Antworten

Prefix Delegation bei Speedport Hybrid Router

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 26 von 30

Hallo liebes Telekom hilft- Team,

 

neues Jahr, neues Glück, oder, die Hoffnung stirbt zuletzt. Fröhlich

 

Gibt es inzwishcen Neuigkeiten in Bezug auf die Präfix-Delegation Implementierung?

Es wäre wirklich wünschenswert wenn der SPH hier nachgebessert würde.

Auch wenn die Anzahl der davon provitierenden TK Kunden gering ist, so wäre es

doch weiterhin sehr wüschenswert wenn die wenigen Stimmen trotzem mal gehört würden.

 

Vieleicht bekommt ihr aus der dementsprechenden Fachabteilung ja im neuen Jahr eine etwas

konkretere Antwort.

 

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 27 von 30
Hallo @monika.napierala!


monika.napierala schrieb: neues Jahr, neues Glück, oder, die Hoffnung stirbt zuletzt. Fröhlich
( ...)
Vieleicht bekommt ihr aus der dementsprechenden Fachabteilung ja im neuen Jahr eine etwas
konkretere Antwort.

Neues Jahr und weiterhin nix Neues. 😕 Habe grade nachgehakt und am Stand der Dinge hat sich nichts geändert....

Greetz
Stefan D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 28 von 30
> Habe grade nachgehakt und am Stand der Dinge hat sich nichts geändert.... Dann bitte ich darum das meine Stimme dem Problem hinzu gezählt wird. Denn ich will auch das der Speedport Hybrid endlich mehr als nur ein /64 aus dem /56 das er offensichtlich intern verwaltet an einen nachgeschalteten Router weiter geben kann.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 29 von 30

@monika.napierala  schrieb:

Hallo liebes Telekom hilft- Team,

 

neues Jahr, neues Glück, oder, die Hoffnung stirbt zuletzt. Fröhlich

 

Gibt es inzwishcen Neuigkeiten in Bezug auf die Präfix-Delegation Implementierung?

Es wäre wirklich wünschenswert wenn der SPH hier nachgebessert würde.

Auch wenn die Anzahl der davon provitierenden TK Kunden gering ist, so wäre es

doch weiterhin sehr wüschenswert wenn die wenigen Stimmen trotzem mal gehört würden.

 

Vieleicht bekommt ihr aus der dementsprechenden Fachabteilung ja im neuen Jahr eine etwas

konkretere Antwort.

 


Schön zu sehen das ich nicht allein bin. Ich habe den SPH noch nicht so lange aber ein umfangreicheres Privates Internes Netzwerk bei dem nun wirklich nicht alles am SPH hängen soll und darf. Weil es einfach keine notwendigkeit gibt alles mit IPv6 aus zu statten. Aber so lange der SPH aus dem /56 das er offensichtlich von der T-Kom erhält mir nur erlaubt ein einziges /64 zu nutzen, so lange steht die Nützlichkeit dieses Gerätes bei mir auf einer Waage die eher in richtung "untauglich" schwankt. Leider gibt es keine echte Alternative. Wenn es eine gäbe würde ich sofort wechseln (Den Vertrag oder das Gerät) wollen. Kurz und klar gesagt: Als ich las das Provider angehalten sind ihren Kunden ein /56 zu zu teilen und hier der Wechsel anstand habe ich mich drauf verlassen das es geht. Hätte ich das vorher gewusst dann wäre der Wechsel zu einer vollzogenen Kündigung geworden. In so fern fühle ich mich etwas betrogen und hoffe sehr das die Telekom hier nachbessert. Schliesslich läuft auf dem Gerät auch nur ein Linux. Es kann also nicht daran liegen das es nicht ginge. Es muß m.E. nur die konfiguration entsprechend geändert werden. Siehe z.b. hier: https://wiki.debian.org/IPv6PrefixDelegation

 

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 30 von 30

@k.martinen    ...für den SPH wird's Du den Wunsch sicher seitens Telekom nicht mehr gelöst bekommen, da Telekom die Vermarktung des Routers eingestellt hat. Da wirst höchstens noch kleinere (Security-)Updates geben.  

 

Alternativ kannst Du nur den Router selber nachrüsten.  

 

Selbst der Nachfolger SPP beherscht zum jetztigen Zeitpunkt kein IPv6 PD, aber vielleicht kommt ja das Feature noch.  Einen Zeitpunkt und die Bestätigung das es wirklich kommt,  gibt's aber nicht offiziell.

 

Grüße

 

danXde