Antworten
Gelöst

🔔 Runde drei: Jetzt direkt mit AVM-Experten austauschen!

Community Manager
Community Manager
Beitrag: 1 von 149

Aller guten Dinge sind drei: Darum starten wir bereits zum dritten Mal einen Austausch mit AVM-Experten. Vom 17. bis zum 23. Juni 2019 sind @Manik_AVM@Malte_AVM und @Friderike_AVM bei uns in der Community zu Gast. Sie stellen sich euren Fragen und eurem Feedback rund um die Fritz!Box und allen anderen Produkten und Dienstleistungen aus dem Hause AVM. Nutzt diese großartige Gelegenheit und löchert sie mit allem, was euch schon immer zu Fritz!Box & Co interessiert hat.

 

Twitter-Post.jpg

 

Wer noch mal die vorherigen Expertenwochen mit AVM Revue passieren lassen möchte, klickt hier:

Auf einen spannenden und großartigen Austausch!

Schon gesehen? Lernt das Community Management kennen!


Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Manager
Community Manager
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 149 von 149

Zusammenfassung der Fragen und Antworten

 

Ich habe mir kĂŒrzlich einen AVM DVB-C WLAN Repeater gekauft und dieser Tage verĂ€rgert festgestellt, dass dem Produkt (obwohl ja ein "Bruder" des 1750E) demnĂ€chst bereits der Support-Garaus gemacht werden soll. Ich hoffe, der bekommt zumindest noch die 7.11 Firmware.

 

Der FRITZ!Repeater DVB-C wird FRITZ!OS 7.10 leider nicht mehr erhalten. wobei etwaige Wartungsupdates natĂŒrlich ausgenommen sind. Grund ist, dass der FRITZ!Repeater DVB-C aufgrund der Senderlisten und Tuner-Software zusĂ€tzlichen Speicherplatz benötigt, der dadurch leider nicht mehr fĂŒr die neuen Funktionen aus FRITZ!OS 7.10 zur VerfĂŒgung steht. Der technische Support wird natĂŒrlich noch einige Zeit weiterlaufen. Falls Du technische UnterstĂŒtzung benötigen solltest, kannst Du uns also weiterhin ĂŒber die ĂŒblichen Wege kontaktieren.

 

Ist bei der neuen 6820 nur das LTE Modem anders? Und wisst ihr zufÀllig, wo man auch sicher die neue Version bekommt, da diese bis 300 MBit im Download kann?

 

Auf dem GerÀteunterseitenaufkleber steht ein kleines "v2". Wo genau Du dieses Modell bekommst, kann ich Dir leider nicht sagen, empfehle Dir jedoch, den HÀndler Deines Vertrauens direkt zu kontaktieren.

 

Verhalten der FB, hier der 7530 im IP-Clientmode mit Adressbezug ĂŒber Masterrrouter hinter einem Speedport Pro: Ich bin aktuell schon im Austausch mit dem Support, darum nur meine Nachfrage, wann folgende Features in eine Produktivsoftware gegossen werden:

- Deaktivierung STUN

- Deaktivierung willkĂŒrliche Bildung Schablone VOIP-Konto, z.B. in Telekom Consumer, tritt auf z.B. bei CPBX-Konto der Telekom.

Im IP-Clientmodus stimmt die Adresse des lokalen SIP-Servers nicht. Dort wird die "alte" Gateway IP angezeigt, wenn die Box als Gateway agieren wĂŒrde.

 

Vielen Dank fĂŒr Deine Anregungen! Wir nehmen Deine VerbesserungsvorschlĂ€ge natĂŒrlich gerne auf. Ob und wann solche jedoch implementiert werden, kann ich natĂŒrlich nicht beantworten. Zur Gateway IP: Schreibe dies bitte dem*der Kolleg*in im bereits bestehenden Support-Ticket. Das ist der einfachste Weg, damit wir uns das anschauen können.

 

Warum gibt es keinen Hybrid-Router und keinen WLAN TO GO fÀhigen Router von AVM?

