Re: Portfreischaltung für IP Kamera

Du leitest den Port 80 (TCP) auf Port 80 der IP-Kamera weiter. Die DynDNS-Daten trägst du nur im Speedport ein.

Bei der Portweiterleitung trägst du in die ersten drei Felder die 80 ein, das vierte Feld wird ja vom Speedport automatisch ausgefüllt.
Entertain Premium IP / Speedport W 921V / NAS Synology DS112 / Speedport W 102 bridge / MR303
Antworten
0 Kudos