Antworten
Gelöst

Speedport Wlan defekt & Kundensupport

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 18

Ich weis gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich finde es so unfassbar beschämend, wie mit den Kunden, die ein haufen Kohle dafür reinstecken, das sie halbwegs vernünftiges Internet bekommen beim Kundensupport umgesprungen wird, das mir jedliche Worte fehlen, um diese hier noch freundlich niederzuschreiben.

 

Kurze Info zu Begin: Ich bin Fachinformatiker von Beruf !

 

Es war eigentlich ein einfacher Anruf am Sonntag den 10.04. das ich Probleme mit dem Speedport 723v habe, wo sich mittlerweile vermehrt zeigt, das die WLAN Verbindung einfach verschwindet und erst nach einem Neustart des Routers wieder verfügbar ist. Dieses passierte in letzter Zeit immer häufiger, wo ich mich schlussendlich entschloss, den Kundensupport anzurufen und die Sachlage beschrieb und um ein Austausch des Mietgeräts bat. Ach ja, Internet ist über LAN die ganze Zeit anstandslos verfügbar WLAN leuchtet am Gerät auch, allerdings ist die SSID auf keinem Gerät mehr zu sehen (Im Menü nicht ausgeschaltet). Auf die Weboberfläche kam man auch. Und wie oben bereits geschrieben, ich weis, was ich an den Gerät einstellen muss und was nicht! Ich Arbeite jeden Tag damit. Die Aussage eines Herren am anderen Ende der Leitung war tazächlich, das ich eine Störung in der Leitung habe und es daher beruht. BITTE WAS? ÄHM, JA ... GENAU ! Dieses Ticket müsse aufgenommen werden und es meldet sich dann ein Techniker bei mir. Man fragte mich noch, wann ich denn Zeit für ein Telefonat habe und ich beantwortete dieses mit Dienstag 20:00 Uhr. Dieses wurde so notiert !

 

Dienstag 12.04 - 20:00 Uhr... kein Anruf !

So gegen 21:00 Uhr dachte ich mir dann mal so, ruf doch nochmal beim Kundensupport an. Gesagt - getan. Wegen Streik können wir keine Anrufe entgegen nehmen. Ähm, bitte was? Liebe Telekom, ihr wollt mir doch nicht ernsthaft erzählen, das ihr nicht schon min. eine Woche vorher wusstet, das ihr Streikt. Absolut unverschämt, den Kunden gegenüber, dann noch Termine zu legen. Ist ja nicht so, das ich evtl. Termine wegen diesem Termin verschoben habe. 

 

Mittwoch 13.04:

Hab zwischenzeitlich WLAN am Speedport ausgeschaltet und meine Fritzbox (leider älter) dahinter geklemmt, damit Frauchen und Sohnemann per WLAN ins Internet kommen. Ich bestehe immer noch auf ein austausch des Speedports !

 

Donnerstag 14.04 - 21:00 Uhr... immer noch kein Anruf.

Tja, so wie es da steht. Immer noch kein Anruf, zu meiner gewünschten Zeit.

 

Freitag 15.04: Versuchter Anruf beim Kundensupport.

Sie müssen vorraussichtlich über 30 min warten. Ähm hackts? Habt ihr nicht genug Mitarbeiter an den Telefonen oder was ist da los? Beim damaligen Anbieter habe ich keine 30 Sekunden gewartet, da war direkt eine kompetente Person am Apparat !

 

Sonntag: 17.04 - 20:00 Uhr ... ein weiterer Anruf beim Kundensupport.

Jetzt war mir alles egal. Telefon beiseite gelegt und so lange klingeln lassen, bis sich jemand meldet. EINE STUNDE später ging wirklich jemand nach einer ausgedehnten Kaffeepause ans Telefon. Eine Dame meldete sich und erklärte mir nach einer kurzen Diskussion, das man mich doch bereits 3x angerufen hätte. Sollte Dienstag zwischen 11.00 und 13:00 Uhr gewesen sein. Ja, das macht Sinn. ICH GEHE ARBEITEN !!!