 

Konkrete PlĂ€ne fĂŒr eine Hybrid-fĂ€hige FRITZ!Box gibt es derzeit nicht. Wir beobachten den Hybrid-Markt weiterhin genau und sollte sich dort etwas Ă€ndern werden wir gegebenenfalls unseren Standpunkt dazu anpassen. Hier mehr Info zum Thema "WLAN To Go": https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1487_Kann-der-Hotspo...

Hab bitte VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass wir ĂŒber Entscheidungen bzgl. ProdukteinfĂŒhrungen keine Informationen zur VerfĂŒgung stellen können. Wir haben Deinen Wunsch nach Beidem auf jeden Fall als Verbesserungsvorschlag notiert.

 

Wird es das C6 tatsÀchlich noch im 2. Quartal geben?

 

Wir mussten den Marktstart leider verschieben. Aktuell gehen wir von Q3/2019 aus.

 

Mein Vorschlag wĂ€re: Eine Fritzbox mit drei bis vier analogen a/b-Ports (fĂŒr analoge EndgerĂ€te) + ISDN-S0-Bus + Klemmleiste (fĂŒr analog / ISDN). Es gab ja in der Vergangenheit durchaus schon Fritzboxen mit drei analogen Anschlußmöglichkeiten (z.B. die 7170, wenn ich mich recht erinnere)...

 

So eine FRITZ!Box haben wir aktuell zwar nicht in Planung, das nehmen wir aber gerne als Verbesserungsvorschlag auf.

 

Hat die Fritzbox 7590 ein Infenion Chipsatz oder Broadcom verbaut?

 

Bitte habt VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass wir uns zu einzelnen Hardware-Komponenten unserer Produkte nicht im Detail Ă€ußern.

 

Warum kann man dem WLAN-Gastnetz keine getrennten SSIDs fĂŒr 5Ghz und 2,4Ghz (wie beim normalen Netz) vergeben? Dadurch wĂ€re es möglich, die Gast-GerĂ€te gezielt mit dem 5Ghz Band zu verbinden, falls da das „intelligente“ Band-Steering mal wieder nicht geht.

 

Haben wir als Verbesserungsvorschlag aufgenommen. Auch wenn wir vorher leider nur schwer sagen können, wann und ob ein Verbesserungsvorschlag umgesetzt wird, sind uns diese VorschlÀge sehr wichtig und oft konnten wir sie auch zeitnah umsetzen.

 

Mein Anschluss hat eine aktivierte „nahtlose Ratendadaption“. Die FB7490 kann damit sehr gut umgehen, doch wird das Ganze seitens des MSANs vorgeben oder wĂ€re es möglich dieses Feature auch in einer zukĂŒnftigen FritzOS Version auch zu deaktivieren? Dummerweise sorgt das zwar fĂŒr mehr StabilitĂ€t, aber manchmal wĂŒrde ich lieber ein Resync mit mehr Perfomance bevorzugen.

 

Haben wir als Verbesserungsvorschlag aufgenommen. Auch wenn wir vorher leider nur schwer sagen können, wann und ob ein Verbesserungsvorschlag umgesetzt wird, sind uns diese VorschlÀge sehr wichtig und oft konnten wir sie auch zeitnah umsetzen.

 

Ich hĂ€tte da auch eine Frage zum Mesh. Ich habe beobachtet, dass bei einer DFS Erkennung durch 1750E zwar der Repeater den Kanal gewechselt hat jedoch der Mesh Master nicht (OS7.01), das fĂŒhrte dann zu Verbindungsverlust. Sollte das nicht durchgereicht werden?

 

An sich sollten sich beide den Kanal wechseln. Setze in diesem Fall mal den FRITZ!WLAN Repeater 1750e auf die Werkseinstellungen zurĂŒck und richte ihn neu ein. Sollte sich das Verhalten auch dann nicht Ă€ndern, wende dich bitte an unseren Support, damit wir das ĂŒberprĂŒfen können.

 

Wann wird der vdsl Bug behoben mit der Fritz Os 7.10, 7520 7530 die den VRX518 als xDSL-Modemchip hat. Bei der 7590 wurde es ja schon behoben mit gleichen Chip.

