Antworten
Gelöst

Speedport Smart 3 als Mesh mit einem Speed Home WiFi

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 18

Guten Tag,

 

habe von AVM 7590/1750E auf Telekom-Produkte umgestellt und suche spezielle Hinweise.

 

Ich möchte einen Speed Home WiFi (Solo) mit Speedport Smart 3 so verbinden, dass ich keinen Repeaterbetrieb, sondern Access Point (AP) bekomme und das im MESH.

 

In der Bedienungsanleitung Disk steht nun, dass nach dem WPS-MESHen (ohne LAN-Kabelverbindung) beim anschließenden Verbinden per LAN (von Disk zum Router), die Disk dann zur Mesh-Basis (automatisch?) umkonfiguriert wird. Das will ich jedoch nicht, sondern ich will, dass der Router die MESH-Basis bleibt und die Disk per LAN als AP verbunden bleibt und im MESH funktioniert.

 

Frage: Wie kann ich das umkonfigurieren der Disk zur MESH-Basis nach LAN-Verbindung (Router/Disk) verhindern?  

 

Danke für Hinweise

manfred3     

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 18

Der Smart 3 sollte eigentlich weiterhin die Basis bleiben.
Das dürfte nur für Router gelten, die kein Mesh können oder wenn man den SHW manuell einrichtet - oder das WLAN vom Smart 3 abschaltet, dann wird der SHW zur Basis. 

....
Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als mit ISDN.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

17 ANTWORTEN 17
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 18

Du hast kein AVM Mesh mehr sondern ein Telekom Mesh. Und das ist halt weniger flexibel. Was Du willst geht meines Wissens mit Telekom Mesh nicht.

 

Bei Telekom Mesh geht halt nur Speedport Smart 3 und SpeedHome Wifi sind zwei unterschiedliche APs. Wenn Du beiden denselben WLAN Namen lässt, dann bucht sich ein Gerät halt nach eigenem Gutdünken entweder beim Smart 3 oder beim SpeedHome Wifi ein.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 18

Der Smart 3 sollte eigentlich weiterhin die Basis bleiben.
Das dürfte nur für Router gelten, die kein Mesh können oder wenn man den SHW manuell einrichtet - oder das WLAN vom Smart 3 abschaltet, dann wird der SHW zur Basis. 

....
Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als mit ISDN.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 18

Ich würde es probieren - die Einrichtung von Anfang an ganz ohne Ethernet-Verbindung der beiden. Und wenn der Smart 3 als Mesh Master läuft, dann die beiden mit Ethernet-Kabel verbinden.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 18

@manfred3  schrieb:

In der Bedienungsanleitung Disk steht nun, dass nach dem WPS-MESHen (ohne LAN-Kabelverbindung) beim anschließenden Verbinden per LAN (von Disk zum Router), die Disk dann zur Mesh-Basis (automatisch?) umkonfiguriert wird.     


Diesen Text finde ich dort so nicht.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite