Antworten

Speedport W 724V Typ A - Drucker Canon MX925 - Verbindungsprobleme

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 7

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Problem bei der Einrichtung einer drahtlosen Verbindung meines neuen Druckers (Canon MX925) mit meinem Speedport (W 724V Typ A).

 

Bei der Einrichtung der Verbindung scheint zunächst alles zu klappen und der Drucker zeigt auch eine aktive Verbindung mit zugewiesener IPv4-Adresse an.

 

Wenn man sich im Router-Menü die Übersicht der Geräte im Heimnetzwerk anschaut taucht zwar auch ein neues Gerät mit richtiger MAC-Adresse auf, als IPv4-Adresse wird jedoch nur 0.0.0.0 angezeigt. Aus irgendeinem Grund konnte also keine erfolgreiche Verbindung zwischen Drucker und Speedport hergestellt werden. Nach einigen Minuten verschwindet das Gerät auch wieder aus der Routerliste, obwohl der Drucker nach wie vor eine aktive Verbindung anzeigt.


Selbst wenn ich beim Setup des Druckers bei der WLAN-Einrichtung die Option über USB wähle und manuell die richtige IP-Adresse eingebe lässt sich keine Verbindung herstellen.

 

Ich habe sowohl Router als auch Drucker bereits zweimal neu gestartet bzw. auf Werkseinstellung gesetzt ohne dass sich an der Problematik etwas geändert hätte.

 

Es existieren keine Zugangsbeschränkungen beim Speedport ("Alle Computer im WLAN zulassen") und sowohl 2,4 als auch 5-GHz--Band (auch mal versuchsweise ausgeschaltet worden) sind aktiv mit unterschiedlichen SSID-Namen (Drucker ist auf Kanal 6). Auch die Zuweisung einer festen IP hat nichts gebracht (wobei ich dabei nicht sicher bin alles richtig gemacht zu haben).

 

Da ich so langsam am Ende meines Lateins bin und dafür jetzt quasi ein kompletter Samstag drauf gegangen ist, hoffe ich, dass mir vielleicht hier noch jemand einen Tipp geben kann was ich versuchen könnte??

6 ANTWORTEN 6
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 7

Hast Du Win10 ?? Ich kann Dir bloss aus Erfahrung mit meinem 450 sagen das Canon einige Probleme mit den Treibern bei Win hat. Schreib doch mal den Support von dort.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 7

Hab Windows 7. Und als USB-eingerichteter Drucker funktioniert auch alles super (ist nur nicht das was ich gerne haben würde).

 

Hab auch schon versucht die WLAN-Verbindung über den iMac meiner Freundin einzurichten, allerdings ohne anderes Ergebnis....

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 7
Hallo @Christopher85,

herzlich willkommen in der Telekom hilft Community.

Es ist schon merkwürdig, dass dem Gerät offenbar keine IP-Adresse zugewiesen wird.

Wie weit stehen denn Router und Drucker voneinander entfernt? Ist evtl. das WLAN Signal nicht stark genug? Und die im Speedport standardmäßig aktivierte DHCP-Funktion ist auch aktiv, oder wurde diese ggf. deaktiviert?

Was auch geprüft werden sollte ist, ob der Drucker überhaupt eine IP-Adresse anfordert. Leider kenne ich die entsprechenden Einstellungen am Drucker nicht um dies zu prüfen. Sinngemäß müsste es eine Funktion "IP Adresse automtisch beziehen" Evtl. kann Ihnen der Hersteller da weiter helfen.

Wenn ich mir die Produktbeschreibung vom Drucker anschaue, dann hat der Drucker ja auch einen LAN-Anschluss. Funktioniert der Drucker, wenn er über ein Netzwerkkabel mit dem Router verbunden wird?