 

Es lĂ€sst sich vorher leider nur schwer sagen, wann ein Update fertig ist, da dafĂŒr der Entwicklungsprozess zu komplex ist, wir werden das Wartungsupdate auf 7.11 aber fĂŒr jede FRITZ!Box zur VerfĂŒgung stellen, bei der es benötigt wird.

 

Leider kommt es immer mal wieder dazu, dass bei geringfĂŒgigen Änderungen am DSL-Vertrag die Provider die Fritzbox per TR-069 umkonfigurieren und allle eigenen Rufnummern ĂŒberschreiben. Danach gibt es oft unschöne Effekte, da teilweise nur der SIP-Provider verstellt wird, der Benutzername jedoch bleibt o.Ă€.

Es wĂ€re doch wĂŒnschenswert wenn "normale" Kunden diese externe Konfiguration abschalten könnten.

 

Zum Thema "automatische Einrichtung durch den Anbieter" findest du hier alle wichtigen Informationen:

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1472_Unterstuetzt-di...

 

Es gab hier eine lÀngere Diskussion zum Thema WLAN to Go mit der 7490:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/Wlan-to-go-mit-Fritzbox-7490/td-p/1386621

Gibt es denn GesprĂ€che mit der Telekom um entweder WLAN to go einzubinden oder Telekom-seitig Hotspot 2.0 zu unterstĂŒtzen?

 

Akute PlĂ€ne haben wir fĂŒr WLAN 2 Go nicht, aber auch das nehmen wir gerne mal als Verbesserungsvorschlag auf.

 

Die Fritzboxen bieten mittlerweile erfreulicherweise ein UMTS-Fallback. Heute gibt es jedoch meist diverse WLAN-Netze der Nachbarn in Reichweite, die teilweise auch bei anderen Providern angeschlossen sind. Es wÀre sehr schön wenn auch ein automatisches fallback auf das nachbarliche WLAN-Netz beim Internet-Ausfall möglich wÀre.

 

Deinen Vorschlag nehme ich gerne mal auf.

 

Die 7590 bietet ja neben dem DSL-Modem auch noch einen weiteren WAN-Anschluss. Es wĂ€re super wenn diese sich parallel nutzen ließen - ggf. mit PrĂ€ferenzen entsprechend einer Routing-Tabelle sowie Fallback bei Ausfall eines Providers.

 

Deinen Vorschlag nehme ich gerne mal auf.

 

Mich wĂŒrde mal interessieren ob geplant ist eine Fritzbox anzubieten, welche keine Telefonie eingebaut hat (wie etwa die 3490), dafĂŒr aber mit PoE-Ports fĂŒr IP-Telefone.

Und wird es fĂŒr die 3490 einen Nachfolger geben?

 

Wir haben bisher weder einen Nachfolger der FRITZ!Box 3490 noch eine FRITZ!Box mit PoE-Ports angekĂŒndigt, so dass ich dir hier leider nichts genaues dazu sagen kann. Wir nehmen beides auf jeden Fall gerne fĂŒr die Zukunft auf. Ausgeschlossen, dass es so eine FRITZ!Box geben wird, ist es auf jeden Fall nicht.

 

Wie sieht es eigentlich mit einer Möglichkeit aus, dass man an eine normale FritzBox externe WLAN Antennen anschließen kann? Ist nicht gerade kompliziert, aber in vielen Situationen durchaus hilfreich.

 

Das ist bisher bei keiner FRITZ!Box vorgesehen, nehmen wir aber auch gerne als Verbesserungsvorschlag auf.

 

UnterstĂŒtzt die FritzBox 7490/7590 "SIP302" am Telekom SIP-Trunk bzw. ist da etwas in Planung? GewĂŒnscht ist eine Rufumleitung bestimmter Durchwahlen des SIP-Trunks nach Zeit oder sofort bspw. zu einer Handynummer, vorher am ISDN Anschluss per Partial Rerouting/ Call Deflection eingerichtet. Dabei soll die Rufnummer des Anrufers und nicht die Nummer des eigenen Festnetzanschlusses ĂŒbermittelt werden. Mit bspw. den Telekom Digitalisierungsboxen funktioniert dies mittlerweile ja problemlos. Ebenso mit der FritzBox in Verbindung mit Magenta ZuHause oder DeutschlandLan IP Tarifen. Bei der FritzBox 7590 mit aktueller FritzOS bekomme ich per Webinterface nur eine Rufumleitung ĂŒber den 2ten B-Kanal eingerichtet. Ebenso ĂŒber verschiedene ISDN Telefonanlagen. Optimal wĂ€re die Aktivierung/ Deaktivierung ĂŒber eine angeschlossene ISDN TK-Anlage (die das natĂŒrlich unterstĂŒtzen muss) und/ oder direkt ĂŒber die FritzBox (Webinterface), FritzFon oder analogen EndgerĂ€t an der FritzBox.