Man erklärte mir noch, das um 20:00 Uhr schon lange kein Techniker mehr im Hause ist. AHA ! Und wie kommt Kolege Schnürschuh darauf, mir um 20 Uhr ein Techniker-Telefonat-Termin zu geben?

Liebe Telekom, FEUERT DEN SPINNER !!!!

 

Nach einem etwa einstündigen Gespräch mit der Dame, die etwa den gleichen Plan von Hardware hat, wie eine Kuh, vom Eierlegen, beendete ich das Gespräch, mit den Schlussworten der Dame, das ein Techniker mich anruft und ich aber vor Ort sein müsste um etwas noch am Router zu machen. Hab ich ihr nicht noch vor 5 min gesagt, das ich arbeiten gehe und nicht vor Ort sein kann? Und warum soll ich vor Ort am Router sein? Will er mir erklären, wie man die Kabel vom Router abzieht? Egal, lass ich halt mein Rechner an und erledige das per Fernwartung. OK, 10 Uhr kann mich gerne ein Techniker anrufen. So wurde es auch abgemacht und von der Dame niedergelegt.

 

Montag 18.04 - 08:27 Uhr:

Habe grade eine SMS von der Telekom erhalten.

Sehr geehrter Kunde, die Störungsmeldung zu Ihrem Telekom Produkt ist abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Blablabla ...

 

Bitte was????? Störungsmeldung? Es geht immer noch um das WLAN Problem beim Speedport ! Also ist das ganze Problem für euch jetzt erledigt und es wird nichts mehr passieren? Wollt ihr mich verarschen?

 

Noch besser! Von dem DSL 16.000 Call & Surf Comfort (5) Vertrag kommen jetzt auf einmal nur noch 10.000 an. Nach jedem Anruf wird die Übertragungsgeschwindigkeit immer schlechter. Zu Beginn waren es immerhin noch 14.000. Irgendwann waren es auf einmal nur noch 12.000. Und jetzt 10.000? Wenn ich noch öffters anrufe, muss ich ja echt befürchten, bald überhaupt kein Internet mehr zu haben.

 

Es ist einfach unfassbar, mit welcher Unkompetenz versucht wird, irgendwas den Leuten am Telefon zu erzählen. Von Dumm bis hin zum A-loch habe ich jetzt echt alles durch. Und die Wartezeiten am Telefon sind unter aller Sau. Hab keine Lust mehr, mich von irgendwem da verarschen zu lassen. Ich bin ein Kunde von euch und möchte auch so behandelt werden. Ich habe Vertraglich eine Gewährleistung, das mir bei einem defekt am Gerät dieses ausgetauscht wird. Dafür zahle ich jeden Monat eine Gebühr für dieses Gerät um genau in solch einer Situation einen schnellen Austausch zu erhalten. Man sagte mir zu beginn sogar, das ich mir immer auf das neuste Modell wechseln könnte, wenn ich dazu Lust hätte, da es sich um ein Mietgerät handelt. War wahrscheinlich aber auch nur gelaber.

 

 

Ach ja, und heute hat auch niemand angerufen !

 

Mark P.

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 9 von 18

Sooo, da ich heute gute Laune habe, dachte ich mir mal, Ruf doch mal die Nummer an, die mir @P-Zeh bereits gegeben hat und Frage doch einfach nochmal nach, was jetzt genau Sache ist. Erstaunlich schnell kam ich dann auch durch und wurde von einem netten Herrn [editert] begrüßt, der ohne Diskussion jetzt veranlasst hat, das mein defekter Router getauscht wird. Ich schätze mal, das er Freitag da ist. Alles super gelaufen. Und als auch "Fritten"-Fan sehr entgegenkommend. Warum nicht gleich so?

 

Schlussendlich mit einer weiteren Dame gespochen, die mich überaus freundlich beraten hat, für ein anderen Vertrag, um eine zugesicherte 16.000 Leitung zu bekommen und nicht mal mit dieser und dann wieder mit jener Geschwindigkeit rumzueiern. (Magenta) Vielen Dank Frau [editiert] !

 

Mit freundlichen Grüßen,

Mark.