Viele Grüße
Henning H.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 7

Hallo zusammen,

 

ich habe zwecks Sinnlosigkeit nun einige Zeit alle meine Druckaufträge per USB ausgeführt. Jetzt habe ich es allerdings noch einmal erneut versucht den Drucker per WLAN anzuschließen und möchte nochmal folgende Dinge festhalten:

 

1. Die Distanz von Router und Drucker ist egal. Probleme sind exakt gleich bei 1, 3, 5 oder 10 Metern Abstand. Bei allen Abständen funktioniert im übrigen auch WLan beim Laptop ohne Probleme. Der Drucker erkennt ja auch das Netzwerk / den Router und zeigt eine Signalstärke von 85 - 95% an...

2. Die DHCP-Funktion beim Router ist aktiv und ich habe auch bei den Zugangsbeschränkungen alle Computer zugelassen. In den mittlerweile gefühlt hundert versuchen habe ich es aber auch schon mit festen IP-Adressen (und ausgeschalteter DHCP-Funktion) versucht ohne Erfolg zu haben.

3. Der Drucker funktioniert sowohl wenn er per USB-Kabel mit dem Laptop verbunden wird. Er funktioniert auch, wenn er per Netzwerkkabel mit dem Router verbinden wird.

 

Zwischenzeitlich hatte ich mal einen Punkt herausgefunden, bei dem ich Hoffnung hatte, dass es daran liegen könnte:

Der Drucker hat standardmäßig sowohl IPv4 als auch IPv6 an. Bei manueller Deaktivierung von IPv6 (ist relativ tief in den Einstellungen des Druckers machbar) ist auch ein Fortschritt erkennbar: Der Router zeigt nach hergestellter Verbindung über WPS-Code in der Liste der Geräte den Drucker nun mit der richtigen IPv4-Adresse (und auch MAC-Adresse) an (vorher war ja immer nur 0.0.0.0), aber leider zeigt er als Verbindungsstatus nach wie vor "keine" an. Auf der anderen Seite zeigt der Drucker weiterhin immer freudig an, dass er aktiv mit meinem Netzwerk verbunden ist. Letztlich also kein wirklicher Fortschritt...

 

Um mich von allen Eingaben von WPS-Codes, Passwörtern oder dergleichen zu lösen habe ich bei den letzten Versuchen immer versucht die WLan-Verbindung mit Hilfe einer USB-Verbindung zwischen Laptop und Drucker einzurichten. Also zunächst komplettes zurücksetzen von Einstellungen am Drucker, anschließend manuelles Ausschalten von IPv6 am Drucker, dann USB-Verbindung von Drucker und Laptop (der mit Router im WLan verbunden ist) herstellen und über Installationsprogramm des Druckers den Punkt auswählen "Netzwerkverbindung über USB einrichten" starten. Ich werde dann nach dem Netzwerk gefragt mit welchem die Verbindung erstellt werden soll und anschließend wird dieses umgesetzt. Der Drucker zeigt auch dann wieder sofort eine aktive Verbindung zum Netzwerk an. Beim Router selber aber taucht auf Gedeih und Verderb einfach der Drucker nicht in der Liste der Geräte auf und das Installationsprogramm ist dann dementsprechend nicht in der Lage eine Verbindung zwischen Drucker und Router zu finden (obwohl es die gerade ja eigentlich selber erfolgreich hergestellt hat!!!!!!!!!!)....

 

Fazit:

Ich würde mich durchaus als überdurchschnittlich IT-affinen Menschen bezeichnen, der auch in der Lage ist sich längerfristig mit solchen Problemen zu beschäftigen und sich bei so etwas auch einzulesen. Allerdings bin ich inzwischen an einem Punkt angelangt, wo ich bei dieser Problematik einfach nicht mehr weiter weiß. An diesem Sonntag Morgen sind jetzt wieder 4 Stunden ausschließlich zur Beseitigung dieses Problems draufgegangen. Dies ist insbesondere auch frustrierend, wenn man in Kaufrezensionen zu diesem Drucker in über 90% der Fälle liest, dass die WLan-Einrichtung problemlos funktioniert hat.

 

Die Kommentare zum Schluss waren jetzt vielleicht nicht allzu hilfreich, aber es musste einfach mal raus...

 

Viele Grüße

Christopher