 

SIP302 wird derzeit nicht unterstĂŒtzt. Wir nehmen das gerne als Verbesserungsvorschlag auf und schauen was wir da in Zukunft machen können.

 

Wann kommt Fritz OS 7.11 fĂŒr die 6890, 7530 und 7520?

 

Wir können grundsĂ€tzlich vorher nur schwer sagen, wann ein Update fĂŒr die FRITZ!Boxen zur VerfĂŒgung stehen wird, da dafĂŒr der Entwicklungsprozess zu komplex ist, wir wollen aber natĂŒrlich auch die Wartungsupdates so bald wie möglich veröffentlichen.

 

Ich hÀtte das in der Fritzbox mit Easysupport gerne genauso wie bei einem Speedport - dass man das auch "spÀter" an/abschalten kann. Dass man sich da nicht in der Erstinstallation festlegen muss.

 

Wir nehmen das gerne mal auf. Mal sehen was sich da in der Zukunft zu ergibt.

 

Laut den FirmwareÀnderungen des Speedphone 11 auf Version 4.10 soll das Speedphone 11 nun kompatibel mit den Fritzbox-Routern mit Firmware 7.x sein (bei mir die FB 7590 mit Firmware 7.11).

KompatibilitĂ€t jetzt mit FritzBoxen (ab FritzOS 7.0). UnterstĂŒtzte Funktionen u. a. Rufnummernanzeige, Anruferidentifikation, Zugriff auf das Adressbuch der FritzBox, Anrufliste, Nutzung des FritzBoxAnrufbeantworters.

https://www.telekom.de/hilfe/downloads/firmware-aenderungen-speedphone-11-v4-10.pdf

Dabei gibt es jedoch das Problem, dass der Zugriff auf den Fritzbox-Anrufbeantworter entgegen der Aussage im Changelog nicht richtig funktioniert. Sind neue Nachrichten auf den Fritzbox-AB, signalisiert das Speedphone dies durch drei Punkte am SprachBox-Symbol im MenĂŒ. DrĂŒckt man hier auf "OK" wird jedoch nicht der Fritzbox-AB, sondern die SprachBox angerufen.

Wird dieses Problem irgendwann beseitigt? Laut dem Telekom-hilft-Team liegt es an AVM. Siehe auch https://telekomhilft.telekom.de/t5/Geraete-Zubehoer/Speedphone-11-Firmware-4-10-Zugriff-Fritzbox-Anr...

 

Danke fĂŒr deine Frage. In deinem Link erwĂ€hnst du einen Kontakt mit uns und hast auch die Antwort kopiert. Nach meinem Kenntnisstand hat sich daran nichts geĂ€ndert. GrundsĂ€tzlich schauen wir uns sowas aber auch nach einer Weile nochmal an, um zu prĂŒfen, ob das noch aktuell ist.

 

Es geht um die FaxĂŒbertragung mit T.38 - hierzu wĂŒrde ich gerne wissen: In welchem Fall versucht eine Fritzbox (bei aktiviertem T.38) einen Re-Invite zu T.38 bei einer Fax-Verbindung: Wenn sie die anrufende oder wenn sie die angerufene Seite ist (oder ist dies egal)?