 

[editiert] Bitte keine Mitarbeiternamen veröffentlichen.

17 ANTWORTEN 17
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 18

Hallo @M4RK,

schade, dass es mit der freundlichen Schilderung nun doch nicht geklappt hat.

 

Meiner Meinung nach, hast du drei Möglichkeiten diese leidige Geschichte zu beenden.

  1. Die Erste hast du gerade wahrgenommen
  2. Hotline 08003301000 "Enderät Störung" sagen, um einen Tausch anzustoßen, wegen "Totalausfall" des Wlan's. Es kommt immer auf die richtige Schilderung des Problems an.
  3. Nach Ablauf der Mietzeit die Möglichkeit nutzen, den Router zurückgeben. Rückgabeformular. und einen guten Router kaufen. 

Gruß,

P-Zeh

 

Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 18

Hallo P-Zeh,

 

würde dich gerne mal sehen, wenn du mit den "Fachkräften" dort geredet hättest und dann solche Antworten bekommst. Und das über den Zeitraum.

 

Der 2. Punkt, den du ansprichst, könnte wieder ärger machen, da sich das Phänomen nur sporadisch zeigt und nach einem Neustart erstmal wieder alles OK scheint. Wenn die jetzt dort ein Gerät bekommen und es anschließen um zu testen, glauben die sicher, ich will die veräppeln. Könnte aber ein Totalausfall des gesamten Gerätes verursachen, indem ich es aus irgend einem Hochhaus schmeiße.

 

Zum anderen habe ich jetzt erstmal eine Hotline-Phobie. :D

 

Zu Punkt 3: Wie lange ist nochmal die genaue Mindestmietzeit? Habe grade den Vertrag nicht vor mir liegen.

 

Und Punkt 4 wäre da noch abzuklären, warum meine Internetleistung immer geringer wird. Also auf das "bis zu" sich zu berufen ist jetzt an der Stelle abgelaufen! Das Internet hat die ganze Zeit gut funktioniert !!!

 

Gruß,

Mark

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 18

@M4RK

naja, ob die denken du willst sie veräppeln, wäre nun nicht meine größte Sorge. Kümmert sich ja anscheinend auch keiner darum, ob du dir veräppelt vorkommst.

Die Fehlfunktion wurde dann einfach durch Selbstheilung auf dem Versandweg beseitigt.

Andernseits, die Möglichkeit mit dem Hochhaus gefällt mir.

Die Mietzeit kannst du im Kundencenter, ich glaube, unter Geräte & Abos erkunden.

Gruß,

P-Zeh

Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 5 von 18

@M4RK

Bei mir hat sich auch mal was an der Leitung verabschiedet. Telefonisch (während des Gespräches) wurde die Leitung gemessen, mir wurde gesagt, da stimmt was nicht, und ich wurde mit Technikern verbunden. Diese meinten, dass sie mich mal aus meinem Anschluss raus schmeißen müssten (per Technikerprogramm), und meinen Anschluss dann neu wieder verknüpfen müssten (auch mit Programm). Ich hatte auch meinen Router herunter zu fahren, und dann wieder neu hoch zu fahren, damit er sich komplett neu einloggen kann. Während der ganzen Zeit hielt man Kontakt mit mir. Als klar war, dass man meinen Anschluss vorübergehend trennen muss, notierte sich der Herr meine Handynummer und rief kurz darauf an. Auch dann blieb er bzw. ein Kollege noch so lange in der Leitung, bis es tatsächlich wieder richtig lief (man musste zum Teil das Personal durchwechseln, ich wurde also an jemanden anderen weiter gereicht). Nach dem Neustart ging es leider immer noch nicht, also diverse Versuche, am Ende Werkrückstellung, ... . Man wollte immer wieder berichtet haben, was der Router gerade macht, welches Licht gerade wie leuchtet, ... . Am Ende habe ich mich bei ihm bedankt, dass ich nicht im Stich gelassen wurde, sondern das erfolgreiche Ende abgewartet wurde, bis klar war, dass es tatsächlich wieder ging, bevor aufgelegt wurde.