 

Danke fĂŒr diese Frage. Ich hoffe, du hast VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass wir in diesem Rahmen nicht auf die genaue Funktionsweise von T.38 eingehen können. Der betroffene User kann sich gerne mit seinem Problem bei uns melden und wir schauen uns das in seinem spezifischen Fall an. Sollte er jetzt nicht gerade Kunde bei der Telekom sein, gibt es ja auch noch das Support-Formular auf avm.de

 

Ich wĂŒrde mir eine kleine Fritz Box wie die 4020 wĂŒnschen die Mesh und Telefonie/Dect unterstĂŒtzt. Alternativ wĂ€re ein Repeater der Mesh und Dect unterstĂŒtzt auch eine schöne Lösung die es noch nicht gibt. 

 

Wann erhÀlt der AVM-Repeater 3000 die finale Firmware-Verision? Die Laborversion ist bereits seit 10.04.2019 "in Erprobung".

 

Ich nutze an einem Desktop (Windows 10 Home) in meinem Haushalt einen Wlan-Stick von AVM fĂŒr die Verbindung mit dem 5 GHz WLAN des Heimnetzwerks:  Fritz!WLAN USB Stick AC 860. Wie kann ich prĂŒfen, ob dieser Wlan-Stick die neueste AVM-Firmware nutzt? Wie kann ich diese Firmware updaten? Eine App fĂŒr mich scheint es nicht zu geben, da ich einen reinen Windows-Haushalt habe. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass AVM keinen anderen alternativen Weg vorgesehen hat, auf so einen Stick steuernd zuzugreifen. In meinem Haushalt gibt es verschiedene Speedports, aber auch eine Fritzbox 7530, welche ich wechselnd im Einsatz habe. Falls fĂŒr einen steuernden Zugriff auf den Wlan-Stick der zeitgleiche Einsatz einer FB vonnöten ist, könnte ich das also bieten.

 

Das Update kannst darĂŒber machen fĂŒr den Stick: https://avm.de/nc/service/downloads/productsupport//fritzwlan-usb-stick-ac-860/

 

Ich möchte dafĂŒr nochmal auf meine andere Frage zurĂŒckkommen: Ab welcher Fritz!OS-Version ist T.38 an Telekom-AnschlĂŒssen nutzbar bzw. aktiviert? Ich habe gelesen, daß hierfĂŒr Version 7 erforderlich sei, habe aber wie gesagt auch bei Version 6.93 (evtl. sogar noch frĂŒher) gesehen, daß T.38 mit Telekom-Anbieterprofil standardmĂ€ĂŸig aktiviert wird. Also mĂŒĂŸte auch in diesen FĂ€llen T.38 nutzbar sein?

 

Das zusĂ€tzliche Faxprotokoll T.38 ist seit dem 16.04.2018 im Telekomnetz mit transparenter Durchleitung verfĂŒgbar. Von der Telekom vertriebene EndgerĂ€te wurden fĂŒr die FaxĂŒbertragung optimiert und mit zig Faxtests auf Funktion geprĂŒft. AVM EndgerĂ€te unterstĂŒtzen das Faxprotokoll T.38 im Netz der Telekom ab der Firmwareversion 7.

Somit Voraussetzung fĂŒr die FaxĂŒbertragung mit T.38 und AVM-Routern: AVM Firmware ab Version 7 und T.38 im Telekomnetz ab 16.04.2018.

Sollte T.38 an der Gegenstelle nicht möglich sein, wird (automatisch) von den EndgerĂ€ten auf das (Fax)-Protokoll G.711 geschaltet. Fax mit T.30/G.711 funktioniert ebenso im Telekomnetz wie T.38. Heutige, wenige Faxfehler im Telekom IP-Netz sind fast ausschließlich auf inkompatible Kunden-Hardware/-Einstellungen zurĂŒckzufĂŒhren.
Details zu Fax, unterstĂŒtzten Routern und Einstellungen im Telekomnetz findet ihr unter www.telekom.de/sonderdienste und dort Fax.

 

Warum ist die 546E ohne Nachfolger (1246E oder so) auf der EOM / EOS Liste gelandet? Bei VDSL auch was mit WiFi 6 geplant? Wie weit ist denn das Thema WPA3?

 

Der FRITZ!Powerline 546E hat das Ende seines Lebenszyklus erreicht, weshalb EOM und EOS zu den angegebenen Terminen geplant sind. Ein Nachfolgeprodukt ist aktuell nicht in Planung. Mit der FRITZ!Box 6660 Cable haben wir die erste FRITZ!Box mit WIFI 6 ausgestattet und beschÀftigen uns selbstverstÀndlich auch damit, WIFI 6 mit VDSL-FRITZ!Box anzubieten. Eine Aussage dazu, wann wir die ersten Produkte mit VDSL und WIFI6 auf den Markt bringen, können wir derzeit nicht treffen.

 

Ich habe bei einem Kunden folgendes "Problem": Vorgestern wurde von ISDN auf SIP-Trunk umgestellt und ich habe "einfach" eine FRITZ!Box 7590 vor die Telefonanlage (T-Home Comfort Pro) geschaltet. Nun ist es so, dass die Anlagenanschlussrufnummer im Privathaus anliegt und der Kunde eine Durchwahl privat und eine Durchwahl geschĂ€ftlich nutzt. Nachdem ich die FRITZ!Box eingerichtet habe, funktionierte die Rufumleitung nicht mehr. Ich vermute, dass in der Comfort Pro Partial Rerouting aktiv ist. Da die Telefonanlage an sich nicht mehr benutzt wird, habe ich die FRITZ!Box als Telefonanlage eingerichtet, das private Telefon daran angeschlossen und die GeschĂ€ftsdurchwahl (-0) umgeleitet. Die Umleitung funktioniert auch, aber nicht mit RufnummernĂŒbermittlung des Anrufers. Daher die Frage: Wie sieht es mit SIP302 bei der 7590 i.v.m. DeutschlandLAN SIP Trunk aus?

 

Partial Rerouting wird von unseren FRITZ!Boxen derzeit nicht unterstĂŒtzt. Wir nehmen deine Anfrage daher gerne zum Anlass einen entsprechenden Verbesserungsvorschlag aufzunehmen.

 

Ist in naher Zukunft ein Router mit TimeMachine-FunktionalitĂ€t geplant, oder muss man weiterhin auf Router von Asus, Netgear, Synology oder TP-Link zurĂŒckgreifen? 

 

Akute PlÀne gibt es derzeit nicht, aber auch das nehmen wir gerne als Verbesserungsvorschlag auf. Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir so ein Feature unterbringen.

 

Brauche Hilfe: bin am Verzweifeln... 100er DSL via Fritzbox 7490. Mit zwei Repeatern 1750E - einer mit LAN, einer wiederum ĂŒber WLAN verbunden. Dazu zwei Powerline Adapter (1240E, 1260E) an einer Basis, ebenfalls via LAN verbunden. Alles in einem Haus ĂŒber drei Etagen gut verteilt fĂŒr eine prima Ausleuchtung. Mit 1 Mesh-Netzwerk perfekt umgesetzt, 1 SSID aber 1x 2,4 GHz- und 1x 5 GHz-Netz. Fritzbox hat die Steuerung ĂŒber WLAN inklusive KanĂ€len. Warum nur versucht mein neues MacBook Pro sich nicht an dem Powerline-WLAN „hinter“ ihm zu verbinden (bei perfekter Verbindung, iPhone parallel mit ĂŒber 600 MBit/s konstant) - sondern mit einem der deutlich weiter entfernten Repeatern. Offenbar wechselt der Rechner das GerĂ€t immer mal, mit dem es verbunden wird wegen des jeweils „besseren“ Repeaters. Aber eben nicht mit dem Powerline-WLAN. Alles in allem fĂŒhrt dies zu stĂ€ndigen VerbindungsabbrĂŒchen, was bei 100% Home Office mit stetigen Online Videomeetings frustrierend ist. Eine Idee? WĂ€re sehr dankbar!

 

GrundsĂ€tzlich entscheiden EndgerĂ€te erst einmal selbst mit welchem Zugangspunkt sie sich verbinden. Seit FRITZ!OS 7.10 unterstĂŒtzen die FRITZ!Boxen das "AP-Steering". Dabei kann die FRITZ!Box dem EndgerĂ€t dann endlich sagen welcher Zugangspunkt fĂŒr das EndgerĂ€t der richtige ist. Damit das Funktioniert muss das entsprechende GerĂ€t allerdings die WLAN-Standards 11 v/k unterstĂŒtzen. Ob das bei deinem MacBook Pro der Fall ist sollte dir Apple am besten sagen können. Ist das der Fall schick mir gerne hier eine Nachricht, damit ich fĂŒr dich ein Ticket aufmachen und wir uns das mal genauer ansehen können.

 

Habe auch zwei Fragen 

- ist irgendwann geplant das FritzVPN auf OpenVPN umzustellen das auf fast jedem OS lÀuft und von der Performance besser ist?

- lassen sich irgenwann mehrere Webdavfs Online Speicher (MagentaCloud) einbinden und nicht nur einer?

 

Akute PlĂ€ne haben wir fĂŒr beides zur Zeit nicht, aber wir nehmen das beides auch mal als Verbesserungsvorschlag auf.

 

Hier noch einen Verbesserungsvorschlag von mir: Ich fĂ€nde es sinnvoll, wenn AVM gerade nach grĂ¶ĂŸeren Fritz!OS-Änderungen wie beim Sprung auf Version 7 auch noch eine Version aus der Zeit "vor dem Sprung" fĂŒr Downgrades anbieten wĂŒrde.

 

Wir bieten Versionen, die Ă€lter als die direkte VorgĂ€ngerversion sind, aus SicherheitsgrĂŒnden nicht an. Deine FRITZ!Box sollte bis auf wirkliche AusnahmefĂ€lle immer mit dem neuesten FRITZ!OS betrieben werden.

 

Ist denn angedacht, die Fritzfon Mobilteile auf einen (wegen mir auch inoffiziellen/nicht zertifizierten) Stand zu hieven, sodass sie de facto CAT-iq 2.0 kompatibel sind?

 

FRITZ!Box- und FRITZ!Fon-Modelle nutzen eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen, die mit dem CAT-iq-Standard derzeit nicht umgesetzt werden können. Aus diesem Grund ist eine Zertifizierung aus unserer Sicht aktuell nicht vorgesehen.

 

Wird ein FritzRepeater 1750E auch als Mesh-Master fungieren können (analog den Speedhome WiFi)?

Ich besitze keine Fritzbox, sondern nutze einen 1750E als AP zum Aufspannen des WLAN und zwei weitere 1750E, Einen als Bridge in das Wohnzimmer und Einen als Repeater fĂŒr den Rest der Wohnung.

 

Eine FRITZ!Repeater 1750E als Mesh-Master zu konfigurieren, ist nicht möglich. Diese Option ist nur FRITZ!Boxen vorbehalten, d.h. du kannst, wenn du mehrere FRITZ!Boxen im Mesh hast, eine zum Master ernennen und die anderen zum Mesh-Clienten konfigurieren.

 

Deine Anfrage nehmen wir gerne zum Anlass einen entsprechenden Featurewunsch fĂŒr zukĂŒnftige Entwicklungen aufzunehmen.

 

Noch eine Produktanregung zu den WLAN Repeatern:

Die AVM WLAN Repeater sollen in der Lage sein, das "Telekom_FON" Signal des WLAN-To-Go eines Speedports zu repeaten.

 

Danke dir fĂŒr den Verbesserungsvorschlag. Wir haben das mal fĂŒr die Zukunft aufgenommen.

 

Besteht Hoffnung, dass in absehbarer Zeit VPN auch fĂŒr IPv6 zur VerfĂŒgung steht?

 

IPv6 ist die Zukunft und der verstellen wir uns ja bekanntermaßen nicht. Noch ist IPv6 aber nicht das "Jetzt" auch wenn viele Anbieter langsam aber sicher darauf hinarbeiten. Wir beobachten die Entwicklung zu diesem Thema sehr genau und arbeiten immer auch an einer besseren UnterstĂŒtzung von IPv6 Features. Wann es da soweit sein könnte, können wir leider nur schwer einschĂ€tzen.

 

Und wie ist das eigentlich mit dem Status hinsichtlich "sicherer IP-Telefonie" - zumindest ist mir noch nie ein MenĂŒpunkt hierzu aufgefallen, weshalb ich davon ausgehe, dass das weiterhin nicht unterstĂŒtzt ist.

 

Einen Status zu möglichen neuen Features können wir nicht nennen. Wir haben das Thema aber auf dem Schirm. Wir nehmen es auf jeden Fall auch von dir nochmal gerne als Verbesserungsvorschlag auf.

 

(Wann) wird es die DVB-C Streaming Funktion fĂŒr die FB 6591 geben? Gibt es mittlerweile einen Treiber fĂŒr den Puma 7 Chip?

 

Die DVB-C Funktion fĂŒr die FRITZ!Box 6591 wird in einem zukĂŒnftigen Update untergebracht. Wann es da genau so weit ist, können wir vorher leider nur schwer sagen. Wir reichen das aber auf jeden Fall nach

 

Wann werden die vielen kinderkrankheiten in der 6890 (v2) behoben?

(Fehler sind gemeldet)

- Online Monitor ohne Funktion

- verwendete DNS Server werden falsch angezeigt

- diverse Anzeigefehler im Bereich Internetverbindung

 

Wir arbeiten ja grundsĂ€tzlich daran Fehler in unseren FRITZ!Boxen zu beheben und stellen dafĂŒr Wartungsupdates zur VerfĂŒgung. Da die Entwicklungs von Updates aber sehr komplex ist, lĂ€sst es sich vorher leider nur schwer sagen, wann dann ein Update mit einer spezifischen Lösung zur VerfĂŒgung steht. Wir arbeiten auf jeden Fall dran.

 

Wann wird das Weiterreichen von Anrufen ĂŒber VoIP Clients an der Fritz Box endlich unterstĂŒtzt?

 

Wann und ob ein zukĂŒnftiges Feature umgesetzt werden kann, lĂ€sst sich vorher leider nicht beantworten. Wir sind aber immer sehr an den WĂŒnschen und VerbesserungsvorschlĂ€gen unserer Kunden interessiert und versuchen sie so gut es geht umzusetzen. Schauen wir also mal was die Zukunft da bringt Fröhlich

 

Schon gesehen? Lernt das Community Management kennen!


Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.

148 ANTWORTEN 148
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 149

Ich habe mir kĂŒrzlich einen AVM DVB-C WLAN Repeater gekauft und dieser Tage verĂ€rgert festgestellt, dass dem Produkt (obwohl ja ein "Bruder" des 1750E) demnĂ€chst bereits der Support-Garaus gemacht werden soll. Ich hoffe, der bekommt zumindest noch die 7.11 Firmware.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/RĂŒckrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 3 von 149

Moin zusammen!

 

Vielen Dank @Waldemar H. fĂŒr das herzliche Willkommen.

 

Wir freuen uns auf den regen Austauch mit Euch, der Telekom-Hilft-Community!

 

Sonnige GrĂŒĂŸe von der Spree in Berlin

Eure AVM-Experten Zwinkernd

 

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 4 von 149

Hallo @muc80337_2 ,

 

vielen Dank fĂŒr Dein Interesse.

Der FRITZ!Repeater DVB-C wird FRITZ!OS 7.10 leider nicht mehr erhalten. wobei etwaige Wartungsupdates natĂŒrlich ausgenommen sind.

 

Grund ist, dass der FRITZ!Repeater DVB-C aufgrund der Senderlisten und Tuner-Software zusĂ€tzlichen Speicherplatz benötigt, der dadurch leider nicht mehr fĂŒr die neuen Funktionen aus FRITZ!OS 7.10 zur VerfĂŒgung steht.

 

Der technische Support wird natĂŒrlich noch einige Zeit weiterlaufen. Falls Du technische UnterstĂŒtzung benötigen solltest, kannst Du uns also weiterhin ĂŒber die ĂŒblichen Wege kontaktieren.

 

MfG
Manik

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 149

Hy @Manik_AVM is bei der neuen 6820 nur das lte Modem anders in wisst ihr zufĂ€llig wo man au sicher die neue Version griege da die bis 300 MBit im Download kann könnte Kandidat fĂŒr das Ende Juli bis Anfang august bevorstehender Afrika Festival TĂŒbingen sein da i da mal wieder in der Unwetter Überwachung lande..die große is net so handlich ..un au richtig teuer 🙄... grĂŒsle 🙂💕